iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mehr als ein Drittel der EU-Bevölkerung unternahm 2016 keine Urlaubsreise (FOTO)

 


Im Jahr 2016 unternahmen 62% der EU-Bevölkerung (ab 15 Jahren)
mindestens eine Reise zu persönlichen touristischen Zwecken. Die
Hälfte (50%) absolvierte 2016 zumindest eine Inlandsreise mit
mindestens einer Übernachtung, und knapp ein Drittel (32%) reiste im
genannten Jahr wenigstens einmal ins Ausland.

Fast die Hälfte (48%) der Europäer, die gar keine Reise
unternommen haben, gaben an, dass dies zumindest teilweise
finanzielle Gründe hatte. 20% der nicht verreisten Personen nannten
Gesundheitsprobleme, wohingegen weitere 20% erklärten, dass sie nicht
reisen wollten. Als Grund für das Zuhausebleiben wurden von 16%
außerdem Verpflichtungen aufgrund von Arbeit oder Studium angeführt,
während 13% wegen der Familie keine Reise unternahmen. Finanzielle
Aspekte werden in allen Altersgruppen als Haupthindernis genannt,
außer bei den Personen ab 65 Jahren, die zumeist gesundheitliche
Gründe als das wichtigste Hindernis angeben.

In den meisten Mitgliedstaaten wurden auf die Frage, warum keine
Urlaubsreise unternommen wurde, am häufigsten finanzielle Bedenken
angeführt. Der höchste Anteil wurde in Griechenland (75% der
Nicht-Touristen), Portugal (66%) und Kroatien (62%) beobachtet.
Mangels Interesse bzw. Motivation blieben viele Nicht-Touristen in
Schweden (60%), der Slowakei (57%) und Portugal (53%) zu Hause,
gefolgt von Belgien (44%), Österreich (38%), Deutschland und Finnland
(je 35%). In der Tschechischen Republik (40%) und in Deutschland
(39%) waren Gesundheitsaspekte der meistgenannte Grund zu Hause zu
bleiben. Arbeits- oder Studienverpflichtungen wurden in Portugal
(31%), Belgien\’\’\’\‘ Deutschland und Österreich (je 25%) am häufigsten
angeführt.

Diese Informationen aus einem von Eurostat, dem statistischen Amt
der Europäischen Union, veröffentlichten Artikel stellen eine Auswahl
der bei Eurostat verfügbaren Daten zum Thema Tourismus dar.

Vollständige Pressemitteilung (PDF-Version) auf der
Eurostat-Webseite abrufbar:
http://ec.europa.eu/eurostat/news/news-releases.

* * * * * * * *

Die im Presseportal veröffentlichten Pressemitteilungen stellen
eine kleine Auswahl des umfangreichen Bestands an Informationen von
Eurostat dar.

Das vollständige Informationsangebot von Eurostat ist auf der
Eurostat-Webseite verfügbar (Pressemitteilungen,
Jahresveröffentlichungskalender der Euro-Indikatoren:
http://ec.europa.eu/eurostat/news/release-calendar, Online-Datenbank,
themenspezifische Rubriken, Metadaten, Datenvisualiserungstools)

Folgen Sie uns auf Twitter @EU_Eurostat und besuchen Sie uns auf
Facebook: EurostatStatistics

Pressekontakt:
EUROSTAT
Eurostat Media Support
Telefon: +352 4301 33408
eurostat-mediasupport@ec.europa.eu

Original-Content von: EUROSTAT, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 29. Juni 2018.

Tags:

Categories: Bilder, Urlaub & Reisen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten