iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

NASCO schließt weitere Heliumtransaktion erfolgreich ab

– Finanzierung gesichert
– Bestehender Konzessionsanteil auf 80% erweitert

Die NASCO Energie & Rohstoff AG, ein Öl- und Gas-Spezialist mit
Sitz in Hamburg und operativer Tätigkeit in den USA, hat eine
Finanzierung mit der zum US-Unternehmen Crestline Investors, Inc.
gehörenden Tochtergesellschaft Fund Liquidity Solutions Group
abgeschlossen. Die Mittel dienen dem Kauf von weiteren
Konzessionsanteilen und der Erweiterung der Heliumproduktion.

Am Heliumfeld in Arizona hält NASCO jetzt 80 Prozent der
Konzessionsanteile. Bislang waren es 60 Prozent. Mit dem erfolgten
Zukauf von Förderrechten sowie der Verdoppelung der Produktion wird
das Unternehmen mittelfristig einen signifikanten Teil zur
Helium-Jahresproduktion der USA beitragen.

NASCO-Vorstandsvorsitzender Jan Warstat: \“Der Zukauf der
Förderrechte ist ein wichtiger Meilenstein unserer
Langfrist-Strategie, die Gesellschaft zu einem wichtigen
Marktteilnehmer im US-amerikanischen Heliumgeschäft zu entwickeln.
Durch den Zukauf und den erfolgreich entwickelten Ausbau der
Produktion unseres Standortes in Arizona wird der NASCO-Anteil an der
dortigen Helium-Produktion weiter wie geplant steigen.\“

Der Zukauf der Förderrechte in Arizona erfolgte Anfang März durch
eine Aufstockung der bestehenden Konzessionsanteile. Für die NASCO
Energie & Rohstoff AG bedeutet das den Zugriff auf sichere,
nachgewiesene und produzierende Helium-Reserven (1P) in Arizona. Die
Abnahme ist gesichert durch einen 13-Jahres-Vertrag mit dem
nordamerikanischen Marktführer im Bereich für Industriegase. In den
USA, dem weltweit größten Helium-Markt, wurden 2018 rund 3,7
Milliarden Kubikfuß Helium produziert.

Finanzinvestor aus Dallas

Crestline Investors, Inc. wurde 1997 in Fort Worth, Texas als ein
institutionelles Unternehmen für alternative Investments gegründet.
Crestline ist auf die Vergabe von Krediten und Investitionen
spezialisiert, sowie auf Finanzierungen und
Restrukturierungsmöglichkeiten auslaufender Private Equity Fonds. Das
Hauptquartier des Unternehmens ist in in Fort Worth, Texas. Weitere
Büros bestehen in New York, Chicago, London, Toronto und Tokyo.

NASCO – bestens positioniert im größten Rohstoffmarkt der Welt

Die NASCO Energie & Rohstoff AG investiert seit 2014 zielgerichtet
in den Ausbau ihrer Helium-Aktivitäten, die sich bisher auf den
Standort mit dem indianischen Namen Dineh-Bi-Keyah (DBK) im
Nord-Osten von Arizona, der sogenannten \“Four-Corner-Region\“ der USA
konzentrieren. Besonderheit: Die Lagerstätte DBK hat einen
überdurchschnittlich hohen – und weltweit sehr seltenen –
Heliumanteil im Rohgas von mehr als fünf Volumenprozent. Zum
Vergleich: 0,5 Volumenprozent gelten als Untergrenze für eine
wirtschaftlich lohnende Förderung. Die NASCO hält 80 Prozent der
Konzessionsanteile am Heliumfeld DBK in Arizona und kontrolliert 80
Prozent der Operatorfirma, Capitol Operating Group, LLC.

Helium – weltweit steigende Nachfrage

Das Edelgas Helium ist weltweit immer begehrter, aber auf der Erde
nur begrenzt verfügbar. Folge: Die Helium-Preise steigen
kontinuierlich. Die USA sind der größte Markt für Helium, gefolgt von
Asien und Europa. Wirtschaft und Wissenschaft weltweit benötigen
Helium für vielfältige Einsatzmöglichkeiten: – vornehmlich als
Kältemittel für Tiefsttemperaturen (z.B. zur Kühlung von
supraleitenden Magneten in der Magnetresonanztomographie), als
Schweiß- und Schneidemittel, als Lecksuchgas, als Treibgas für
KFZ-Airbags, als Traggas für Luftschiffe und Ballone oder als
Atemgaszusatz für Taucher. Zudem spielt es eine entscheidende Rolle
bei der Erforschung neuer Technologien.

Ü B E R N A S C O

Die NASCO Energie & Rohstoff AG (NASCO) mit Sitz Hamburg und
operativer Tätigkeit in den USA ist einer der wenigen deutschen
Produzenten auf dem Weltmarkt für Helium. Das Unternehmen akquiriert,
entwickelt und betreibt Helium-Lagerstätten in den USA, dem größten
Rohstoffmarkt der Welt. Dort besitzt NASCO an fünf Standorten in vier
US-Bundesstaaten plus Offshore im Golf von Mexico eigene
Förderkonzessionen für Helium sowie für Rohöl und Erdgas.
Helium-Kunden sind US-Raffinerien sowie Industriegaskonzerne, die das
Edelgas raffinieren und an Endkunden weiterverkaufen. Mit Praxair,
dem führenden Industriegaskonzern Amerikas, besteht ein langfristiger
Abnahmevertrag.

Pressekontakt:
Investor Relations
NASCO Energie & Rohstoff AG
Mittelweg 110 – 20149 Hamburg
Telefon 040 2261 63030
Mail investor-relations@nasco.ag

Original-Content von: NASCO AG, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 15. April 2019.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten