iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Neue Betriebssysteme für dedizierte Server bei EUserv

Der Hosting Provider EUserv Internet nimmt für seine dedizierten Serverkunden neue Versionen von beliebten Linux – Betriebssystemen in sein Installationssystem auf. Die neuen Betriebssysteme können damit vollautomatisch als Raid1, 5 oder 10 Deployment über das EUserv Kundencenter, die API oder die EUserv Android App installiert werden.

Debian 10 (?Buster?)

Als eine der ältesten Linux-Distributionen erfreut sich Debian großer Beliebtheit, gilt als sehr stabil, unterstützt eine breite Architektur und ist daher gut als Serverbetriebssystem geeignet. Die derzeit aktuelle Version Debian 10 \“Buster\“ erhält von den Entwicklern fünf Jahre Support, setzt auf Nftables zum Erstellen von Filterregeln für die Firewall und enthält zahlreiche aktualisierte Softwarepakete.

Ubuntu 19.04 (?Disco Dingo?)

Auch die meist genutzte Linux-Distribution Ubuntu steht bei EUserv zur Installation bereit. Basierend auf dem Linux-Kernel 5.0 integriert Ubuntu Server 19.04 zudem aktuelle Neuerungen von offenen Schlüssel-Infrastrukur-Projekten wie OpenStack Stein, Kubernetes und Ceph.

Fedora 30

Mit einem halbjährlichen Veröffentlichungszyklus neuer Versionen ist Fedora als Betriebssystem zwar für eine langfristig angelegte Verwendung oder für Business-Projekte eher ungeeignet, bietet jedoch für experimentierfreudige Entwickler klare Vorteile. Neu in der aktuellen Version Fedora 30 ist eine zur Verfügung stehende Sammlung von Rollen und Modulen, um die Konfiguration von Teilsystemen zu automatisieren.

Proxmox VE 6.0

Auch die Open Source Virtualisierungsplattform Proxmox VE ist in der aktuellsten Verion 6.0 verfügbar und bietet insbesondere Linux-Enthusiasten zum Betreiben virtueller Maschinen und Container auf Open Source-Basis viele neuen Funktionen, Verbesserungen und Bugfixes.

Verschiedene Raid-Level sofort einsatzbereit

Diese und viele weitere Betriebssysteme stehen als Minimal- und RAID1,5 und 10 – Installationen kostenfrei für alle EUserv Server-Serien zur Verfügung. Das automatische Installationssystem ermöglicht zudem ein effizientes und schnelles Deployment der Distributionen.

Eine komplette Liste aller Betriebssysteme für dedizierte EUserv Server gibt es hier:

http://go.euserv.org/QA

 

EUserv Internet ist neben dem klassischen Webhosting auch als stark wachsender Anbieter im Bereich dedizierte und virtualisierte Server, Domainregistrierung und Cloud aktiv. Im Hintergrund arbeitet die ISPpro Internet KG als technischer Dienstleister mit eigenen Rechenzentren und einem eigenen europäischen Netzwerk. Der Internet-Service-Provider aus der Technologie-Region Jena / Thüringen betreut weltweit über 65.000 Kunden.

Posted by on 31. Juli 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten