iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

MZ zum Manöver Sea Breeze

Westliche Sicherheitspolitiker behaupten, dass genau diese Konfrontation nötig sei. Man müsse Flagge zeigen im Schwarzen Meer, sonst übernehme Russland dort dauerhaft das Kommando auch in internationalen Gewässern.

Und es stimmt ja, dass die Lage ohne die aggressive russische Kriegspolitik in der Ukraine eine völlig andere wäre. Dennoch bleibt die Frage, ob die Manöver-Provokation sein muss. Zumal die Konfrontation Wladimir Putin in die Hände spielt. Sie lässt sich gegenüber der eigenen Bevölkerung propagandistisch perfekt ausschlachten. Innenpolitisch lebt Putin davon, den Konflikt mit dem Westen anzuheizen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 5. Juli 2021.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten