iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mikrofonverbot im Fahrzeug – Neue Freisprech-Nachrüstlösungen von Albrecht

Dreieich / Trittau, im August 2020 – Sicheres Funken während der Fahrt: Dies hatte der Gesetzgeber im Sinn, als er auch für die Funkkommunikation im Lkw und Pkw die Verschärfung der Straßenverkehrsordnung vor drei Jahren mit einer Übergangsregelung für CB-Funk bis 30.06.2020 aussetzte. Inzwischen ist diese Übergangsregelung ausgelaufen und das Funken ohne eine entsprechende Freisprecheinrichtung kann mit einem Bußgeld belegt werden. Bei den inzwischen erhältlichen Funkgeräten mit VOX-Freisprecheinrichtungen ist ein Neukauf erforderlich, Lösungen zum Nachrüsten eines bereits vorhandenen Funkgerätes gab es bislang aber nicht in erforderlichem Umfang. Albrecht bietet nun mit ihren neuen VOX-Mikrofonen die Möglichkeit, den gesetzlichen Vorschriften zu entsprechen und das bisherige Funkgerät weiter zu nutzen. Die VOX-Mikrofone lassen sich universell mit fast allen CB-Funkgeräten im Markt verwenden. Modernste Filtertechnologie sorgt für eine klare Sprachübertragung. Die integrierte Active Noise Cancellation (ANC-) Funktion filtert bei diesen Mikrofonen alle Hintergrundgeräusche der Fahrt heraus und funkt los, wenn der Fahrer Richtung Mikrofon spricht. Auch bei der neuen Freisprecheinrichtung WP-24 bleiben die Hände sicher am Steuer, denn der Funkkontakt wird über eine Taste am Lenkrad gesteuert. Das Modell kann mit den Albrecht CB-Funkgeräten AE 6490 CT und AE 6491 CT gekoppelt werden. Die neuen VOX-Mikrofone sind ab sofort im Fachhandel und Online zum UVP von 39,90 Euro bis 59,90 Euro erhältlich. Die neue WP-24 Freisprecheinrichtung ist für UVP 79,90 Euro jetzt erhältlich.

Die neuen VOX-Mikrofone mit ANC-Rauschunterdrückung werden einfach an die Funkeinheit mit einem 4- oder 6-poligen (je nach Modell) CB-Funk Stecker verbunden und in der Fahrerkabine vom Lkw, Nutzfahrzeug oder Pkw platziert. Der integrierte ANC-Chip filtert Störgeräusche vor der Übertragung heraus, und sorgt so für eine klare Kommunikationsqualität. Die VOX-Empfindlichkeit und -Verzögerung ist bei den Mikrofonen in vier Stufen einstellbar. Ein integrierter Akku, bei den Varianten, die nicht mit Strom über das CB-Funkgerät versorgt werden, bietet Leistung für rund 60 Stunden Betriebsdauer.

Funk vom Lenkrad aus steuern

Die neue WP-24 Freisprecheinrichtung kann ebenfalls im Führerhaus installiert werden und ermöglicht die Nutzung der Albrecht CB-Funkgeräte AE 6490 CT oder AE 6491 CT. Die Taste und gleichzeitig Fernbedienung zum Funken wird am Steuer montiert und ermöglicht damit eine Bedienung ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen. Die Reichweite beträgt bis zu sieben Metern. Das mitgelieferte Mikrofon kann am Armaturenbrett oder an der Sonnenblende mit Ausrichtung auf den Fahrer befestigt und entsprechend verkabelt werden. Nun muss nur noch das Empfangsteil an die Mikrofonbuchse des Funkgerätes angeschlossen werden und der Funkverkehr kann beginnen. Über die Taste am Lenkrad lassen sich per einfachem Klick die Kanäle auswählen. Ebenso lässt sich die Automatiksquelch (ASQ-) Funktion ein- bzw. ausschalten, welche das Nachjustieren der Rauschsperre verhindert, indem jedes empfangswürdige Signal durchgelassen wird und Geräusche automatisch gesperrt werden. Auch die Mikrofonempfindlichkeit lässt sich je nach Abstand zum Fahrer stufenlos einstellen. Eine LED-Statusanzeige zeigt dabei an, ob das Gerät durch den Fahrer eingeschaltet wurde, auf Standby ist oder ein Signal von der Fernbedienung empfängt.

Verfügbarkeit und Preise

Die VOX-Mikrofone sind ab sofort im Fachhandel oder online erhältlich. Die unverbindlichen Verkaufspreise liegen bei 39,90 Euro bis 59,90 Euro, je nach Modell. Zum Lieferumfang gehören ein USB-Ladekabel und eine Anleitung. Die Versionen mit Batterie verfügen zusätzlich über einen integrierten und wiederaufladbaren 3.000 mAh-Akku sowie eine Micro-USB-Ladebuchse. Das WP-24 ist zur UVP 79,90 Euro online und im Fachhandel erhältlich. Zum Liederumfang gehören eine Fernbedienung mit CR 2032-Batterie, ein Empfangsteil, ein externes Mikrofon, eine Lenkrad-Halterung sowie Montageschrauben. Weitere Informationen sind unter folgendem Link erhältlich: www.albrecht-midland.de

Übergangsfrist für die Verwendung von Funkgeräten während der Fahrt lief zum 30. Juni 2020 aus

Seit dem 1. Juli 2020 gelten für die Verwendung von Funkgeräten die gleichen Vorgaben wie für den Gebrauch anderer elektronischer Geräte: Die Benutzung erfordert eine Freisprecheinrichtung oder ein Headset. Damit endet die bisher in der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) festgeschriebene bundesweite Übergangsfrist. Einzelne Bundesländer wie Rheinland- Pfalz und Baden-Württemberg haben zwar um einige Monate die Frist verlängert, damit wird dem Problem nur etwas mehr Luft verschafft. Speziell Lkw-Fahrer, die auf ihre Funkverbindungen nicht verzichten können, sind daher aufgerufen, ein neues CB- Funkgerät mit VOX-Funktion zu kaufen. Ansonsten droht den Fahrern ein Bußgeld, welches zwischen 100 und 200 Euro liegt. Darüber hinaus muss der Fahrer damit rechnen, dass ihm der Führerschein für einen Monat entzogen wird, wenn die Verwendung eines dieser Geräte zu einem Unfall und Sachschäden führt.

Posted by on 25. August 2020.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten