iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mitteldeutsche Zeitung: zu Fiat/Renault

Ein neuer Gigant, noch größer als Volkswagen, könnte
entstehen. Doch die Hürden sind hoch, schon wegen der in Rom
regierenden Populisten. Die können den Flirt der Fiat-Manager mit den
Franzosen flugs beenden. Denn der französische Staat ist Renaults
größter Aktionär, und Frankreichs Präsident Macron ist bei Lega und
Fünf-Sterne-Bewegung verhasst. Um ein Gleichgewicht des Schreckens zu
erreichen, müsste auch der italienische Staat einsteigen. Man stelle
sich vor: Abgesandte beider Staaten treffen im Aufsichtsrat
aufeinander. Da werden die Fetzen fliegen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. Mai 2019.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten