iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mitteldeutsche Zeitung: zu Steinmeier und Ukraine

Auch in der Ukraine selbst ist die Lage
ernüchternd. Präsident Petro Poroschenko, vor vier Jahren als
prowestlicher Hoffnungsträger gewählt, versprach damals, den
Bürgerkrieg zu beenden, Korruption und Misswirtschaft zu besiegen,
die Ukraine eng an die EU zu binden und Kurs auf einen Beitritt zu
nehmen. Gelungen ist nichts von alledem. Im Gegenteil: Unter dem
Milliardär Poroschenko hat sich die Herrschaft der Oligarchen
verfestigt, genau wie die abgrundtiefe Enttäuschung der Menschen über
die Eliten im Land. Gerade Letzteres ist brandgefährlich, denn es
treibt vor allem junge Menschen dem ultranationalistischen Lager zu,
dessen Schlachtrufe in der Ukraine nicht mehr oder weniger dumm und
aggressiv sind als in westeuropäischen Ländern.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 29. Mai 2018.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten