iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Lasst die Chöre weiter singen!

INTERKULTUR unterstützt eindringliche Forderungen deutscher Chöre an die Politik

Mit einem Appell an die deutschen Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen der Länder unterstützt INTERKULTUR die aktuelle Forderung der deutschen Chöre, Chorvorstände und Chorverbände nach neuen Konzepten, die allen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit geben, sich auch nach Ende der Freiluftsaison in Innenräumen weiter zu treffen und gemeinsam zu singen.

Im Schreiben von INTERKULTUR-Präsident Günter Titsch heißt es unter anderem: \“In diesen von Unsicherheit geprägten Zeiten kann insbesondere die Musik als verbindende und Mut spendende Kraft ein entscheidender Hoffnungsträger für die Menschen sein. Die Gemeinschaft eines Chors ist es, was vielen Menschen Halt, Perspektive und Zuversicht geben kann. […] Es liegt uns daher sehr am Herzen die Bemühungen der Chöre um eine gewisse Normalität voranzutreiben und den Chören Deutschlands wieder eine Perspektive geben zu können! […] Hierbei dreht es sich nicht primär um Konzerte und offizielle Auftritte vor großem Publikum, sondern insbesondere geht es um die elementar wichtigen regelmäßigen Chorproben, die essenziell sind für die Chorgemeinschaft und die Existenz einer Chorgruppe.\“

Der Chorgesang ist in Deutschland eines der ältesten Kulturgüter, derzeit sind knapp 5 Millionen Chorsängerinnen und -sänger von den aktuellen Einschränkungen ihrer Probemöglichkeiten betroffen. INTERKULTUR hat kürzlich vier hessische Chöre bei ihren Proben unter erschwerten Bedingungen begleitet und ihre Arbeit in einem Film (http://968k.mjt.lu/lnk/AU8AAA5nExsAAAAAAAAAAG8WpQIAAYCrcMsAAAAAAA w1IABfafkJPkRXnPTOQ3-wfMgg7nLo6gAMPZA/1/MpWCNdlPa1xlTo2QE-Yj7A/aHR0cHM6Ly95b3V0d S5iZS83TGREZElVbEJfQQ) dokumentiert.

Hier zeigt sich eindrücklich, dass gerade Chorsängerinnen und Chorsänger sich äußerst verantwortungsvoll an die geforderten Hygienebestimmungen halten, um nicht auf das gemeinsame Singen verzichten zu müssen und ein deutschlandweites Chorsterben zu verhindern. Allerdings ist hier ebenso deutlich dokumentiert, dass in den kommenden Herbst- und Wintermonaten solche Proben im Freien nicht mehr möglich sein werden. Den Film über Chorproben in Zeiten der Pandemie gibt es hier (http://968k.mjt.lu/lnk/AU8AAA5nExsAAAAAAAAAAG8WpQIAAYCrcMsAAAAAAAw1IABf afkJPkRXnPTOQ3-wfMgg7nLo6gAMPZA/2/L9QbS7B6n7ldyjQkr_AnPQ/aHR0cHM6Ly95b3V0dS5iZS8 3TGREZElVbEJfQQ) zu sehen.

INTERKULTUR ist weltweit der führende Initiator und Veranstalter internationaler Chorwettbewerbe. Die global agierende Organisation hat seit ihrer Gründung vor mehr als dreißig Jahren rund 230 Wettbewerbe & Festivals für über 10.000 Chöre mit rund 495.000 Sängerinnen und Sängern aus 107 Ländern durchgeführt. Die ehemals als \“Chorolympiade\“ bekannten World Choir Games finden alle zwei Jahre auf unterschiedlichen Kontinenten statt, 2021 im belgischen Flandern und 2022 in der südkoreanischen Stadt Gangneung. Städte wie Barcelona, Wien und Hoi An sind außerdem seit Jahren regelmäßig Gastgeber der verschiedenen Wettbewerbe von INTERKULTUR.

Pressekontakt:

Henriette Brockmann
+49 6404 69749-42
mailto:press@interkultur.com
http://www.interkultur.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/143362/4716169
OTS: INTERKULTUR

Original-Content von: INTERKULTUR, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 24. September 2020.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten