iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Missbrauchsfall Campingplatz Lügde

?In der Sitzung des Verwaltungsrates am 27. 3. 2019 des krz hat der Geschäftsführer Reinhold Harnisch ausführlich zu dem Vorgang der Beteiligung des krz an Ermittlungen im Fall ?Campingplatz Lügde? berichtet.

Der Bericht wurde von allen Mitgliedern zustimmend zur Kenntnis genommen. Einstimmig wurde durch den Verwaltungsrat erklärt, dass sich der Geschäftsführer vollständig korrekt verhalten und die Interessen des Zweckverbandes vollumfänglich richtig vertreten hat. Während des gesamten Vorganges war ich als Verbandsvorsteher durch Herrn Harnisch jederzeit und vollständig informiert. Zusätzlich wurde vereinbart, dass die künftige Öffentlichkeitsarbeit in dieser Angelegenheit ausschließlich durch den Verbandsvorsteher wahrgenommen wird – insbesondere auch um den Geschäftsführer im Rahmen der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers zu schützen. Die Überschrift ?KRZ-Aufsicht stoppt Harnisch? in dem Artikel der LZ vom 29. 3. 2019 erweckt einen völlig falschen Eindruck und ist unrichtig. Sie ist geeignet, die Tätigkeit von Herrn Harnisch in einem falschen Licht erscheinen zu lassen. Daher darf ich Sie bitten, die notwendige Richtigstellung zu veranlassen.?

Dieter Blume – Bürgermeister und Verbandsvorsteher Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz).

Der ostwestfälische Service-Provider

Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) in Lemgo wurde 1971 gegrün-det und ist seit 1972 Informatik-Dienstleister der Kreise Minden-Lübbecke, Herford und Lippe sowie von inzwischen allen 36 Städten und Gemeinden aus diesen Kreisgebieten und der Stadt Nieheim. Direkt oder indirekt werden über 11,5 Mio. Einwohner in NRW mit Services des krz be-treut.

Als kommunaler Zweckverband besitzt das krz den Status einer Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Zu den traditionellen Aufgaben zählen unter anderem die Entwicklung, Einführung und Wartung klassischer Kommunalanwendungen. Um dem hohen Anspruch gerecht zu werden, hält das krz für seine Kunden ein reichhaltiges Angebot an Software-Applikationen (Verfahren), Netzwerktechnik, Arbeitsplatz- und Server-Hardware und Dienstleistungen (Beratung, Schulung, Installation, Wartung und Support) bereit. Das krz ist bekannt für einen ausgeprägten Daten-schutz sowie eine höchstmögliche Datensicherheit und ist der erste kommunale IT-Dienstleister mit der BSI-Zertifizierung (ISO 27001).

Über 300 engagierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von der Verwaltungsfach-kraft bis hin zum Technik-Experten, sind Garant für die Umsetzung der Unternehmensziele. Das krz unterstützt etwa 8.000 PC-Arbeitsplätze mit rund 10.500 Geräten in den Verwaltungen des Verbandsgebietes. Über die Mitglieder hinaus nehmen noch mehr als 600 weitere Kunden aus dem kommunalen Umfeld Dienstleistungen des krz in Anspruch. Der Servicedienst und die Hot-line sorgen für eine Datenverfügbarkeit von nahezu 100 %.

Unter dem Motto \“krz – Kunden rundum zufrieden\“ ist das krz für seine Geschäftskunden ein zu-verlässiger Partner. Ebenso stehen dem krz aufgrund seiner Mitgliedschaften in der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister – VITAKO e. V. und im KDN, der Leis-tungsgemeinschaft von Kommunen, Landkreisen und Datenzentralen, starke Partner zur Seite, um Synergieeffekte optimal zu nutzen.

Posted by on 29. März 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten