iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Menarini Ricerche gibt Veröffentlichung von vorklinischen Daten des First-in-Class Antikörper-Wirkstoff-Konjugats MEN1309/OBT076 bekannt, das sich zurzeit in Phase I der klinischen Entwicklung befindet

Menarini Ricerche gab heute die
Veröffentlichung der Ergebnisse einer nichtklinischen Studie bekannt,
die die Charakterisierung des Anti-CD205
Antikörper-Wirkstoff-Konjugats (ADC) MEN1309/Obt076 beschreibt. Diese
Ergebnisse sind erschienen in der Zeitschrift Molecular Cancer
Therapeutics (http://mct.aacrjournals.org/content/early/2019/06/21/15
35-7163.MCT-18-0624).

Die Studie zeigte, dass CD205, ein transmembranes Glycoprotein, in
einer Vielzahl solider Malignitäten robust ausgedrückt wird, wie etwa
in Tumoren der Bauchspeicheldrüse oder der Blase sowie in dreifach
negativem Brustkrebs (TNBC). Unter diesen Umständen zeigte
MEN1309/Obt076 erhebliche Anti-Tumor-Aktivität in vitro. Diese
Ergebnisse wurden in vivo bestätigt, wo MEN1309/OBT076 eine potente
Anti-Tumor-Aktivität in TNBC, Xenotransplantaten der
Bauchspeicheldrüse oder der Blase sowie in PDX-Modellen von
Patientenproben demonstrierte, was zu dauerhaften Reaktionen und
vollständiger Tumorregression führte.

\“Diese nichtklinischen Daten zeigen die vielversprechenden
Aktivitäten von MEN1309/OBT076 in soliden Tumoren mit einer
Expression von CD205 und unterstützen damit die klinische Entwicklung
von MEN1309, das in der Phase-I-SHUTTLE-Studie (NCT03403725)
untersucht wird\“, sagte Monica Binaschi, PhD, Director of the
Preclinical and Translational Sciences Department von Menarini
Ricerche. \“Darüber hinaus bieten diese Ergebnisse eine starke
Begründung für ein Schlüsselelement der klinischen
Entwicklungsstrategie von MEN1309/OBT076, repräsentiert durch die
spezifische Ausrichtung auf Patienten mit Tumoren, die eine
Expression von CD205 aufweisen, was durch eine entsprechende intern
entwickelte Prüfung bestätigt wird. Die veröffentlichte Studie stellt
ein Beispiel für eine fruchtbare wissenschaftliche Zusammenarbeit
zwischen akademischen Kompetenzzentren in der Krebsforschung und der
Industrie dar, an der sowohl Joaquin Arribas und sein Team am Vall
D\’\’\’\’Hebron Institute of Oncology (VHIO) in Barcelona als auch unsere
Partner von Oxford BioTherapeutics (OBT) beteiligt sind.\“

Über MEN1309/OBT076

MEN1309/OBT076 ist ein ADC mit einem vollständigen menschlichen
Antikörper, der auf CD205 abzielt, in Verbindung mit dem DM4-Toxin.
MEN1309/OBT076 befindet sich in der Entwicklung für eine Reihe von
CD205-gesteuerten Tumoren.

MEN1309/OBT076 wird derzeit in einer klinischen Studie für die
erstmalige Anwendung am Menschen an mehreren Zentren entwickelt,
daunter große europäische Onkologiezentren in Italien, Spanien,
Belgien und dem Vereinigten Königreich (NCT03403725), um die
Aktivität des Antikörpers in der Behandlung von metastatischen
soliden Krebsarten zu bewerten, darunter für Magenkrebs, dreifach
negativen Brustkrebs, Blasenkrebs und Bauspeicheldrüsenkrebs sowie
Non-Hodgkin-Lymphom (NHL). Diese klinische Studie folgt einem
Präzisionsonkologie-Ansatz, einer Schlüsselkomponente der Strategie
von Menarini, bei dem nur Patienten rekrutiert werden, die positiv
auf die Expression des Therapieziels CD205 testen. Phase I der
klinischen Studie mit steigender Dosierung beginnt in den USA in sehr
erfahrenen akademischen Zentren unter der Sponsorenschaft von OBT.

Über Menarini

Die Menarini Group ist ein italienisches Pharmaunternehmen mit
einem Umsatz von 3,667 Milliarden Euro und mehr als 17.600
Mitarbeitern. Die Menarini Group verfolgt seit jeher zwei
strategische Ziele: Forschung und Internationalisierung, und sie
engagiert sich stark für die Krebsforschung und Entwicklung. Im
Rahmen dieses Engagements für Onkologie entwickelt Menarini vier
investigative neue Krebsmedikamente. Zwei davon sind Biologika: eines
ist der monoklonale Antikörper Anti-CD157 MEN1112/OBT357, das andere
ist ein toxinkonjugierter Anti-CD205-Antikörper MEN1309/OBT076. Die
anderen zwei sind kleine Moleküle, der duale PIM- und
FLT3-Kinase-Hemmer SEL24/MEN1703, und der PI3K-Hemmer MEN1611, in der
klinischen Entwicklung für die Behandlung diverser hämatologischer
und/oder solider Tumore. Darüber hinaus hat Menarini vor kurzem eine
Lizenzvereinbarung für ein kleines Molekül unterzeichnet, einen
Histon-Deacetylase-Hemmer Klasse I, II und IV, Pracinostat, für die
Behandlung von Patienten mit hämatologischen Erkrankungen. Das
Engagement der Menarini Group für Präzisionsonkologie wird auch
unterstützt von den Technologien und Produkten von Menarini Silicon
Biosystems, um seltene Zellen mit Einzelzellenpräzision zu
erforschen. Die Integration ihrer Technologien CELLSEARCH® und
DEPArray NxT bietet eine optimierte Lösung für die Aufzählung,
Isolierung und molekulare Charakterisierung von zirkulierenden
Tumorzellen (CTCs) aus einem einfachen Bluttest in einer klinischen
Forschungsumgebung. Dies wird helfen, die klinische Verwendung und
die Korrelation von CTCs mit der Wirksamkeit spezifischer Therapien
voranzubringen.

Menarini ist in den wichtigsten Therapiebereichen kommerziell
aktiv, mit Produkten für Kardiologie, Gastroenterologie, Pneumologie,
Infektionskrankheiten, Diabetologie, Entzündung und Analgesie.

Mit 16 Produktionsstätten und 7 Forschungs- und
Entwicklungszentren verfügt die Menarini Group über eine starke
Präsenz in Europa und Asien, Afrika, Mittel- und Südamerika. Die
Produkte von Menarini sind in 136 Ländern weltweit erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.menarini.com

Logo –
http://mma.prnewswire.com/media/520214/Menarini_Ricerche_Logo.jpg

Pressekontakt:
Annamaria Coscarella Ph.D.
Via Tito Speri
10
00071 POMEZIA (Roma)
Italien
Tel.: +390691184437
Tel.: +390691184437
E-Mail: acoscarella@menarini-ricerche.it

Original-Content von: Menarini Ricerche S.p.A, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. Juni 2019.

Tags: , ,

Categories: Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten