iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Megaport führt Megaport Virtual Edge ein, einen NFV-Service auf Abruf mit sofortiger Unterstützung für Branch-to-Cloud-Konnektivität mit Cisco SD-WAN Cloud Interconnect

Megaport Virtual Edge (MVE) ermöglicht es Unternehmen, ihr Netzwerk zu modernisieren, indem sie On-Demand-Netzwerkfunktionen nativ auf dem globalen Software Defined Network von Megaport hosten

Megaport Limited (ASX: MP1) (\“Megaport\“), ein weltweit führender Network-as-a-Service (NaaS)-Anbieter, kündigt heute die Einführung von Megaport Virtual Edge (MVE) an, einem anbieterneutralen Network Function Virtualization (NFV)-Service auf Abruf, der Branch-to-Cloud-Konnektivität über das globale Software Defined Network (SDN) von Megaport ermöglicht. Mit MVE können Unternehmen Netzwerkfunktionen wie virtuelle Router, SD-WAN-Controller und zukünftige Netzwerktechnologien direkt auf der globalen Plattform von Megaport hosten, um ihre Netzwerkfunktionen näher an den aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung zu bringen, und zwar in Echtzeit und ohne die Notwendigkeit, Hardware einzusetzen.

Transformation der Netzwerktechnik

MVE ist ein global verteilter Compute- und Netzwerkdienst in einem. Der Compute-Aspekt des Dienstes ermöglicht es Kunden, NFV-Instanzen dort zu hosten, wo sie sie benötigen, und sie per Mausklick zu verwalten. Auf der Netzwerkseite bietet das integrierte Transit-Gateway von MVE einen hoch skalierbaren Zugangspunkt, um Netzwerke über das öffentliche Internet mit dem privaten SDN von Megaport zu verbinden. Virtualisierte Geräte, die auf MVE gehostet werden, können das Transit-Gateway nutzen, um Verbindungen zwischen dem Megaport SDN und ihren eigenen Netzwerken herzustellen, einschließlich Zweigstellen, Rechenzentren und privaten Clouds.

Zum Start ist MVE in 15 Metros in Nordamerika, Asien-Pazifik und Europa verfügbar, 6 weitere Standorte sollen Ende April hinzukommen. Dies ermöglicht Kunden mehr Flexibilität bei der Bereitstellung virtueller Geräte in der Nähe von Benutzerkonzentrationen, um den Datenverkehr zu lokalisieren und die Datenterminierung für die Leistung zu optimieren.

Supercharging SD-WAN-Konnektivität

Viele Unternehmen haben sich für SD-WAN und Internetverbindungen entschieden, um ihre IT-Konnektivität zu vereinfachen. Die Abhängigkeit von End-to-End-Internetverbindungen zu wichtigen Diensten und Ressourcen kann jedoch die Leistung, Verfügbarkeit und Sicherheit beeinträchtigen. Mit MVE können Kunden lokalisierte virtuelle SD-WAN-Controller auf der globalen Plattform von Megaport hosten und die Entfernung reduzieren, die Daten über Internetpfade von Zweigstellen zu kritischen Diensten in öffentlichen oder privaten Clouds und sogar anderen Zweigstellen zurücklegen.

Sobald die Verbindung hergestellt ist, können Kunden auf das führende Ökosystem von Megaport mit mehr als 700 aktivierten Rechenzentren weltweit und über 360 Service-Providern zugreifen, darunter mehr als 220 Cloud-Onramps von weltweit führenden Clouds wie Alibaba Cloud, AWS, Google Cloud, Microsoft Azure, IBM Cloud, Oracle Cloud und Salesforce.

SD-WAN auf MVE Highlights:

– Geringere Kosten für Cloud-On-Ramps im Vergleich zu Internet-Tarifen.
– Bessere Leistung mit reduziertem Jitter und Latenz.
– Herstellerneutraler Service, der SD-WAN-Technologien von führenden Anbietern unterstützt.
– Hochverteilt für lokalisierte Verbindungen.
– Point-and-Click-Netzwerkbereitstellung zur Unterstützung der Verbindung zwischen Zweigstellen, Rechenzentren, Cloud-Anbietern und IT-Diensten.
– Echtzeit-Bereitstellung von virtueller Netzwerkinfrastruktur und Verbindungen.
– Es muss keine Hardware geliefert, installiert oder verwaltet werden.
– Einheitliche End-to-End-Netzwerkbereitstellung und -Verwaltung zur Umwandlung bestehender Netzwerke.
– Sichere Multi-Cloud-Verbindungen zu mehr als 360 Service-Providern, 700+ aktivierten Rechenzentren und 220+ Cloud-Verbindungspunkten.

Cisco SD-WAN Cloud Interconnect

Megaport und Cisco haben eine Partnerschaft geschlossen, um Cisco SD-WAN Cloud Interconnect mit MVE für Unternehmen zu integrieren, die möchten, dass ihre SD-WAN-Controller in der Lage sind, bedarfsgerechte Cloud-Interconnects mit Megaports SDN bereitzustellen. Der Brückenschlag von SD-WAN zu Megaport ermöglicht softwaredefinierte Cloud-Interconnect-Fabrics mit zuverlässiger Netzwerkleistung, kostenoptimierter Konnektivität und reduzierter Bereitstellungszeit. Dies ermöglicht der Unternehmens-IT mit dem Release von vManage 20.5 die vollständige Kontrolle über SD-WAN (Overlay-Fabric) und Cloud-Interconnects (Underlay-Fabric) vom selben Cisco SD-WAN-Controller aus.

Fortune-500-Unternehmen mit globaler Präsenz, die Cisco SD-WAN für Multi-Cloud-Anwendungen verwenden, können die Vorteile von Cisco SD-WAN Cloud Interconnect mit MVE nutzen, um eine bedarfsgerechte Bereitstellung von Cloud-Interconnect mit globaler Reichweite zu ermöglichen. Diese Fähigkeit der Underlay-Interconnect-Konnektivität, zusätzlich zum SD-WAN-Overlay, bietet der Unternehmens-IT eine noch nie dagewesene Kontrolle und Transparenz.

\“Die Zusammenarbeit von Cisco mit Megaport ermöglicht es Kunden, ihre Cisco SD-WAN-Fabric vom Standort aus über eine direkte, hochleistungsfähige und neutrale Interconnect-Plattform auf mehrere Clouds zu erweitern und so eine höhere Leistung und Sicherheit zu erzielen\“, erklärte JL Valente, Vice President, Product Management, für Cisco Enterprise Routing, SD-WAN und Cloud Networking. \“Die Integration von Ciscos neuem SD-WAN Cloud Interconnect mit Megaport Virtual Edge vereint die sichere Netzwerkfähigkeit von Cisco SD-WAN und die programmierbaren, bedarfsgesteuerten Cloud Interconnects von Megaport, um die Bereitstellung von hochleistungsfähigen Site-to-Cloud- und Site-to-Site-Konnektivität zu automatisieren.\“

Da Unternehmen und Service-Provider die SD-WAN-Technologie schnell einführen, um die Konnektivität von Edge-Netzwerken zu verbessern, ist die Möglichkeit für Megaport-Kunden, einfach und innerhalb von Minuten virtuelle SD-WAN-Appliances auf unserer Plattform weltweit \’\’\’\’aufzusetzen\’\’\’\‘, eine große Erleichterung für globale Organisationen\“, erläuterte Vincent English, CEO von Megaport. \“Die vollständige Integration dieser virtuellen Appliances in das globale Software Defined Network von Megaport ermöglicht es Kunden, ihre SD-WAN-Konnektivität über einen einzigen Workflow zu optimieren, um die gesamte Netzwerk- und Anwendungsleistung zu einem Bruchteil der Kosten herkömmlicher Methoden zu verbessern.\“

Zukünftige Unterstützung

Als neutraler Service werden derzeit weitere führende SD-WAN-Plattformen mit MVE integriert.

Für weitere Informationen über Megaport Virtual Edge besuchen Sie bitte megaport.com/mve.

Informationen zu Megaport

Megaport ist ein führender Anbieter von Network as a Service (NaaS)-Lösungen. Das globale Software Defined Network (SDN) des Unternehmens hilft Unternehmen, ihr Netzwerk über ein einfach zu bedienendes Portal oder unsere offene API schnell mit Diensten zu verbinden. Megaport bietet agile Netzwerkfunktionen, die die Betriebskosten senken und die Markteinführung im Vergleich zu herkömmlichen Netzwerklösungen beschleunigen. Megaport arbeitet mit den weltweit führenden Cloud-Service-Providern zusammen, darunter AWS, Microsoft Azure und Google Cloud, sowie mit den größten Rechenzentrumsbetreibern, Systemintegratoren und Managed-Service-Providern der Welt. Megaport ist ein ISO/IEC 27001-zertifiziertes Unternehmen und wird im S&P/ASX 200 Index geführt.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/996752/Megaport_Logo.jpg

Pressekontakt:

+1-917-612-6031
media@megaport.com

Original-Content von: Megaport, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 1. April 2021.

Tags:

Categories: Computer, Telekommunikation

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten