iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Media Lab Ansbach und Pixel Campus eröffnet: Initiative für Medieninnovation in Ansbach geht an den Start

Ein Meilenstein für den Medienstandort Bayern, für
Mittelfranken und ganz Nordbayern: Heute haben Bayerns Medienminister
Dr. Florian Herrmann und Siegfried Schneider, Präsident der
Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), das Media Lab in
Ansbach eröffnet. Gemeinsam mit Prof. Dr. Ute Ambrosius, Präsidentin
der Hochschule Ansbach, öffneten sie außerdem die Türen des im
gleichen Gebäude untergebrachten Pixel Campus – des digitalen
Showrooms der Hochschule.

Dr. Florian Herrmann: \“Mit dem Media Lab hat Ansbach seit heute
eine digitale Ideenschmiede. Medien-Start-ups und junge Gründer
können hier neue Konzepte, Produkte und Geschäftsideen entwickeln.
Statt irgendwohin abzuwandern bekommen sie hier vor Ort die Chance,
ihre Ideen auszuprobieren und mit starken Partnern wie der
Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und der Hochschule Ansbach
zu perfektionieren. Ich drücke allen die Daumen und freue mich schon
jetzt auf Medieninnovationen made in Mittelfranken. Das Media Lab
Ansbach ist ein Riesen-Gewinn – für den Medienstandort und für ganz
Nordbayern.\“

BLM-Präsident Siegfried Schneider hob hervor: \“Medieninnovation in
Nordbayern – unter diesem Motto schreiben wir jetzt die
Erfolgsgeschichte des Media Lab Bayern am zweiten Standort in Ansbach
fort. Wir werden hier ab sofort in Kooperation mit der Hochschule
Studierende und Medien-Start-ups dabei unterstützen, Geschäftsmodelle
für die digitale Medienwelt zu entwickeln und neue
Distributionsplattformen zu erschließen. Themen wie mobiler
Medienkonsum und crossmediales Marketing, Datenjournalismus,
Sprachsteuerung und Künstliche Intelligenz stehen hier ganz oben auf
der Agenda.\“

Media Lab Bayern goes Ansbach

Das Media Lab in Ansbach eröffnet als zweiter Standort und
Zweigstelle des Media Lab Bayern in München. Dort ist das Media Lab
seit vier Jahren Anlaufstelle für alle, die neue Ideen für digitale
Medien entwickeln und z.B. als Start-up umsetzen wollen. Die Media
Labs stellen Arbeitsplätze zur Verfügung und unterstützen Teams und
Talente darin, Prototypen zu entwickeln und Innovationen umzusetzen.
Für die Teams gibt es Workshops, Mentoring-Programme und Stipendien.
Für einen Platz im Open Space können sich alle bewerben, die an einer
konkreten Innovation rund um digitale Medien arbeiten. Die Vernetzung
mit Talenten aus dem Lab ist dabei für Rundfunkanbieter, Medienhäuser
und Investoren interessant, denn sie finden hier Ideen, Talente und
Potenziale, mit denen sie ihr Portfolio erweitern können. Ermöglicht
wird die Arbeit des Media Lab Bayern, einer Tochter der BLM, durch
die Bayerische Staatskanzlei, die 2019 für beide Standorte des Media
Lab insgesamt 2 Mio. Euro bereitstellt.

Pixel Campus der Hochschule Ansbach

Der Pixel Campus der Hochschule Ansbach gibt Interessierten die
Chance, die mediale Expertise der Hochschule unter die Lupe zu nehmen
und sich aktuelle Projekte der Studierenden anzuschauen. Seit
mehreren Jahren sind die hochschulischen Aktivitäten im Bereich
Medien immer weiter ausgebaut worden und viele Firmen aus der Region
profitieren vom Know-How der jungen Medienprofis. Die Präsidentin der
Hochschule Ansbach, Prof. Dr. Ute Ambrosius, sieht den Pixel Campus
im Herzen der Stadt als einmalige Gelegenheit: \“Der Pixel Campus in
der Ansbacher Innenstadt ist ein Schaufenster, um die vielfältigen
multimedialen Fertigkeiten und Projekte der Hochschule Ansbach
sichtbar zu machen. Das Team unter Leitung von Prof. Renate Hermann
ist eine kompetente Anlaufstelle für Unternehmen, die mit der
Hochschule im Medienbereich kooperieren wollen. Vom Imagefilm bis hin
zur crossmedialen Marketing-Kampagne kann der Pixel Campus das an der
Hochschule erworbene Wissen in der Praxis einsetzen.\“

Starke Partner am Standort Ansbach

Sebastian Haas, Standortleiter des Media Lab Ansbach, betont die
Potenziale der Zusammenarbeit und freut sich über die Möglichkeiten
vor Ort: \“Die Lage des gemeinsamen Gebäudes mitten in der Altstadt
ist wie dafür gemacht, um mit dem Programm des Media Lab Ansbach
Studierende, Medienschaffende und die regionale Wirtschaft
zusammenzubringen und darüber hinaus alle Ansbacher Bürgerinnen und
Bürger, die sich für die Zukunft der Medien interessieren.\“ Um
Talente während ihres Studiums an Innovationsthemen heranzuführen,
bietet das Media Lab – angelehnt an die Ansbacher Studiengänge –
Seminare zu innovativem Marketing und Change Management, Tech
Challenges zur Lösung drängender Probleme im Medienbereich und ein
Entrepreneurship-Programm für Studierende. So gehen die Angebote des
Media Lab und der Hochschule Ansbach Hand in Hand und schaffen durch
enge Kooperation auch mit den Medienunternehmen im nordbayerischen
Raum einen Mehrwert für die gesamte Region.

Pressekontakt:
Media Lab Bayern
Dr. Sebastian Haas
Tel.: (0159)04203304
sebastian@media-lab.de
www.media-lab.de

Original-Content von: BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 18. April 2019.

Tags: , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten