iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mitteldeutsche Zeitung: zu Müllbergen

Was also tun? Kommunen könnten dem Vorbild der
Schweizer Hauptstadt Bern folgen, die Einweg- Geschirr auf
Großveranstaltungen komplett untersagt hat. \“Waste-Watcher\“, wie sie
Hamburg eingestellt hat, könnten auch anderorts nach Abfallsündern
fahnden, um sie mit drastischen Bußgeldern zu bestrafen. Der Bund
könnte mit einer saftigen Abfallsteuer dafür sorgen, das Ex-und-Hopp
zum Auslaufmodell wird, wenn der Kaffee im Einwegbecher einen Euro
mehr kostet als im mitgebrachten Mehrwegbehältnis. Das gilt auch für
meist völlig unnötige Kunststoffverpackungen für Obst und Gemüse.
Denkbar wären direkte Abgaben der Hersteller und drakonische Strafen
für Abfallsünder.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 25. April 2018.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten