iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Neu in ZDFneo: das innovative Debattenformat \“13 FRAGEN\“ (FOTO)

 

Braucht Deutschland eine Migrationsquote, um strukturelle Diskriminierung zu bekämpfen? Sind weitreichende politische Verbote die letzte Chance, unseren Planeten vor der Klimakatastrophe zu retten? Müssen die sozialen Medien, in denen sich Verschwörungstheorien und Fake News rasant ausbreiten, stärker reguliert werden? Diesen und weiteren brisanten Themen widmet sich die Talkreihe \“13 FRAGEN\“. Für insgesamt acht Folgen kommt das innovative Online-Debattenformat ab Sonntag, 20. Juni 2021, 23.15 Uhr, ins TV-Programm von ZDFneo – moderiert von Jo Schück und Salwa Houmsi.

Im Fokus der wöchentlichen Ausstrahlungen stehen Diskussionen, die insbesondere im Hinblick auf die Bundestagswahl im September 2021 interessieren. Nicht Parteipolitik wird ins Zentrum der jeweils 30-minütigen Folgen gerückt, vielmehr geht es um eine fundierte und differenzierte Meinungsbildung zu Fragen, die nah an der Lebenswelt der Zuschauerinnen und Zuschauer sind. Die jeweiligen Gäste sind dabei so divers wie möglich. In der ersten Folge zum Thema \“Diversity for future! Brauchen wir eine Migrationsquote?\“ diskutieren Hatice Schmidt, Influencerin, Nkechi Madubuko Diversity-Trainerin, Michael Fritz Mitbegründer von \“Viva con Agua\“, Cahit Basar, Lehrer und Generalsekretär der Kurdischen Gemeinde Deutschland, Katharina Wolff, Gründerin und Unternehmerin, sowie Joe Chialo, Musikmanager.

\“13 FRAGEN\“ bietet ein unterhaltsames Forum für kluge Argumente, pointierte Kritik und eine eingehende Auseinandersetzung mit den eigenen Ansichten. Sechs meinungsstarke Gäste treffen sich auf einem Spielfeld und diskutieren über kontroverse Themen aus Gesellschaft und Politik. Die Moderatoren, Jo Schück und Salwa Houmsi, teilen ihre Gäste je nach deren Haltung zum Thema in zwei Gruppen ein. Ziel jeder Folge ist es, im Verlauf von 13 hitzig diskutierten Fragen alle sechs Teilnehmenden ins Mittelfeld der Spielfläche und somit zu einem Kompromiss zu führen.

Entwickelt wurde \“13 FRAGEN\“ als Online-First-Format von ZDFkultur für den YouTube-Kanal der \“ZDFheute\“-Nachrichten. Die Reihe hat seit ihrem Start im Herbst 2020 bereits zahlreiche lebhafte Debatten im Netz angeregt und zu einer offenen Gesprächskultur eingeladen. Die acht bei ZDFneo ausgestrahlten Folgen sind vorab jeweils mittwochs um 17 Uhr online verfügbar – in der ZDFmediathek sowie auf dem YouTube-Kanal \“ZDFheute\“.

Ansprechpartnerinnen:
Dr. Britta Schröder, schroeder.b@zdf.de, Dr. Katharina Rudolph, rudolph.k@zdf.de;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfkultur

Pressemappe zu \“13 FRAGEN\“: https://presseportal.zdf.de/pm/13-fragen

\“13 FRAGEN\“ in der ZDFmediathek: https://www.zdf.de/kultur/13-fragen

\“13 Fragen\“ auf YouTube: https://youtube.com/zdfheute

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDFneo, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 16. Juni 2021.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Medien & Unterhaltung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten