iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mitteldeutsche Zeitung: kommentiert, dass weiter nach Afghanistan abgeschoben werden soll

Es ist Wahlkampf, die Härte ist politisch gewollt.
Sie ist ein Tribut an jene Unionsanhänger, die die
Flüchtlingspolitik der Kanzlerin falsch finden und womöglich im
Herbst ihr Kreuz bei der AfD machen. Der Anschlag in Kabul belegt
aufs Bitterste, dass die Asylpolitik inhuman ist, geht es um
Afghanistan. Das mindeste wäre, Abschiebungen bis zur
Bundestagswahl zu stoppen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Mai 2017.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten