iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mit Probiotika das Immunsystem stärken – Es gibt Unterschiede in der Wirksamkeit

In Deutschland sind Nahrungsmittel, die mit Probiotika angereichert wurden, weit verbreitet und sehr beliebt. Sei es als probiotischer Jogurt oder als Drink oder auch als Kapsel. Allen, funktionellem Lebensmittel ebenso wie Kapseln, ist der Anspruch und das Versprechen gemeinsam, dass sie die Abwehrkräfte des Verwenders stärken sollen. Nun ist es nicht so, dass es ein Probiotikum für alles gibt, das alles kann und überall enthalten ist. Vielmehr gibt eine Reihe von Mikroorganismen mit probiotischen Eigenschaften, deren Wirkungen auf das Immunsystem aber unterschiedlich ausgeprägt sein können. In einer grundlegenden Studie wurden die probiotischen Eigenschaften einiger Mikroorganismen von Wissenschaftlern untersucht.
Saccharomyces boulardii hilft Immunsystem
Probiotika sind lebende Mikroorganismen, vornehmlich bestimmte Bakterien oder Hefen, die nach Verzehr im Darm gesundheitsfördernde Wirkungen entfalten können. Dies geschieht in der Regel durch positive Beeinflussungen der natürlichen Darmflora und durch Hemmung von schädlichen Keimen. Von den vielen wissenschaftlich beschriebenen probiotischen Mikroorganismen haben Forscher für ihre Untersuchungen vier häufig verwendete Keime ausgewählt. Und zwar Bifidobacterium animalis var. lactis BB-12, E. coli EMO, Lactobacillus casei und Saccharomyces boulardii. Geprüft wurden verschiedene Eigenschaften der Mikroorganismen, die zu einer Wiederherstellung der Darmflora und zur Stimulation des Immunsystems führen können. Dabei kam heraus, dass keines der untersuchten Mikroorganismen alles gleich gut konnte, also eine Art „Universal-Probiotikum“ sei. Wird nur die Fähigkeit der Mikroorganismen betrachtet, das Immunsystem zu stimulieren, kommen die Forscher zu dem Schluss, dass dafür die probiotischen Eigenschaften von Saccharomyces boulardii am besten geeignet sind. Diese Untersuchungen sind einmal mehr Beweis für die bemerkenswerten gesundheitsfördernden Eigenschaften der medizinischen Hefe Saccharomyces boulardii, die sich neben der Stärkung des Immunsystems auch in der Wirkung gegen Durchfälle und in der Hemmung von Entzündungen im Darmbereich zeigen. Saccharomyces boulardii ist in Deutschland in leicht zu schluckenden Kapseln mit gefriergetrockneten lebensfähigen Kulturen als afterbiotic verfügbar. Für die probiotische Akutbehandlung von Durchfällen werden morgens und abends je 2 Kapseln empfohlen. Soll die Darmflora zur Stärkung des Immunsystems regeneriert werden, so lautet die Empfehlung auf morgens und abends je 1 Kapsel afterbiotic. Saccharomyces boulardii als afterbiotic steht in Packungen mit 40 Kapseln (PZN 04604255) sowie die empfehlenswerten Kurpackungen mit 120 Kapseln (PZN 05852096) und 240 Kapseln (PZN 05852110) zur Verfügung. Afterbiotic kann in Apotheken oder bequem online unter https://liebig-apotheke-friedberg.linda.de/ versandkostenfrei bestellt werden. Ausführliche Informationen und wissenschaftliche Hintergründe zu afterbiotic Kapseln gibt es auf http://www.navitum.de.

Posted by on 18. Februar 2021.

Tags: , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten