iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mit vernetzten Initiativen innovative Gesundheitslösungen fördern (FOTO)

 

Unser Gesundheitswesen ist ein komplexes System, an dem viele verschiedene Akteure beteiligt sind. Im globalen Vergleich verfügt Deutschland über ein gut funktionierendes Gesundheitswesen, doch es hat auch Schwächen – insbesondere bei der Digitalisierung hinkt es anderen Branchen hinterher. Umso wichtiger sind Initiativen, die der Branche Aufschwung verleihen. Hier setzt der MSD Gesundheitspreis an. Der Preis, der jedes Jahr im Rahmen des MSD Gesundheitsforums verliehen wird, hat das Ziel, herausragende und innovative Versorgungslösungen zu würdigen und deren Implementierung und Weiterentwicklung voranzutreiben. Eine hochkarätig besetzte Jury hat aus allen Bewerbern zehn innovative Projekte für den mit insgesamt 115.000 EUR dotierten Gesundheitspreis nominiert. Zum dritten Mal entscheidet die Öffentlichkeit, wer den Publikumspreis erhält. Dazu können Interessierte ab sofort ihre Stimme abgeben- unter www.msd.de/jede-stimme-zählt (http://www.msd.de/jede-stimme-zaehlt) .

Die Verleihung des MSD Gesundheitspreis 2020 findet am 9. September bereits zum neunten Mal statt. In diesem Jahr wird es ein dezentrales, hybrides Format sein – das heißt mit einer begrenzten Anzahl von Gästen vor Ort (in Berlin, München und Köln) und der Möglichkeit virtuell teilzunehmen.

Insgesamt reichten 55 Bewerber ihre Projekte ein. Die Bandbreite reicht vom Aufbau der Gesundheitsförderung in Schulen bis zur vernetzten Palliativversorgung, vom Kampf gegen Depression bis zur Förderung einer besseren Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten. Dies macht für Prof. Dr. Wolfgang Greiner, Lehrstuhlinhaber für Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement an der Universität Bielefeld und in diesem Jahr Mitglied der Jury, auch das Besondere aus: \“Den MSD Gesundheitspreis zeichnet aus, dass er sehr breit gefächert ist und damit nicht nur in einzelnen Sparten wichtige Impulse in der deutschen Gesundheitslandschaft setzen kann.\“

In einer Welt, die von schnellem Wandel geprägt ist, stellen die Digitalisierung und veränderte Bedürfnisse der Patienten die Gesundheitsbranche vor große, spannende Herausforderungen . Ausgezeichnet werden daher bis zu sieben Preisträger mit einem Preisgeld von insgesamt 110.000 Euro – darunter mit vier Sonderpreisen in den Kategorien Patientenbeteiligung, Digitalisierung, Breakthrough und Community Medicine. Zusätzlich vergibt MSD einen Publikumspreis in Höhe von 5.000 EUR. Jeder, der sich für diese Projekte interessiert, kann für einen der zehn Finalisten abstimmen. Wichtig ist, dass die Projekte das Potenzial haben, in die Regelversorgung übernommen zu werden. Denn nur so können langfristig die Lücken in unserem Versorgungssystem gefüllt werden.

Neue und bestehende Partnerschaften zu pflegen, ist essenziell, um die Zukunft der Versorgung gemeinsam zu gestalten. \“Die Gesundheitsbranche verändert sich. Als forschendes Pharmaunternehmen möchten wir mit unserem MSD Gesundheitspreis dazu beitragen, die Versorgung besser zu vernetzen\“, sagt Chantal Friebertshäuser, Geschäftsführerin MSD Deutschland. \“Denn nur, wenn wir den Menschen in den Mittelpunkt stellen und Synergien zwischen den verschiedenen Akteuren aus Gesundheit und Pflege sowie Politik und Wirtschaft herstellen, entwickeln wir die besten Gesundheitslösungen.\“

Pressekontakt:

MSD Sharp & Dohme GmbH
Ariane Malfertheiner
089-45611270
ariane.maria.malfertheiner@msd.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6603/4667137
OTS: MSD SHARP & DOHME GmbH

Original-Content von: MSD SHARP & DOHME GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Juli 2020.

Tags: , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten