iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Modularer Schulbau – skandinavisches Denken in deutschen Mustern

Wann immer das skandinavische Schulsystem in den Medien thematisiert wird, fällt eines buchstäblich auf den ersten Blick auf: Schulgebäude unterscheiden sich optisch sehr häufig vom in Deutschland gewohnten Bild. Während in Deutschland ein großer Teil der genutzten Schulgebäude noch aus der ersten und zweiten Hälfte des 20., nicht selten aus dem vorangehenden Jahrhundert stammen und häufig seither ohne grundlegende bauliche Veränderungen genutzt werden, hat sich in Skandinavien ein moderner Baustil im Bildungswesen durchgesetzt. Hier spiegelt sich ein grundlegendes Verständnis von Wechselwirkungen zwischen Raumqualität und Bildungsqualität wider. Außerdem symbolisiert die moderne Bauweise in vielen Fällen abweichende pädagogische Konzepte im Hinblick auf die Zusammensetzung von Klassen und die Gestaltung des praktischen Unterrichts.

Deutsche Schulen stehen dagegen aktuell mit wachsender Dringlichkeit vor der Herausforderung, akuten Platzmangel an Schulen decken zu müssen. Modulbauten bieten die Möglichkeit, den Willen zur Modernisierung des Bildungssystems, auch nach skandinavischem Vorbild, mit einer schnellen, flexiblen und zeitgemäßen Bauform zu unterstützen. Diese wird gleichzeitig den deutschen Qualitätsansprüchen und Bestimmungen gerecht. Darüber hinaus ist sie wirtschaftlich attraktiv und nachhaltig.

Als deutsches Unternehmen innerhalb einer in ganz Nord-Europa führend im Modulbau tätigen Unternehmensgruppe, mit Niederlassungen in Schweden, Finnland, Dänemark, Norwegen, den Niederlanden und Deutschland, vereint die Adapteo GmbH die unterschiedlichen Erfahrungen im Bau von Interimsgebäuden im Bildungswesen.

?Wir können Schule zu 100 Prozent?, erklärt Frederik Illing, Geschäftsführer der deutschen Adapteo GmbH. ?Das bedeutet, wir kennen die Herausforderungen, denen Verantwortliche in Deutschland begegnen, wenn kurzfristig Raum für Bildung geschaffen werden muss. Wir wissen aber gleichzeitig auch, wie moderne Bildungskonzepte mit den Mitteln des modularen Bauens unterstützt werden können und wie das Ganze nachhaltig umgesetzt werden kann.?

Modulgebäude von Adapteo bestehen aus einzelnen Hybridmodulen, die flexibel an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden können. Sowohl die Menge der kombinierten Module als auch die Raumaufteilung innerhalb der so entstehenden Gebäude können dem Bedarf und einem pädagogischen Konzept unkompliziert angepasst werden. Dabei entsprechen die so gestalteten Schulgebäude den deutschen Vorschriften, zum Beispiel im Hinblick auf Brand- und Schallschutz.

Als Interimsgebäude basieren Modulgebäude von Adapteo auf einem Mietmodell, das auf Standzeiten von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren ausgerichtet ist. Nachhaltig gefertigte Fundamente ermöglichen den rückstandsfreien Rückbau. Die einzelnen Module sind als Stahl-Holz-Konstruktionen einerseits langlebig und weitgehend recyclebar, andererseits basiert das Geschäftsprinzip von Adapteo auf der zyklischen Wiederverwendung der Mietmodule.

Von besonderer Bedeutung, nicht zuletzt für die Qualität der Bildung, ist dabei die Tatsache, dass Nutzer von Modulgebäuden keine Abstriche in Fragen von Raumqualität, Komfort und Gebäudeoptik erwarten müssen. Moderne, attraktive, individuell gestaltbare Fassaden zählen ebenso zum Standard, wie die Innenausstattung mit modernster Beleuchtungs- und Gebäudetechnik sowie die Verwendung nachhaltiger Materialien. Dabei ist die Innengestaltung bautechnisch so flexibel, dass bei längerfristiger Nutzung auch eine Anpassung an veränderte Nutzungsszenarien möglich ist.

Die Themen Nachhaltigkeit und der Fokus auf ein kreislaufwirtschaftliches Geschäftsmodell erweisen sich für Adapteo insgesamt als wichtige Erfolgsfaktoren. Im ESG-Ranking des US-amerikanischen Finanzdienstleisters Morgan Stanley Capital International (MSCI) wurde die Adapteo Gruppe im Januar von der bisherigen Bewertung als Durchschnitt mit BBB auf eine Kategorisierung als führend mit AA aufgewertet. Damit bescheinigt MSCI der Adapteo Gruppe eine besondere Widerstandsfähigkeit im Hinblick auf branchenübliche Umwelt-, Sozial- und Governance-Risiken und honoriert insbesondere die Leistungen im Bereich Nachhaltigkeit.

Posted by on 28. April 2021.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten