iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mohawk Industries berichtet Ergebnisse des zweiten Quartals

Mohawk Industries Inc. (NYSE:
MHK) hat heute für das zweite Quartal 2018 einen Reingewinn von 197
Millionen USD und einen verwässerten Gewinn pro Aktie (EPS) von 2,62
USD bekannt gegeben. Der bereinigte Reingewinn betrug 263 Millionen
USD, bei einem EPS von 3,51 USD, ohne Restrukturierungs- und
Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen, eine Senkung von 6
% im Vergleich zum Vorjahr. Der Nettoumsatz des zweiten Quartals 2018
betrug 2,6 Milliarden USD, eine Steigerung um 5 % im Quartal bzw. um
3 % bei konstanten Wechselkursen. Im zweiten Quartal 2017 betrug der
Nettoumsatz 2,5 Milliarden USD, der Reingewinn betrug 261 Millionen
USD, bei einem EPS von 3,48 USD; der bereinigte Reingewinn betrug 278
Millionen USD, bei einem EPS von 3,72 USD, ohne Restrukturierungs-
und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen.

In den sechs Monaten mit Ende zum 30. Juni 2018 betrugen der
Reingewinn 405 Millionen USD und der EPS 5,41 USD. Der Reingewinn
ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige
Belastungen betrug 488 Millionen USD, der EPS 6,52 USD, eine
Steigerung im Vergleich zum bereinigten Sechs-Monats-EPS 2017. Im
Zeitraum von sechs Monaten 2018 betrug der Nettoumsatz 5,0 Milliarden
USD, eine Steigerung um 7 % gegenüber dem berichteten Vorjahr bzw. um
3 % bei konstanten Wechselkursen und Altbasis. Im Zeitraum von sechs
Monaten zum 1. Juli 2017 betrug der Nettoumsatz 4,7 Milliarden USD,
lag der Reingewinn bei 461 Millionen USD und das EPS bei 6,17 USD.
Der Reingewinn ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen
und sonstige Belastungen betrug 482 Millionen USD, der EPS 6,44 USD

In seinen Kommentaren zur Leistung von Mohawk Industries im
zweiten Quartal erklärte Chairman und CEO Jeffrey S. Lorberbaum:
\“Unsere Ergebnisse entsprachen nicht den Erwartungen und wir
ergreifen Maßnahmen, die Leistung unserer Bereiche in den USA zu
verbessern. In Anbetracht der Gesamtwirtschaftslage wurden unsere
Ergebnisse durch Input-Inflation, höhere Transportkosten, einen
stärkeren Dollar und einen angespannten Arbeitsmarkt negativ
beeinflusst. Zudem gab es Einflüsse durch Änderungen im Produkt-Mix,
die Zeitpunkte von Preiserhöhungen, geringere Produktionseinheiten,
den Anlauf neuer Projekte und die Verzögerung der Schließung von
Godfrey Hirst. Um dies anzugehen, erhöhen wir Preise, expandieren in
wachsende Kanäle und nehmen an neuen Produkten und Regionen teil. Auf
dem US-Markt steigern wir unsere Produktion und Beschaffung bei LVT,
da LVT weiterhin Marktanteile gewinnt.\“

\“Unsere Bereiche außerhalb von Nordamerika verzeichneten
signifikante Verbesserungen und unsere Ergebnisse verbesserten sich
weiter ohne Anlaufkosten und ausgelaufene Patente. Obwohl die
Wirtschaft in Europa sich ein wenig verlangsamt hat, haben die
Ergebnisse der meisten unserer Bereiche außerhalb der USA sich
wesentlich verbessert. Das Wachstum wird von LVT, russischer Keramik,
Holzpaneelen und Isolierung angeführt. Der Dollar wurde in diesem
Zeitraum stärker und der Euro fiel damit von 1,24 USD auf 1,16 USD,
was die umgerechneten Ergebnisse in US-Dollar verringert.\“

\“Unser Unternehmen und die Branche absorbieren signifikante
Inflation. Wir haben in diesem Jahr zwei Preiserhöhungen bei
Teppichen verzeichnet, auf die kürzlich eine dritte Erhöhung folgte,
um weitere Inflation bei Materialien und Fracht zu kompensieren. Wir
sind preislich bei den meisten Produkten, auf welche die Inflation
Auswirkung hat, aktiv. Dazu gehören unsere Keramikprodukte höheren
Wertes.\“

\“Im Quartal haben unsere neuen Expansionsprojekte Anlaufkosten von
15 Millionen USD verzeichnet. Dies geschieht im Zuge unserer
fortlaufenden Investitionen zwecks Erweiterung von Produktangebot und
geografischer Durchdringung. Diese Investitionen werden unsere
Umsätze und Rentabilität verbessern. Der Großteil dieser Auswirkungen
wird 2019 und danach zu verzeichnen sein.\“

\“In diesem Quartal stieg der berichtete Umsatz unseres Segments
Global Ceramic wie berichtet um 3 % und bei konstanten Wechselkursen
um 2 %. Das Betriebsergebnis betrug ca. 15 % (wie berichtet und auf
bereinigter Basis), eine Senkung im Jahresvergleich aufgrund von
Inflation, Produkt-Mix und Anlaufkosten. Im Zeitraum hat sich das
Volumen von Keramik in Nordamerika verbessert. Der Durchschnittspreis
wurde aufgrund des Wachstums bei Produkten und Kanälen geringeren
Wertes schwächer. Um unseren Anteil des Keramikmarktes zu verbessern,
bieten wir innovative Produkte an, bauen den Kundendienst aus und
erhöhen unsere Teilnahme an den Kanälen Baumarkt, Bau und Gewerbe.
Unser Wachstum bei Arbeitsplatten in den USA wird dynamischer und der
Bau unserer Fabrik für Quarz-Arbeitsplatten in Tennessee liegt im
Zeitplan. Die Produktion soll zum Ende dieses Jahres aufgenommen
werden. In Mexiko haben unsere Umsätze im Verlauf des Quartals
zugenommen und wuchsen schneller als der Markt. Wir haben die
Produktion am Standort Salamanca verdoppelt und auf dem Markt größere
Formate eingeführt. Der Absatz bei europäischer Keramik hat sich mit
der Wirtschaft geringfügig verlangsamt. Die Margen stiegen durch
verbesserte Preise und Mischung sowie höhere Produktivität. Im Zuge
des Ausbaus unserer Fabrik in Polen bereiten wir eine Anpassung der
Produktion unter unseren europäischen Fabriken vor, um die Aktiva zu
optimieren und das Angebot zu verbessern. Der Absatz und die Margen
von Keramik in Russland verbleiben stark und wir bauen unsere
Kapazitäten bei Porzellan-Wandfliesen und Bodenbelägen aus.\“

\“Im Verlauf des Quartals stiegen die Umsätze unseres Segments
Flooring North America um 2 %. Das Betriebsergebnis des Segments
betrug wie berichtet 9,5 % und auf bereinigter Basis 10 %. Dies
kompensierte Inflation, geringere Produktion als erwartet sowie
Anlaufkosten. Die Umsetzung der Preiserhöhungen geschah später und
der Produkt-Mix nahm stärker ab, als wir vorhersahen. Die Kosten für
Rohmaterialien und Fracht steigen weiter und wir haben eine weitere
Preiserhöhung angekündigt, um dies zu kompensieren. Unser Absatz von
LVT ist im Zeitraum geringer gewachsen als prognostiziert. Grund war
eine Verzögerung der Auslieferung zugekaufter Produkte. Im Zuge der
Erhöhung unserer neuen Produktion in den USA und der Steigerung der
Zulieferung zugekaufter Produkte im dritten Quartal prognostizieren
wir eine signifikante Steigerung der LVT-Absätze. Der Bereich
Teppichböden für Wohnräume hat sich unter Führung der Kanäle Bau,
Mehrfamilien und Main Street verbessert. Unsere Neuvorstellungen der
zusammengefassten Softbeläge SmartStrand Silk Reserve und Air.O und
die Luxuskollektionen Karastan haben am Markt an Dynamik gewonnen.
Unsere neue RevWood-Kollektion mit wasserfester Technik wächst rapide
in Einzelhandel und Bau als Alternative zu Hartholz. Unsere
Kollektionen von Hartbelägen für Gewerbebereiche verzeichneten
stärkeres Wachstum und die Buchungen bei Teppichböden für
Gewerbebereiche wurden im Verlauf des Quartals stärker.\“

\“Im Quartal ist der Umsatz des Segments Flooring Rest of the World
wie berichtet um 16 % gewachsen bzw. um 8 % bei konstanten
Wechselkursen. Das Betriebsergebnis des Segments stieg wie berichtet
um 16 %, mit einem bereinigten Betriebsergebnis von 17 %. Dies ist
das Ergebnis von verbesserten Preisen, Produkt-Mix und Produktivität,
die Inflation, Anlaufkosten und ausgelaufene Patente kompensieren.
Unsere LVT­-Absätze stiegen dramatisch und werden mit dem Ausbau der
Produktion weiter steigen. Bis jetzt haben wir flexible LVT
hergestellt. Wir haben eine erste Produktion steifer LVT
abgeschlossen, die im dritten Quartal eingeführt wird. Unsere neuen
Premium-Laminatprodukte mit einzigartiger Technik und Resistenz gegen
Feuchtigkeit erlangen Marktanteile und verbessern unsere Mischung. In
Russland führen wir mit der Expansion unserer neuen Laminatfabrik
unsere neueste europäische Technik ein. Wir nutzen unsere
europäischen Vinylplatten, um die Nachfrage für unsere neue russische
Fabrik zu steigern, die Ende dieses Jahres anlaufen sollte. Unsere
neue Fabrik für Teppichfliesen in Belgien ist im Beginn, den
europäischen Markt für Bodenbeläge im Gewerbebereich zu erobern.
Unsere Produkte für Holzpaneele und Isolierungen sind durch unsere
Investitionen in die Herstellung, bessere Belieferung mit Materialien
und stärkere Marktbedingungen signifikant gewachsen. Wir haben am 2.
Juli den Erwerb von Godfrey Hirst abgeschlossen. Dies geschah einen
Monat später als erwartet. Wir setzen Strategien um, in Australien
und Neuseeland ein Gesamtanbieter von Bodenbelägen zu werden, wie
dies in den USA geschah.\“

\“Wir verfolgen zur Verbesserung unserer Leistung und Rentabilität
in den USA einen konservativen Ansatz. Unsere Initiativen zur
Verbesserung der Preise, Steigerung der Absätze in wachsenden Kanälen
und Kostensenkung werden im Rest des Jahres Nutzen bringen.
Angesichts der Auswirkungen der Inflation, der Zeitpunkte der
Preiserhöhungen und anderer Herausforderungen nehmen wir nicht an,
dass unsere Maßnahmen in den USA den Druck kompensieren, dem wir uns
vor dem nächsten Jahr gegenübersehen. Wir erwarten fortgesetzte
Stärken in Europa und Russland, wo Inflation und Verschiebungen der
Produktpräferenzen nicht so intensiv sind wie in den USA. Weltweit
führen wir neue Produkte ein und expandieren in weitere Regionen und
eingeschränkten Kategorien. Nach der Schließung von Godfrey Hirst
formieren wir bereits den größten Anbieter von Bodenbelägen in
Australien und Neuseeland. In den USA investieren wir in
Wachstumskategorien wie LVT und Quarz-Arbeitsplatten. Werden die
kürzlich angekündigten chinesischen Schutzzölle umgesetzt, werden
diese unsere Marktposition und Ergebnisse in den USA verbessern.
Unter Anbetracht all dessen lautet unsere EPS-Richtschnur für das
dritte Quartal 3,54 bis 3,64 US-Dollar, ohne einmalige Belastungen.\“

\“Wir geben Inflation weiter, optimieren unsere neuen Expansionen
und maximieren unsere Position bei LVT, um unsere Rentabilität zu
steigern. Unsere talentierte Belegschaft, die innovativen Produkte
und die überzeugende Bilanz geben uns langfristige Vorteile und wir
werden weiterhin Akquisitionen verfolgen, welche uns ergänzen oder
neue Dimensionen erschließen, um den Wert des Unternehmens
auszubauen.\“

ÜBER MOHAWK INDUSTRIES

Mohawk Industries ist der weltweit führende Hersteller von
Bodenbelägen, der mit seinen Produkten Wohn- und Gewerberaum in der
gesamten Welt verbessert. Mohawks vertikal integrierte Herstellungs-
und Vertriebsprozesse bieten Wettbewerbsvorteile bei der Produktion
von Teppichen, Vorlegern, Keramikfliesen sowie Laminat-, Holz-,
Stein- und Vinylböden. Unsere Innovationen sind die besten der
Branche und führen zu Produkten und Techniken, die unsere Marken am
Markt abheben und alle Anforderungen bei Um- und Neubauten erfüllen.
Unsere Marken, darunter American Olean, Daltile, Durkan, Feltex,
Godfrey Hirst, IVC, Karastan, Marazzi, Mohawk, Mohawk Group, Pergo,
Quick-Step und Unilin, zählen zu den bekanntesten der Branche. Im
vergangenen Jahrzehnt hat sich Mohawk von einem rein amerikanischen
Teppichhersteller zum weltgrößten Unternehmen für Bodenbeläge mit
Niederlassungen in Australien, Brasilien, Kanada, Europa, Indien,
Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Russland und den Vereinigten Staaten
entwickelt.

Einige Aussagen in den vorangehenden Absätzen, insbesondere die,
welche künftige Leistung, Geschäftsaussichten, Wachstum und
Betriebsstrategien und Ähnliches beschreiben, sowie die, welche
Begriffe wie \“könnte\“, \“sollte\“, \“glauben\“, \“vorwegnehmen\“,
\“erwarten\“, \“schätzen\“ oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind
Prognosen. Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den
Safe-Harbor-Schutz für Prognosen im Rahmen des Private Securities
Litigation Reform Act von 1995. Es gibt keine Zusicherung bezüglich
der Korrektheit von Prognosen, da diese auf zahlreichen Annahmen
beruhen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Folgende
wichtige Faktoren können dazu führen, dass zukünftige Ergebnisse
anders ausfallen als prognostiziert: Veränderungen der Wirtschafts-
oder Branchenlage, Wettbewerb, inflationäre und deflationäre
Entwicklung der Rohstoffkosten und sonstiger Inputkosten, Inflation
und Deflation in Verbrauchermärkten, Energiekosten und die
Versorgungslage, zeitlicher Verlauf und Höhe der Kapitalausgaben,
zeitlicher Verlauf und Umsetzung von Preiserhöhungen der Produkte des
Unternehmens, Wertberichtigungen, Integration übernommener
Unternehmen, internationale Betriebstätigkeit, Einführung neuer
Produkte, Betriebsrationalisierungen, Steuern und Steuerreform,
Produkte und sonstige Ansprüche, Rechtsstreitigkeiten, sowie weitere
Risiken, die in Mohawks Eingaben bei der SEC sowie in anderen
Publikationen genauer erläutert werden.

Telefonkonferenz am Donnerstag, dem 26. Juli 2018, um 11:00 Uhr
US-Ostküstenzeit.

Die Einwahlnummern lauten 1-800-603-9255 für USA/Kanada und
1-706-634-2294 für internationale/lokale Anrufe. Konferenz-ID:
1166308. Eine Wiederholung ist bis zum 25. August 2018 durch Einwahl
unter +1-855-859-2056 (USA/Kanada) oder +1-404-537-3406
(International/Örtlich) und Eingabe der Konferenz-ID 1166308
verfügbar.

MOHAWK INDUSTRIES INC. UND
TOCHTERGESELLSCHAFTEN
(ungeprüft)
Konsolidierte Bilanzdaten Quartal Sechs
endend am Monate
zum
(Beträge in Tausend, 30. Juni 1. Juli 30. Juni 1. Juli
ausgenommen Angaben je 2018 2017 2018 2017
Aktie)
Nettoumsatz USD 2.577.014 2.453.038 USD 4.989.216 4.673.683
Umsatzaufwand 1.810.459 1.673.902 3.517.969 3.214.194
Bruttogewinn 766.555 779.136 1.471.247 1.459.489
Vertriebs-, Verwaltungs- 440.248 423.311 876.541 828.880
und Gemeinkosten
Betriebsergebnis 326.307 355.825 594.706 630.609
Zinsaufwand 7.863 8.393 15.391 16.595
Sonstiger Aufwand 2.090 3.002 6.088 170
(Ertrag), netto
Gewinn vor 316.354 344.430 573.227 613.844
Ertragssteuern
Ertragssteueraufwand 118.809 82.682 166.441 151.040
Reingewinn 197.545 261.748 406.786 462.804
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen
Auf 959 1.067 1.434 1.569
Minderheitsbeteiligungen
entfallender Nettogewinn
Auf Mohawk Industries Inc. USD 196.586 260.681 USD 405.352 461.235
entfallender Reingewinn
Auf Mohawk Industries Inc.
entfallender Gewinn je
Aktie (unverwässert)
Auf Mohawk Industries Inc. USD 2,64 3,51 USD 5,44 6,21
entfallender Gewinn je
Aktie (unverwässert)
Gewichtete, 74.597 74.327 74.525 74.269
durchschnittlich im Umlauf
befindliche Stammaktien –
unverwässert
Auf Mohawk Industries Inc.
entfallender verwässerter
Gewinn je Aktie
Auf Mohawk Industries Inc. USD 2,62 3,48 USD 5,41 6,17
entfallender verwässerter
Gewinn je Aktie
Gewichtete, 74.937 74.801 74.928 74.773
durchschnittlich im Umlauf
befindliche Stammaktien –
verwässert
Sonstige Finanzdaten
(Beträge in Tausend)
Wertminderungen und USD 127.048 109.762 USD 249.702 214.785
Abschreibungen
Investitionsaufwand USD 247.418 224.153 USD 498.354 425.423
Konsolidierte Bilanzdaten
(Beträge in Tausend)
30. Juni 1. Juli
2018 2017
AKTIVA
Umlaufvermögen:
Barmittel und USD 518.226 130.238
Barmitteläquivalente
Forderungen, netto 1.737.935 1.639.614
Lagerbestände 2.061.204 1.865.941
456.315 374.930
Rechnungsabgrenzungsposten
und sonstiges
Umlaufvermögen
Summe 4.773.680 4.010.723
Umlaufvermögen
Sachanlagen, netto 4.421.073 3.892.251
Firmenwert 2.447.046 2.417.058
Immaterielle 858.532 878.301
Vermögenswerte, netto
Latente Ertragssteuern und 393.708 391.158
sonstige langfristige
Vermögenswerte
Summe Aktiva USD 12.894.039 11.589.491
PASSIVA UND EIGENKAPITAL
Kurzfristige
Verbindlichkeiten:
Kurzfristiger Anteil USD 1.146.511 1.754.077
langfristiger
Verbindlichkeiten und
Commercial Paper
Verbindlichkeiten und 1.589.561 1.466.658
passive
Rechnungsabgrenzung
Summe kurzfristige 2.736.072 3.220.735
Verbindlichkeiten
Langfristige 1.884.023 1.174.440
Verbindlichkeiten
abzüglich kurzfristiger
Anteil
Latente Ertragssteuern und 870.467 713.110
sonstige langfristige
Verbindlichkeiten
Summe Passiva 5.490.562 5.108.285
Kündbare 30.043 26.713
Minderheitsanteile
Summe Eigenkapital 7.373.434 6.454.493
Summe Passiva und USD 12.894.039 11.589.491
Eigenkapital
Segmentdaten Quartal Sechs
endend am Monate
zum
(Beträge in Tausend) 30. Juni 1. Juli 30. Juni 1. Juli
2018 2017 2018 2017
Nettoumsatz:
Global Ceramic USD 929.297 902.670 USD 1.805.845 1.687.639
Flooring NA 1.057.570 1.040.299 2.007.928 1.979.795
Flooring ROW 590.147 510.069 1.175.443 1.006.249
Interner Segmentumsatz – – – –
Konsolidierter USD 2.577.014 2.453.038 USD 4.989.216 4.673.683
Nettoumsatz
Betriebsergebnis
(Aufwand):
Global Ceramic USD 134.760 152.557 USD 248.177 268.593
Flooring NA 100.662 127.482 175.410 219.624
Flooring ROW 100.166 86.052 189.226 162.147
Eliminierungen – (9.281) (10.266) (18.107) (19.755)
Konzern und zwischen
Segmenten
Konsolidiertes USD 326.307 355.825 USD 594.706 630.609
Betriebsergebnis
Aktiva:
Global Ceramic USD 4.974.791 4.736.068
Flooring NA 3.927.190 3.625.350
Flooring ROW 3.701.419 2.984.716
Eliminierungen – 290.639 243.357
Konzern und zwischen
Segmenten
Konsolidierte USD 12.894.039 11.589.491
Aktiva

Abgleich des
Reingewinns von
Mohawk Industries
Inc. mit dem
bereinigten
Reingewinn von
Mohawk Industries
Inc. und dem
bereinigten
verwässerten Gewinn
je Aktie von Mohawk
Industries Inc.

(Beträge in Tausend,
ausgenommen Angaben
je Aktie)
Quartal Sechs
endend Monate
am zum
30. 1. Juli 30. 1. Juli
Juni 2017 Juni 2017
2018 2018
Auf Mohawk USD 196.586 260.681 405.352 461.235
Industries Inc.
entfallender
Reingewinn
Ausgleichsposten:
Restrukturierungs-, 16.042 15.878 38.146 19.856
Akquise-,
Integrations- und
sonstige Kosten
Bilanzierung nach 194 9.571 1.548 9.763
Erwerbsmethode mit
Bewertung des
Bestands
Freigabe von – – 1.749 –
Entschädigungsbetrag
Einkommenssteuern – – – (1.749) –
Auflösung unsicherer
Steuerposition
Ertragssteuern 50.106 (7.677) 43.166 (9.091)
Auf Mohawk USD 262.928 278.453 488.212 481.763
Industries Inc.
entfallender
bereinigter
Reingewinn
Auf Mohawk USD 3,51 3,72 6,52 6,44
Industries Inc.
entfallender
bereinigter,
verwässerter Gewinn
je Aktie
Gewichtete, 74.937 74.801 74.928 74.773
durchschnittlich im
Umlauf befindliche
Stammaktien –
verwässert

Abgleich der
Gesamtschuld zur
Nettoschuld
(Beträge in Tausend)
30.
Juni
2018
Kurzfristiger Anteil USD 1.146.511
langfristiger
Verbindlichkeiten
und Commercial Paper
Langfristige 1.884.023
Verbindlichkeiten
abzüglich
kurzfristiger Anteil
Abzüglich: Barmittel 518.226
und
Barmitteläquivalente
Nettoverschuldung USD 2.512.308

Abgleich des
Betriebsergebnisses zum
bereinigten EBITDA
(Beträge in Tausend) Letzte 12
Monate
Quartale Monate
endend am zum
30. 31. 31. 30. 30. Juni
September Dezember März Juni 2018
2017 2017 2018 2018
Betriebsergebnis 380.098 343.466 268.399 326.307 1.318.270
Sonstiger (Aufwand) (1.285) (3.750) (3.998) (2.090) (11.123)
Ertrag
Auf (997) (488) (475) (959) (2.919)
Minderheitsbeteiligungen
entfallender
Nettogewinn/-verlust
Wertminderungen und 113.515 118.372 122.654 127.048 481.589
Abschreibungen
EBITDA 491.331 457.600 386.580 450.306 1.785.817
Restrukturierungs-, 13.853 15.231 22.104 16.042 67.230
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach 3.551 – 1.354 194 5.099
Erwerbsmethode mit
Bewertung des Bestands
Freigabe von – 4.459 1.749 – 6.208
Entschädigungsbetrag
Bereinigter EBITDA 508.735 477.290 411.787 466.542 1.864.354
Nettoverschuldung 1,3
gegenüber bereinigtem
EBITDA

Abgleich des
Nettoumsatzes
zum Nettoumsatz
bei konstanten
Wechselkursen
ohne
Akquisevolumen
(Beträge in
Tausend)
Quartal Sechs
endend Monate
am zum
30. 1. Juli 30. 1.
Juni 2017 Juni Juli
2018 2018 2017
Nettoumsatz USD 2.577.014 2.453.038 4.989.216 4.673.683
Abgleich des (48.326) – (147.158) –
Nettoumsatzes
bei konstanten
Wechselkursen
Nettoumsatz bei 2.528.688 2.453.038 4.842.058 4.673.683
konstanten
Wechselkursen
Abzüglich (1.239) – (46.515) –
Einfluss des
Akquisevolumens
Nettoumsatz bei USD 2.527.449 2.453.038 4.795.543 4.673.683
konstanten
Wechselkursen
ohne
Akquisevolumen

Abgleich des
Nettoumsatzes der
Segmente zum Nettoumsatz
der Segmente bei
konstanten Wechselkursen
ohne Akquisevolumen
(Beträge in Tausend)
Quartal
endend
am
Global Ceramic 30. Juni 1. Juli
2018 2017
Nettoumsatz USD 929.297 902.670
Abgleich des (10.986) –
Nettoumsatzes der
Segmente bei konstanten
Wechselkursen
Nettoumsatz der Segmente 918.311 902.670
bei konstanten
Wechselkursen
Abzüglich Einfluss des (1.239) –
Akquisevolumens
Nettoumsatz der Segmente USD 917.072 902.670
bei konstanten
Wechselkursen ohne
Akquisevolumen
Abgleich des
Nettoumsatzes der
Segmente zum Nettoumsatz
der Segmente bei
konstanten Wechselkursen
(Beträge in Tausend)
Quartal
endend
am
Flooring ROW 30. Juni 1. Juli
2018 2017
Nettoumsatz USD 590.147 510.069
Abgleich des (37.340) –
Nettoumsatzes der
Segmente bei konstanten
Wechselkursen
Nettoumsatz der Segmente USD 552.807 510.069
bei konstanten
Wechselkursen
Abgleich von Bruttogewinn
und bereinigtem
Bruttogewinn
(Beträge in Tausend)
Quartal
endend
am
30. Juni 1. Juli
2018 2017
Bruttogewinn USD 766.555 779.136
Bereinigungen des
Bruttogewinns:
Restrukturierungs-, 12.018 13.028
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach 194 9.571
Erwerbsmethode mit
Bewertung des Bestands
Bereinigter USD 778.767 801.735
Bruttogewinn
Abgleich der Vertriebs-,
Verwaltungs- und
Gemeinkosten mit den
bereinigten Vertriebs-,
Verwaltungs- und
Gemeinkosten
(Beträge in Tausend)
Quartal
endend
am
30. Juni 1. Juli
2018 2017
Vertriebs-, Verwaltungs- USD 440.248 423.311
und Gemeinkosten
Abgleich der Vertriebs-,
Verwaltungs- und
Gemeinkosten:
Restrukturierungs-, (4.024) (2.850)
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bereinigte Vertriebs-, USD 436.224 420.461
Verwaltungs- und
Gemeinkosten
Abgleich des
Betriebsergebnisses mit
dem bereinigten
Betriebsergebnis
(Beträge in Tausend)
Quartal
endend
am
30. Juni 1. Juli
2018 2017
Betriebsergebnis USD 326.307 355.825
Bereinigung des
Betriebsergebnisses:
Restrukturierungs-, 16.042 15.878
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach 194 9.571
Erwerbsmethode mit
Bewertung des Bestands
Bereinigtes USD 342.543 381.274
Betriebsergebnis
Abgleich des
Betriebsergebnisses der
Segmente mit dem
bereinigten
Betriebsergebnis der
Segmente
(Beträge in Tausend)
Quartal
endend
am
Global Ceramic 30. Juni 1. Juli
2018 2017
Betriebsergebnis USD 134.760 152.557
Bereinigung des
Betriebsergebnisses der
Segmente:
Restrukturierungs-, 5.408 1.305
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach – 9.571
Erwerbsmethode mit
Bewertung des Bestands
Bereinigtes USD 140.168 163.433
Betriebsergebnis der
Segmente
Abgleich des
Betriebsergebnisses der
Segmente mit dem
bereinigten
Betriebsergebnis der
Segmente
(Beträge in Tausend)
Quartal
endend
am
Flooring NA 30. Juni 1. Juli
2018 2017
Betriebsergebnis USD 100.662 127.482
Bereinigung des
Betriebsergebnisses der
Segmente:
Restrukturierungs-, 8.881 12.196
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bereinigtes USD 109.543 139.678
Betriebsergebnis der
Segmente
Abgleich des
Betriebsergebnisses der
Segmente mit dem
bereinigten
Betriebsergebnis der
Segmente
(Beträge in Tausend)
Quartal
endend
am
Flooring ROW 30. Juni 1. Juli
2018 2017
Betriebsergebnis USD 100.166 86.052
Bereinigung des
Betriebsergebnisses der
Segmente:
Restrukturierungs-, 1.338 2.170
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach 194 –
Erwerbsmethode mit
Bewertung des Bestands
Bereinigtes USD 101.698 88.222
Betriebsergebnis der
Segmente
Abgleich der Erträge vor
Einkommenssteuern,
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen,
mit bereinigten Erträgen
vor Einkommenssteuern,
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen
(Beträge in Tausend)
Quartal
endend
am
30. Juni 1. Juli
2018 2017
Gewinn vor Ertragssteuern USD 316.354 344.430
Minderheitsbeteiligungen (959) (1.067)
Bereinigung der Erträge
vor Einkommenssteuern,
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen:
Restrukturierungs-, 16.042 15.878
Akquise-, Integrations-
und sonstige Kosten
Bilanzierung nach 194 9.571
Erwerbsmethode mit
Bewertung des Bestands
Bereinigte Erträge vor USD 331.631 368.812
Einkommenssteuern,
einschließlich
Minderheitsbeteiligungen:
Abgleich von
Ertragssteueraufwand mit
bereinigtem
Ertragssteueraufwand
(Beträge in Tausend)
Quartal
endend
am
30. Juni 1. Juli
2018 2017
Ertragssteueraufwand USD 118.809 82.682
Ertragssteuerauswirkung (50.106) 7.677
der Bereinigungsfaktoren
Bereinigter USD 68.703 90.359
Ertragssteueraufwand
Bereinigter 20,7% 24,5%
Ertragssteuersatz

Das Unternehmen ergänzt
seine konsolidierte
Gewinn- und
Verlustrechnung, die in
Übereinstimmung mit
US-GAAP erstellt und
veröffentlicht wird, mit
bestimmten nicht mit
GAAP konformen
Finanzkennzahlen. In
Übereinstimmung mit
Vorschriften der
US-Börsenaufsicht
(Securities and Exchange
Commission) bieten die
vorstehenden Tabellen
einen Abgleich von den
nicht-GAAP-konformen
Finanzkennzahlen des
Unternehmens zu den am
direktesten
vergleichbaren
US-GAAP-Kennzahlen. Alle
vorstehend angeführten,
nicht-GAAP-konformen
Kennzahlen sollten
zusätzlich zu den
vergleichbaren
US-GAAP-Kennzahlen
berücksichtigt werden.
Diese Kennzahlen sind
jedoch nicht unbedingt
mit ähnlich
bezeichneten, von
anderen Unternehmen
veröffentlichten
Kennzahlen vergleichbar.
Das Unternehmen ist der
Überzeugung, dass diese
nicht mit GAAP konformen
Kennzahlen durch einen
Abgleich mit den
entsprechenden
US-GAAP-Kennzahlen
seinen Investoren wie
folgt helfen können:
Nicht mit GAAP konforme
Umsatzkennzahlen helfen,
im Vergleich mit dem
Umsatz zurückliegender
und künftiger Perioden,
Wachstumstrends zu
identifizieren, und
nicht-GAAP-konforme
Rentabilitätskennzahlen
helfen, im Vergleich mit
den Gewinnen
zurückliegender und
künftiger Perioden, die
Trends der langfristigen
Ertragskraft des
Unternehmens zu
verstehen.
Das Unternehmen
bereinigt seine
nicht-GAAP-konformen
Umsatzkennzahlen um
bestimmte Posten, da
diese in
unterschiedlichen
Zeiträumen wesentlich
variieren und die
zugrunde liegenden
Geschäftstrends
verdecken können. Zu den
vom Unternehmen aus den
nicht-GAAP-konformen
Umsatzkennzahlen
herausgenommenen Posten
zählen:
Devisentransaktionen und
Währungsumrechnungen und
die Auswirkungen von
Akquisitionen.
Das Unternehmen
bereinigt seine
nicht-GAAP-konformen
Rentabilitätskennzahlen
um bestimmte Posten, da
diese nicht unbedingt
aussagekräftig für die
zentrale betriebliche
Performance sind oder
damit nicht in
Zusammenhang stehen. Zu
den vom Unternehmen aus
den nicht-GAAP-konformen
Rentabilitätskennzahlen
herausgenommenen Posten
zählen: Aufwendungen in
Zusammenhang mit
Restrukturierungen,
Akquisitionen und
Integrationen sowie
sonstige Aufwendungen,
Acquisitions Purchase
Accounting mit
Neubewertung der
Bestände, Freigabe von
Vermögenswerten für
Entschädigungsleistungen
und Auflösung unsicherer
Steuerpositionen.

Pressekontakt:
Frank H. Boykin
Chief Financial Officer (706) 624-2695

Original-Content von: MOHAWK INDUSTRIES, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. Juli 2018.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten