iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Leuchtturm der Verlagsbranche machte Medienmanagern Mut für radikalen Neubeginn / JJK und Schwäbisch Media luden zu Best Practice Days nach Ravensburg

Der Diskurs um die Zukunft der
Printmedien war Initialzündung für JJK und Schwäbisch Media zu einer
gemeinsamen Veranstaltung, den Best-Practice-Days in Ravensburg.
Gemeinsam setzten das Verlags-Software-Unternehmen mit
Lean-Management-Expertise aus Krefeld und das renommierte Medienhaus
aus Ravensburg damit ein positives Zeichen in der Diskussion um
Auflagenzahlen, Vermarktung und Mitarbeitermotivation. Schwäbisch
Media-Verlagschef Dr. Kurt Sabathil formulierte es jüngst sehr
prägnant: \”Investition in Mitarbeiter und Effizienz ist besser als
der Verkauf der journalistischen Mission!\”

Grund für diese außergewöhnliche Veranstaltung, an der 68
Entscheider von 28 Verlagshäusern aus der DACH-Region teilnahmen, war
die radikale Neuorganisation des Ravensburger Verlagshauses mit
intensiver Unterstützung der JJK-Experten. Die Best-Practice-Days
gaben den interessierten Branchenexperten neue Impulse und den
Optimismus, dass es erfolgversprechende Wege gibt, Verlage schnell
und nachhaltig auf Kurs in Richtung Effizienz zu bringen.

Schwäbisch Media und JJK zeigten eindrucksvoll, wie praxiserprobte
\”Lean Management-Abläufe\” verbunden mit optimierten IT-Systemen
nennenswerte Potentiale in jedem Verlagshaus zu Tage fördern. Die
Verlagsmanager aus dem In- und Ausland hingegen zeigten mit ihrer
Teilnahme an den Best-Practice-Days in Ravensburg ihr Interesse an
effizienten Lösungen für Technik und Abläufe, um ihre Medienhäuser
fit für den Aufbruch in die digitale Zukunft zu machen.

Für Schwäbisch Media resümierten Verlagschef Dr. Kurt Sabathil,
CDO Dr. Steffen Ehrmann und Silvia Dorn, Teammitglied des Projektes
\”Operative Excellence\”, aus jeweils anderen Blickwinkeln über ihre
Erfahrungen auf dem Weg zum gesetzten Ziel, effizientestes Medienhaus
Deutschlands zu werden. Auf diesem Weg hat JJK das Ravensburger
Verlagshaus in enger Kooperation mit dem COO und Lean-Management
Experten Ralf Berti in den vergangenen Monaten intensiv begleitet.
Berti zeichnete sich für die Umsetzung des Lean-Konzeptes
verantwortlich und konnte mit seinem Team in kürzester Zeit die
komplexe Neuorganisation \”auf die Schiene bringen\”.

In beeindruckender Transparenz verdeutlichte Dr. Kurt Sabathil in
seinem Vortrag durch umfangreiche Kennzahlen aus den vergangenen
Jahren die Wirksamkeit und damit den Erfolg des kontinuierlichen
Verbesserungsprozesses verbunden mit KAIZEN bei Schwäbisch Media.

Auf besonderes Interesse beim Auditorium stießen auch die
Ausführungen zum Thema KI und Big Data. Dr. Steffen Ehrmann zeigte
auf, wie mit Hilfe moderner Tools und innovativen Ideen,
kundenbezogene Daten gesammelt, aggregiert und intelligent verknüpft
werden können. Durch KI-basierte Algorithmen und Heuristiken lassen
sich so wertvolle Aussagen zum Leser- und Userverhalten treffen.

Mark Jopp, CEO des Softwarehauses und Consulting-Unternehmens für
Lean Management JJK in Krefeld, ergänzte diese Key-Notes mit seinen
praxisorientierten Ausführungen zum \”kybernetischen
Verlagsmanagement-System\”. Der Medienproduktionsexperte aus Krefeld
verdeutlichte, wie Lean-Management und selbstorganisierende Systeme
die Prozesse in Verlagen nachhaltig verbessern. Analog dazu
präsentierte Mark Jopp den Weg vom Klebelayout über die komplizierte
Systemlandschaft mit vielen einzelnen Anbietern bis hin zum
vollintegrierten, schnittstellenfreien JJK-System mit zentraler
Steuerung.

Teilnehmerzitate zu den Ravensburger Best-Practíce-Days von
Schwäbisch Media und JJK:

Holger Martens, Die Rheinpfalz, Ludwigshafen:

Als einer der großen Regionalzeitungsverlage Südwestdeutschlands
sieht die Rheinpfalz die Digitalisierung als Herausforderung und
Chance zugleich. Es war beeindruckend zu sehen, wie Schwäbisch-Media
diese Herausforderung mit Hilfe des Lean-Management-Konzeptes
erfolgreich angeht. Sehr interessant: Der Vortrag von Herrn Dr.
Ehrmann über die Möglichkeiten von modernem CRM im Verlagsgeschäft.
Eine gelungene Veranstaltung!

Rebecca Muntwyler, Freiburger Nachrichten AG, Freiburg (CH):

Für uns als lokale Tageszeitung stehen die regionalen Inhalte im
Fokus. Dass ein großes Medienhaus wie Schwäbisch-Media bei der
Neustrukturierung auch durch die Stärkung der Lokalredaktion eine
Umsatzsteigerung erreichen konnte, war eine wertvolle Information.
Besonders interessant war auch der Einblick in die Verlagsworkflows
im Hinblick auf den Einsatz des CRM-Systems von JJK.

Ing. Hans Hinterreiter, Oberösterreichische Nachrichten, Linz (A):

Der Vortrag von Dr. Sabathil beeindruckte durch harte Fakten! Von
besonderem Interesse war für uns auch der Redaktionsworkflow und die
Integration des externen Redaktionssystems in die Produktion mit JJK.
Die sehr informative Führung durchs Verlagshaus ließ diesbezüglich
wenige Fragen offen.

Kai Röhrbein, Walsroder Zeitung, Walsrode:

Ein sehr informatives und rundum stimmiges Event. Besonders die
von Dr. Ehrmann aufgezeigten Möglichkeiten zur Erlangung,
Strukturierung und Nutzung von kundenbezogenen Daten waren
beeindruckend. Hier sehe ich nicht nur für die Walsroder Zeitung als
lokales Medienunternehmen, sondern für die ganze Branche noch enormes
Potential!

Pressekontakt:
PR-KONZEPT.COM
Gunther Fessen
Tel.: 02331-343 709
E-Mail: fessen@pr-konzept.com

Original-Content von: JJK Gesellschaft für innovative Verlagssoftware mbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 14. Juni 2019.

Tags: , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten