iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Modulares Anlagenkonzept liefert den entscheidenden Vorteil

Bereits vor der Jahrtausendwende hat bielomatik die weltweit erste quasi-simultan arbeitende Laserschweißanlage erdacht und gebaut. Das Fügeverfahren wurde stetig weiterentwickelt bis hin zum 2-Stufen-Laserschweißen; ein auf dem Markt bewährter Prozess.

Neu im Angebot: die Laser-Cube-Baureihe, ein modulares System. Neben einfachem Prozesshandling bietet es umfangreiche Leistungs- und Ausstattungsmerkmale. Höchste Flexibilität zur Integration in Fertigungslinien, kurze Realisierungszeiten und erprobte Technologie verbinden sich mit intelligentem Maschinenbau.

Jürgen Reingen, Leiter Technik, führt aus: ?Wir gehen punktgenau auf die Bedürfnisse des Marktes ein. Energieeffizienz sowie schnelle Prozess- und Zykluszeiten sind entscheidende Vorteile.? Reingen fügt hinzu: ?Unschlagbar ist die Lieferzeit. Innerhalb von zwölf Wochen ist eine frei konfigurierbare Anlage abnahmebereit!?

Kunden aus der Elektronik- und Medizinbranche schätzen außer den konstruktiven Freiheitsgraden die optisch einwandfreie Schweißnaht. Ein dreidimensionaler Schweißlinienverlauf ist umsetzbar.

bielomatik wurde 1946 im baden-württembergischen Neuffen als Konstruktionsbüro für Automatisierung gegründet. Seit April 2020 gehört bielomatik zur global operierenden Persico-Gruppe. Das Unternehmen bietet mit seinem weltweiten Netzwerk eine breite Palette an Kunststofffügesystemen sowie individuelle Automatisierungslösungen an. bielomatik ist bekannt für die hohe Fertigungsqualität seiner Maschinen, Systeme und individuelle Beratungslösungen.

Posted by on 27. Oktober 2020.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten