iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mikronährstoffe und Demenz – Wirksamkeit von Mikronährstoffen als Teil von Vorsorgemaßnahmen belegt

 

Mit zunehmendem Alter nehmen manche wichtige Körperfunktionen ab. Auch die Aufnahme und Verwertung von Mikronährstoffen. Deshalb ist gerade jetzt eine gesunde Ernährung der Schlüssel zu Gesundheit und Fitness. So hat eine Studie aus den USA gezeigt, dass regelmäßiger Verzehr von Obst, Gemüse und Vollkornprodukten die Chance auf ein längeres Leben bietet. Aber nicht nur das. Auch auf die geistige Leistungsfähig hat die Qualität des Essens Einfluss. So gibt es viele Studienbelege dafür, dass gutes, vitaminreiches und ausgewogenes Essen schlau macht und die geistige Fitness verbessert. Umgekehrt zeigen aber auch Studien, dass der Mangel an Mikronährstoffen, der durch eine schlechte Ernährung hervorgerufen wird, vermehrt zu Demenz, einschließlich Alzheimer führen kann.
Leider ist die Versorgung mit Mikronährstoffen bei uns in Deutschland mit zunehmendem Alter oft suboptimal. Das hat Konsequenzen. Denn der positive Zusammenhang zwischen gesunder Ernährung und geistiger Leistungsfähigkeit ist altersunabhängig. Es lohnt sich also in jedem Alter die geistige Leistungsfähigkeit durch gesundes Essen zu fördern. Auch der zusätzliche Verzehr von Vitaminen und anderen Mikronährstoffen macht sich positiv bemerkbar. Das zeigen mehrere Studien, in denen der Zusammenhang zwischen Verzehr von Vitaminen, Spurenelementen und anderen Mikronährstoffen wie z.B. Omega-3-Fettsäuren und geistiger Leistungsfähigkeit, Lebenserwartung oder Gesundheit im Alter untersucht wurde. Die Ergebnisse der Studien zeigen immer in die gleiche Richtung: Je besser die Versorgung mit Mikronährstoffen ist, desto größer die Fitness und Gesundheit im Alter und desto geringer der Abfall der geistigen Leistungsfähigkeit. So haben mehrere Studien aus den letzten Jahren auf den Zusammenhang zwischen niedrigen Vitamin Spiegeln und Demenz und Alzheimer hingewiesen. Je schlechter die Versorgung mit z.B. bestimmten B-Vitaminen oder Vitamin D ist, umso größer das Risiko für Demenz. Deshalb sind eine gute gesunde Ernährung und die ergänzende Einnahme von Vitaminen und anderen Mikronährstoffen hervorragend geeignet, die altersbedingte Abnahme der geistigen Leistungsfähigkeit zu verzögern. Pionierarbeit hatten in dieser Richtung Forscher der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aus Kanada bereits vor einigen Jahren geleistet. Sie konnten zeigen, dass die Gedächtnisleistung durch gezielte Einnahme bestimmter Vitamine und Spurenelemente verbesserbar ist! Ältere Menschen, die ein Jahr lang einen Cocktail aus bestimmten Vitaminen und anderen Mikronährstoffen verzehrten, zeigten eine deutlich bessere geistige Leistungsfähigkeit als solche, die das nicht taten. Auch ihr allgemeiner Gesundheitszustand war besser. Andere Forscher konnten ergänzend belegen, dass der zusätzliche Verzehr von Omega-3-Fettsäuren sich ebenfalls positiv auf die Gedächtnisleistung auswirkt. Navitum Pharma stellt auf Basis dieser zukunftsweisenden Forschungsergebnisse mit MemoVitum und OmVitum Präparate zur Verfügung, das genau die von den Forschern eingesetzten 18 Vitamine und Mikronährstoffe beziehungsweise rein pflanzliche Omega-3-Fettsäuren enthalten. Die Präparate sind direkt bei Navitum Pharma und in Apotheken, auch Internetapotheken, zu beziehen. Ausführliche Information und wissenschaftliche Hintergründe gibt es auf der Webseite des Unternehmens unter http://www.navitum.de.
Quelle: Scheltens P et al. J Alzheimers Dis. 2012;31(1):225-36; Annweiler C et al. J Alzheimers Dis. 2012 Oct 5. [Epub ahead of print]; O’Leary F. et al. Br J Nutr. 2012 Oct 19:1-14. [Epub ahead of print]; Peterson A. et al. J Nutr Health Aging. 2012;16(10):898-901. doi: 10.1007/s12603-012-0378-4.; Chandra RK, Nutrition 2001; 17(9):709-12
Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-18843740
FAX: 0611-18843741

Posted by on 11. Mai 2018.

Tags: , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten