iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Net at Work teilt Praxiserfahrung zu Social Intranets

Die Collaboration-Experten von Net at Work, einem führenden Partner für die Microsoft-Lösungen zur Kommunikation und Zusammenarbeit, berichten aus der Praxis von vielen erfolgreichen Intranet- und Modern-Workplace-Projekten auf der Basis von Microsoft SharePoint und Office 365.

Social Intranets erhöhen die Effizienz der unternehmensinternen Kommunikation und Zusammenarbeit. Ein modernes Intranet bündelt die Office-365-Tools und bietet einen persönlichen und übersichtlichen Zugang zu allen Informationen im Unternehmen. So kann gezielt beispielsweise über Unternehmensnachrichten, Events, Videos und vieles mehr informiert werden. Die verbesserte Kommunikation geht einher mit einer Steigerung der Effizienz in der alltäglichen Arbeitsroutine: Die Nutzer profitieren vom schnellen Zugriff auf Projekte, der einfachen Freigabe von Dokumenten, einer übersichtlichen und personalisierten Aufgabenverwaltung sowie generell vom vereinfachten Zugriff auf Informationen.

?Social Collaboration macht den Weg frei für eine offene Unternehmenskultur auf Augenhöhe sowie enge Zusammenarbeit im Team?, fasst Volker Helms, Director Intelligent Apps & Data bei Net at Work, die Vorteile von Social Intranets zusammen. ?Mit ihrer hierarchieübergreifenden, formlosen Kommunikation unterstützen Social Intranets zudem den notwendigen Wandel in der Unternehmenskultur zu einer agilen und abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit. Sie können als Katalysator für das Change Management nicht überschätzt werden.?

Net at Work bietet für Social Intranets ein umfangreiches Leistungsportfolio von der Konzeption über die Umsetzung inklusiver individueller Entwicklungen und einem erfahrenen Projektmanagement bis zum Support oder dem Betrieb als Managed Service an. Technisch baut das Unternehmen dabei auf Microsoft und den Spezialanbieter Powell Software, dessen Social-Intranet-Komponente Powell 365 sich nahtlos in Office 365 einfügt. Neben der fachlichen und technischen Ausgestaltung steht im Beratungsansatz von Net at Work das notwendige Change Management im Fokus, um frühzeitig eine hohe Nutzerakzeptanz durch Einbezug zu gewährleisten.

Nun teilen die Collaboration-Experten ihre Erfahrungen mit Interessenten auch mit speziellen Whitepapern und Webinaren:

Whitepaper: Vorteile durch die erfolgreiche Einführung eines Social Intranets

Jedem ist klar, dass ein Social Intranet jeden Mitarbeiter digital vernetzen kann und rund um die Uhr wichtige Inhalte bereitstellt. Aber was konkret kann ein Unternehmen als Nutzen von Einführung eines Social Intranets erwarten? Und welche Vorteile und Möglichkeiten ergeben sich aus Sicht des Mitarbeiters? Mit diesen Fragen beschäftigt sich ein neues Whitepaper von Net at Work. Darin teilen die Experten ihre Erfahrungen in der erfolgreichen Einführung von Social Intranets mit den Lesern. Das Whitepaper kann hier kostenlos geladen werden: https://www.netatwork.de/landingpage-whitepaper-social-intranet-vorteile/

Webinar: Social Intranet ? Transparente Kommunikation in Echtzeit

Kurzentschlossene können sich auch in einem Webinar am 5.4.2019 von 11-12 Uhr anhand von Praxisbeispielen die Möglichkeiten des Social Intranets demonstrieren lassen. Die kostenfreie Anmeldung kann hier erfolgen: https://www.netatwork.de/webinar-social-intranet-transparente-kommunikation-in-echtzeit/ Im Anschluss wird eine Aufzeichnung des Webinars auch auf der Website von Net at Work bereitgestellt.

Zusammenfassung

Net at Work zeigt wie Social Intranets Office 365 und Social Collaboration zusammenbringen und welchen Nutzen sie bieten. Tipps aus der Praxis per Whitepaper oder Webcast.

Net at Work unterstützt als IT-Unternehmen seine Kunden mit Lösungen und Werkzeugen für die digitale Kommunikation und Zusammenarbeit. Über die technische Konzeption und Umsetzung von Lösungen hinaus sorgt das Unternehmen mit praxiserprobtem Change Management dafür, dass das Potential neuer Technologien zur Verbesserung der Zusammenarbeit auch tatsächlich ausgeschöpft wird. Net at Work schafft Akzeptanz bei den Nutzern und sorgt für bessere und lebendige Kommunikation, mehr und effiziente Zusammenarbeit sowie letztlich für stärkere Agilität und Dynamik im Unternehmen.

Net at Work ist als führender Microsoft-Partner mit acht Gold-Kompetenzen erste Wahl, wenn es um die Gestaltung des Arbeitsplatzes der Zukunft auf Basis von Microsoft-Technologien wie Office 365, SharePoint, Exchange, Skype for Business, Teams sowie Microsoft Azure als cloudbasierte Entwicklungsplattform geht. Dabei bietet das Unternehmen die ganze Bandbreite an Unterstützung: von punktueller Beratung über Gesamtverantwortung im Projekt bis hin zum Managed Service für die Kollaborationsinfrastruktur. Rund um die Uhr, auf der ganzen Welt.

Der Geschäftsbereich Softwarehaus entwickelt und vermarktet mit NoSpamProxy ein innovatives Secure E-Mail-Gateway mit erstklassigen Funktionen für Anti-Spam, Anti-Malware und Verschlüsselung. Die mehrfach ausgezeichnete Lösung – unter anderem Testsieger im unabhängigen techConsult Professional User Ranking – wird als Softwareprodukt und Cloud-Service angeboten.

Die Kunden von Net at Work finden sich deutschlandweit im gehobenen Mittelstand wie beispielsweise Diebold-Nixdorf, CLAAS, Miele, Lekkerland, SwissLife, Uni Rostock, Würzburger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe und Westfalen Weser Energie.

Net at Work wurde 1995 gegründet und beschäftigt derzeit 85 Mitarbeiter in Paderborn und Berlin. Gründer und Gesellschafter des inhabergeführten Unternehmens sind Uwe Ulbrich als Geschäftsführer und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Office 365, Exchange und Skype for Business betreibt. www.netatwork.de

Posted by on 28. März 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten