iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mitteldeutsche Zeitung: zu Commerzbank/Deutsche Bank

Selbst wenn man an das Wunder zweier reibungsloser
Sanierungen glaubt, bleibt dem deutschen Bankenmarkt ein
grundsätzliches Problem: Es gibt zu viele Banken. Das Geschäft mit
Privatkunden und mittelständischen Firmen haben die Sparkassen und
die Volks- und Raiffeisenbanken fest in der Hand. Zusätzlich drängen
neue Konkurrenten, sogenannte Fintechs, hinein. Und das
Investmentbanking als Ertragsquelle bröckelt. Unter diesen
Bedingungen eine Großbank von Weltgeltung zu bauen, könnte sich als
Ding der Unmöglichkeit erweisen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 25. April 2019.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten