iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mineralwässer fallen im Test durch: Mit GROHE BLUE kommt sicheres und wohlschmeckendes Trinkwasser direkt aus der Küchenarmatur (FOTO)

 


– Stilles Mineralwasser aus Flaschen ist in Deutschland oft
keimbelastet
– Stiftung Warentest: Leitungswasser ist günstiger,
umweltfreundlicher und oft mineralstoffreicher
– GROHE BLUE Home macht Leitungswasser zu einem Geschmackserlebnis
und ist darüber hinaus nachhaltiger als Flaschenwasser

Kaum Mineralstoffe, teuer und dazu auch noch keimbelastet: Stilles
Mineralwasser schneidet laut einem aktuellen Bericht der Stiftung
Warentest schlecht ab. Stattdessen raten die Produkttester, den Durst
mit Leitungswasser zu stillen. Denn Leitungswasser in Deutschland hat
eine sehr gute Qualität und enthält zum Teil sogar mehr Mineralstoffe
als viele Mineralwässer aus der Flasche. Gut zu wissen – denn Wasser
ist das Lieblingsgetränk der Deutschen, 91 Prozent der Bundesbürger
trinken es täglich. Da viele allerdings zur vermeintlich praktischen
Plastikflasche greifen, fallen pro Tag ca. 43 Millionen Flaschen
Plastikmüll an, wie eine Studie der Deutschen Umwelthilfe zeigt. Im
Schnitt verbraucht jeder Deutsche pro Jahr 190 Plastikwasserflaschen.
Es ist also nicht nur gesünder und kostengünstiger, Leitungswasser zu
trinken – es schont auch die Umwelt.

Weniger Plastikmüll, weniger C02 – und weniger Aufwand

Mit intelligenten Wassersystemen wie GROHE Blue Home kommt
wohlschmeckendes, gefiltertes und auf die optimale Trinktemperatur
gekühltes Wasser in den Varianten still, medium und sprudelnd direkt
aus der Küchenarmatur. Außerdem kann das wichtige Spurenelement
Magnesium über den Filter zugesetzt werden. Und auch die Umweltbilanz
kann sich sehen lassen: In einem 4-Personen-Haushalt hilft die
Armatur, pro Jahr rund 600 Plastikflaschen einzusparen und der
CO2-Verbrauch reduziert sich gegenüber Flaschenwasser um rund 61
Prozent. Mit GROHE Blue Home lassen sich Komfort und Genuss elegant
und nachhaltig verbinden: Das Wassersystem passt selbst in die
kleinste Küche und zeitraubende Wassereinkäufe, lästiges
Kistenschleppen oder Einwegplastikflaschen gehören so der
Vergangenheit an. Mit der GROHE ONDUS App lässt sich der
Wasserverbrauch verfolgen. Toller Nebeneffekt für die Gesundheit: Der
tägliche Wasserkonsum wird über die persönliche Fitness-App
angezeigt.

Biozide, Pestizide, Bakterien – moderne Filtertechnik bietet ein
Höchstmaß an Sicherheit

Wer bei dem Genuss von Leitungswasser auf Kühlen und Kohlensäure
verzichten möchte, liegt mit den neuen Produktvarianten der GROHE
Blue Pure genau richtig. Hier bietet GROHE nun vier verschiedene
Designvarianten, die den Kauf von stillem Flaschenwasser endgültig
überflüssig machen. Wasser ist eines der am strengsten kontrollierten
Lebensmittel in Deutschland. Die Zusammensetzung kann dennoch
regional abweichen und das Wasser unter anderem Spuren von Pestiziden
oder Bioziden enthalten – wie auch der Bericht der Stiftung Warentest
zeigt. GROHE Blue Pure garantiert dank moderner Filtertechnik ein
Höchstmaß an Sicherheit und filtert diese Stoffe wo vorhanden
verlässlich aus dem Leitungswasser.

Weitere Informationen finden Sie unter www.grohe.com.

Pressekontakt:
GROHE
Feldmühleplatz 15
40545 Düsseldorf
Telefon: +49(0)211/9130-3030
www.grohe.com

MEDIENKONTAKT
Tim Pelargus
PR & Communications Manager
E-Mail: media@grohe.com

Original-Content von: GROHE AG, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. Juni 2019.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten