iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Modernisierung abgeschlossen

?Unser Wasserkraftwerk ist nun für die kommenden 25 Jahre bestens gerüstet?, resümierte Dominik Kauss, Leiter Wasserkraftwerke bei der Süwag, nach dem erfolgreichen Probebetrieb der frisch sanierten Anlage in Nassau. Nach fast einjähriger Bauzeit läuft das Wasserkraftwerk seit Jahresbeginn wieder im normalen Betrieb – dank des Regens der vergangenen Wochen sogar unter Volllast.

Mit sechs Millionen Kilowattstunden produziert es nun jährlich den Strom für rund 2.000 Haushalte. ?Das bedeutet eine Leistungssteigerung von zehn Prozent oder zusätzliche 200 Haushalte, die wir klimafreundlich mit Strom versorgen können?, fügte Kauss hinzu.

Anfang 2018 waren die großen Bauteile wie Turbine und Generator demontiert und von einer Spezialfirma generalüberholt worden. Danach wurde die Elektrik der Anlage komplett ausgetauscht und das Gebäude an sich saniert. In den letzten Wochen haben Kauss und sein Team den Einbau der modernisierten Bauteile überwacht und das Wasserkraftwerk in Betrieb genommen.

?Für uns ist es bereits das vierte Wasserkraftwerk, dass wir an der Lahn fristgerecht und mit dem geplanten Budget saniert haben? betonte Dirk Gerber, Süwag-Geschäftsführer. Rund zwei Millionen Euro habe die Süwag für die Modernisierung in Nassau investiert.

Insgesamt betreibt die Süwag an der unteren Lahn acht Wasserkraftwerke mit einer Gesamtleistung von rund 52 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Die größte Anlage steht in Cramberg. Sie erzeugt jährlich 12,2 Millionen Kilowattstunden Strom. Weitere Anlagen stehen in Kalkofen, Elisenhütte, Nassau, Dausenau, Fachbach, Friedrichssegen und Lahnstein.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite unter ?Presse und News?. Folgen Sie unserer Presseabteilung jetzt auf Twitter.

Die Süwag Grüne Energien und Wasser (SGEW) realisiert die lokale Energiewende in enger Abstimmung mit kommunalen Partnern und den Bürgern. Ihre hocheffizienten Quartierlösungen, die sogenannten Süwag-Quartierkraftwerke bilden dabei eine Basis. Süwag-Quartierkraftwerke versorgen Haushalte dezentral und nahezu autark mit Strom und Wärme. Kernstücke dieser Anlagen sind Blockheizkraftwerke (BHKW) und Photovoltaikanlagen, welche vor Ort Strom erzeugen und direkt an die Kunden leiten. Stromspeicher helfen Bezugsschwankungen zu vermeiden und den Autarkiegrad zu erhöhen. Insgesamt hat die SGEW deutschlandweit 39 Quartierkraftwerke unter Vertrag. Sie versorgen bis zu 400 Wohneinheiten mit regenerativer Energie.

Ein weiteres Geschäftsfeld ist die Onshore-Windkraft. In Heidenrod und Mengerskirchen hat die Süwag zwei Windparks ans Netz gebracht, die rein rechnerisch 33.000 Haushalte das ganze Jahr mit Strom versorgen. Auch die beiden großen Solarprojekte Mainaschaff und Rheingau-Taunus liefern zuverlässig grünen Strom genau wie die 16 Laufwasserkraftwerke an der Lahn, am Neckar und fünf weiteren Flüssen.

Darüber hinaus baut und betreibt die SGEW zahlreiche Nahwärmenetze, kreiert maßgeschneiderte Versorgungslösungen für Geschäfts- und Industriekunden und bündelt alle Ingenieurdienstleistungen rund um die Strom- und Wärmeversorgung, Wasserver- und Abwasserentsorgung.

Posted by on 26. Februar 2019.

Categories: Energie & Umwelt

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten