iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Lebensmittel Zeitung zeichnet Top-Marken 2018 aus

100 Siegermarken zum elften Mal auf Basis
von GfK-Marktdaten ermittelt / Renaissance der Markenklassiker

Innovativ, authentisch, trendbewusst – das spiegeln die 100
Top-Marken 2018 wider, die die Lebensmittel Zeitung (dfv
Mediengruppe) gemeinsam mit der Gesellschaft für Konsumforschung
(GfK) ausgezeichnet hat. Insgesamt finden sich unter den Siegern im
Vergleich zu 2017 mehr große Marken wie Coca-Cola, Maggi, Iglo oder
Lenor. \“Es ist eine Renaissance der klassischen Markenartikel\“,
resümiert Wolfgang Adlwarth, GfK-Verbraucherpanel- und Handelsexperte
und für das Projekt Top-Marke zuständig. Warum? Weil sie \“sehr nah an
die von der GfK identifizierten Trends herangekommen sind\“ und den
Zeitgeist mit Neuem bedienen.

Das hat sich für Milka und Odol-med3 mit über zwei Millionen
Käuferzuwachs ausgezahlt. Doch haben auch viele kleine Marken in
Nischen gepunktet; wie das Start-up Little Lunch: \“Die haben das
Thema Frische und Chilled Convenience unkonventionell aufgegriffen
und damit für den Handel einen neuen Impuls geschaffen\“, so Adlwarth.
Voll ins Schwarze hat der Knoppers-Nussriegel getroffen: Storck
transferierte den guten Namen der Waffelschnitte in die neue
Kategorie und die Verbraucher sind begeistert. Fast drei Millionen
Neukäufer konnte die Marke aus dem Stand gewinnen.

Ein Patentrezept für den Erfolg als Top-Marke gibt es nicht. Es
sind vielmehr ganz individuelle Marken- und Marketingkonzepte, die
beim Verbraucher zünden. Beispiel Teekanne: Neue Sorten wie
Ingwer-Kurkuma bedienen den Superfood-Trend. Pickerd trifft mit
Einhorndekorationen fürs Backen genau den Zeitgeist. Gesundheit und
Zuckerreduzierung bleiben ebenfalls schlagende Argumente. So
überzeugt Erasco bei seinen Fertiggerichten mit dem Verzicht auf
Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker. Tulip fokussierte klar
auf \“American Style\“ und punktet mit seiner Bacon-Auswahl. Bei den
Drogeriewaren honorieren die Konsumenten Qualität und Innovation. Wie
bei Lenor Unstoppables: Mit dem Wäscheparfum hat die Marke ein neues
Segment für Weichspüler geschaffen.

Eine LZ Top-Marke zeichnet sich durch nachhaltige Markenführung
aus. Deshalb muss sie 2016 und 2017 mit mindestens einem Prozent
Käuferreichweite im Lebensmitteleinzelhandel vertreten gewesen sein.
Auf Basis nachprüfbarer Fakten ermitteln LZ und GfK jährlich die
Klassenbesten in 100 Warengruppen. Die Daten sind generiert aus dem
GfK-Consumer-Scan (Haushaltspanel mit 30.000 Teilnehmern;
Individualpanel mit 40.000). Sieger in der jeweiligen Kategorie ist
die Marke mit dem höchsten Marktanteilsplus bei positiver
Umsatzentwicklung und mindestens konstanter Käuferzahl.

Alle 100 Siegermarken werden ausführlich vorgestellt in der
LZ-Ausgabe 26/18, die am 29. Juni erscheint.

Eine Übersicht zu den 100 Top-Marken gibt es hier zum Download:
http://www.dfv.de/media/media/1/LZ-Top-Marke-Poster-2018-5270.pdf

________________________________________

Die Lebensmittel Zeitung (LZ) ist die führende Fach- und
Wirtschaftszeitung der Konsumgüterbranche in Deutschland. Sie liefert
– oftmals exklusiv – aktuelle Nachrichten, Analysen und
Hintergrundberichte zu Marketingstrategien, Sortiments- und
Vertriebskonzepten deutscher und internationaler Handels- und
Industrieunternehmen. Ideale Ergänzung zur fundierten
Hintergrundberichterstattung der Printausgabe sind die mobilen und
digitalen Angebote, unter anderem lebensmittelzeitung.net:
Kernzielgruppe der LZ sind Vorstände, Geschäftsführer, Einkaufs-,
Vertriebs- und Marketingmanager, IT- und Logistik-Verantwortliche
sowie selbstständige Einzelhändler.

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den
größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und
Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft
erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen
publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige
Wirtschaftsbereiche. Das Portfolio wird von über 100 digitalen
Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140
kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen,
bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken.
Die dfv Mediengruppe beschäftigt über 950 Mitarbeiter im In- und
Ausland und erzielte 2017 einen Umsatz von 144,4 Millionen Euro.

Pressekontakt:
dfv Mediengruppe
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: Lebensmittel Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. Juni 2018.

Tags: , ,

Categories: Essen & Trinken

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten