iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

NABU: Warum in die Ferne schweifen? / Erholung geht auch nah / Tipps für einen erlebnisreichen, erholsamen und klimafreundlichen Urlaub

Millionen Menschen starten jetzt zu Beginn der
Schulferien mit Auto oder Flieger in die Ferien. Leider sind
besonders weite Flugreisen Gift für unser Klima. Wer Urlaub machen
will, kann dies auch klimafreundlich tun. Der NABU gibt dafür Tipps
für erlebnisreiche und erholsame Sommerferien – gleich vor der
Haustür.

\“Wer unser Klima schonen will, findet viele umweltfreundliche
Alternativen zu Flugreisen\“, sagt NABU-Präsident Olaf Tschimpke.
\“Auch in der heimischen Natur gibt es viel zu erleben und zu
entdecken.\“ Fast immer stünden in der Nähe des Wohnorts Wander- oder
Radwege zur Verfügung. Gelegenheiten zum Beobachten von Kranichen
oder Gegenden mit besonders schönem Sternenhimmel seien oft nur eine
Bahnfahrt entfernt. Kurze Fahrwege schonen nicht nur die Umwelt
sondern auch die Nerven der Reisenden.

\“Unsere zahlreichen Schutzgebiete bilden einen wunderbaren
Gegenpool zur Reizüberflutung des Alltags und sind immer einen Besuch
wert\“, so Tschimpke, \“Geschützte Flussauen, Moore, ehemalige
Militärgebiete oder Bergbaufolgelandschaften dürfen sich fast ohne
menschliche Eingriffe entwickeln, daher gibt es auch im Inland jede
Menge Wildnis zu entdecken.\“ Ein Urlaub an Nord- und Ostsee oder in
den Bergen stärkt zudem nachweislich das Immunsystem. Naturnahe
Wälder wirken sich positiv auf unsere Widerstandsfähigkeit gegenüber
Stress aus. Belastende Reize der Stadt, die beispielsweise vom
Straßenverkehr ausgehen, gibt es hier nicht. Die NABU-Kooperation
\“Fahrtziel Natur\“ lädt ein, mit der Bahn in 23 Nationalparke,
Naturparke und Biosphärenreservate vom Wattenmeer bis in die Alpen zu
reisen.

Auch im Garten und auf dem Balkon muss niemand auf Urlaubsgefühle
verzichten. Ein naturnaher Garten kommt ohne Kunstdünger und
torfhaltige Blumenerde aus und ist eine Wohltat – für Menschen,
Tiere, Pflanzen und das Klima. Zwischen brummenden Hummeln, singenden
Vögeln und duftenden Blüten kommt Entspannung auf. Mit einem Buch im
Liegestuhl oder selbstgemachtem Erdbeerkuchen aus eigener Ernte kann
der Urlaub beginnen.

Tipps zum Klimaschutz im Sommer-Urlaub:
http://ots.de/tZP43i

Fahrtziel Natur:
www.nabu.de/wir-ueber-uns/produkte/reisen/11509.html

Tipps zum Gärtnern:
www.NABU.de/garten

Infos zum NABU-Naturparadies Grünhaus:
www.wildniserleben.naturerbe.de

Pressekontakt:
Tina Mieritz, NABU-Klimaexpertin, Mobil +49 (0)173.35 22 872, E-Mail:
Tina.Mieritz@NABU.de

NABU-Pressestelle
Kathrin Klinkusch | Iris Barthel | Britta Hennigs | Nicole Flöper |
Silvia Teich
Tel. +49 (0)30.28 49 84-1510 | -1952 | -1722 | -1958 | -1588
Fax: +49 (0)30.28 49 84-2000 | E-Mail: presse@NABU.de

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 21. Juni 2019.

Tags: , , , , , ,

Categories: Freizeit & Hobby

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten