iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Landgang mit Stars beim 830. Hafengeburtstag Hamburg / Abwechslungsreiches Programm zwischen Savoir-vivre und Sport (FOTO)

 


Der Landgang beim 830. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG lohnt sich ganz
besonders. Von Freitag, 10. Mai, bis Sonntag, 12. Mai, präsentiert
das größte Hafenfest der Welt ein erlebnisreiches Programm mit
Prominenten, südfranzösischem Flair und kultureller Vielfalt. Diese
zeigt sich neben der Übertragung von Konzertmitschnitten aus der
Elbphilharmonie und den Konzerten auf zahlreichen Bühnen auch in den
Führungen, Rundgängen und Ausstellungen der Museen und anderen
Institutionen. Gefeiert wird rund um die Landungsbrücken, in der
Speicherstadt, in der HafenCity, am Fischmarkt und am Museumshafen
Oevelgönne.

Sport-Stars besuchen das größte Hafenfest der Welt
Olympia-Siegerin und Weltmeisterin im Beachvolleyball Kira
Walkenhorst informiert am Freitag ab 16 Uhr in der HafenCity bei den
\“Hamburg Active City Championships\“ über die Förderung von
Spitzensportlern bei der Bundeswehr. Zuvor ist sie ab 13 Uhr an der
Überseebrücke am Stand der Sportfördergruppe Hamburg der \“Bundeswehr
im Dialog\“ zu Gast.

Leichtgewichts-Ruderer Lars Wichert besucht den HAFENGEBURTSTAG
HAMBURG am Samstag – er ist von 11:00 bis 12:00 Uhr an den
Marco-Polo-Terrassen in der HafenCity und ab 12:30 Uhr an der
Überseebrücke für Fans und Interessierte da. Bei den ersten \“Hamburg
Active City Championships\“ können sich Besucher jeden Alters nicht
nur über verschiedene Land- und Wassersportarten informieren und
erste Segelerfahrungen sammeln, sondern erstmalig bei
Beachvolleyball, Hockey, Yoga oder Rollstuhlbasketball auch selbst
sportlich aktiv werden.

Grüße aus dem Süden Frankreichs

Auf der Kehrwiederspitze stellt der diesjährige Länderpartner
Occitanie-Südfrankreich die Lebensart im malerischen Okzitanien vor.
Die zwischen den Pyrenäen und dem Mittelmeer gelegene Region ist
touristisch sehr attraktiv und zugleich die wichtigste Bio-Region
Frankreichs. Der südfranzösische Länderpartner lädt die Besucher des
HAFENGEBURTSTAG HAMBURG zu einer kulinarischen Reise durch seine
Aromen und Geschmäcker ein. Dabei können Spezialitäten wie Austern,
Armagnac, handwerklich gebrautes Bier, Olivenöl und Aligot, ein
Kartoffelpüree mit Käse, probiert werden.

Zudem können Besucher bei dem Spiel \“quilles de huit\“ selbst aktiv
werden. Das \“quilles de huit\“, was frei mit \“Achterkegeln\“ übersetzt
werden kann, hat vor allem im Departement Aveyron im Norden
Okzitaniens viele Anhänger. Aber auch in den Regionen bis zum
Mittelmeer wird \“quilles de huit\“ im Freien auf Sand gespielt. Ziel
des Spiels ist es, aufgestellte Kegel umzustoßen. Das
Occitanie-Südfrankreich Festival wird am Freitag, um 16 Uhr, von der
Präsidentin der Region Occitanie, Carol Delga, und Hamburgs Erstem
Bürgermeister, Dr. Peter Tschentscher, sowie der Botschafterin
Frankreichs in Deutschland, Anne-Marie Descôtes, eröffnet.

TV-Stars aus der Nähe erleben

Fans der beliebten ZDF-Serie \“Notruf Hafenkante\“ aufgepasst: Am
Samstag, den 11. Mai, treten die TV-Stars von 15 bis 17 Uhr auf dem
HAFENGEBURTSTAG HAMBURG auf und geben eine Autogrammstunde.
Schauplatz des Geschehens ist stilecht die Kehrwiederspitze. Hier ist
in der Serie das Polizeikommissariat 21, kurz PK 21, angesiedelt. Mit
dabei sind alle Hauptdarsteller sowie die beiden neuen Teammitglieder
Aybi Era und Marc Barthel, die in der neuen Staffel ab Herbst ihre
Premiere feiern.

Hamburg neu entdecken

Viele Hamburger Museen und Institutionen beteiligen sich am
Landprogramm mit speziellen Aktionen. Sie sorgen dafür, dass der
HAFENGEBURTSTAG HAMBURG ein Fest der Hamburger ist und dass sogar
Hamburger ihre Stadt neu erleben können und mit anderen Augen sehen.
Beim Rundgang UNESCO-Welterbe stehen an allen drei Tagen gleich drei
herausragende Hamburger Stadtquartiere im Fokus: das
Kontorhausviertel, die Speicherstadt und die HafenCity mit der
Elbphilharmonie.

Der St. Pauli Rundgang \“DER KLASSIKER\“ führt am Samstag und
Sonntag über den weltberühmten Kiez mit allen Highlights. Die
Architektur-Hafenrundfahrt \“Bauen am Fluss\“ beleuchtet am Samstag
hingegen die besondere Spannung zwischen neuer Architektur am Wasser
und traditioneller Hafenwelt.

Unter dem Motto \“Einmal Kapitän sein\“ können Besucher im
Internationalen Maritimen Museum aktiv werden. Im
Schiffführungssimulator steuern hier am Sonntag Laien unter Anleitung
erfahrener Kapitäne zum Beispiel ein Containerschiff bei Wind und
Wetter in den Hamburger Hafen. Das verspricht Spaß und Nervenkitzel.
Maritim und authentisch geht es auch bei der Vorführung historischer
Hafenobjekte mitten im Hamburger Hafen zu: Das Hafenmuseum Hamburg
zeigt Originalobjekte der Viermastbark Peking und weitere
einzigartige Zeitzeugnisse aus der Stückgutzeit und lädt an allen
drei Tagen zu Führungen ein. Außerdem können die eindrucksvollen
Dampfmaschinen des letzten aktiven Schwimmdampfkrans Deutschlands
Saatsee (Baujahr: 1917) sowie des Schutendampfsauger IV (Baujahr:
1909) in Aktion erlebt werden.

Kunst für alle

Auf dem Überseeboulevard erwartet Kunstinteressierte eine
fotografische Open Art Ausstellung mit dem Titel \“Island\“. Rund 50
beeindruckende Aufnahmen von dem nordatlantischen Inselstaat des
Hamburger Fotografen Michael Poliza können hier unter freiem Himmel
bewundert werden.

Auf der Cap San Diego direkt an den Landungsbrücken zieht die
Dauerausstellung \“Ein Koffer voller Hoffnung – Auswandererschicksale
1834 bis heute\“ die Besucher des Museumsschiffes in ihren Bann.
Ergänzt wird das Angebot durch eine weitere Ausstellung in den
Ladeluken 1 und 2: Die schleswig-holsteinische Künstlergruppe
\“Horizonte\“ (bestehend aus Renate Volkland, JoHanna, Michael Witt,
Bernd Pfeiffer, Heidrun Rehder und Veronique Friedrich) zeigt Hamburg
und die norddeutsche Küstenregion in unterschiedlichsten Techniken
von Aquarell über Acryl und Öl bis hin zum Bleistift und
künstlerischer Fotografie.

APPsolut informiert

Das Programm zum größten Hafenfest der Welt präsentiert sich so
vielfältig wie seine Gäste. Interessierte finden daher alle
Informationen zu den verschiedenen Angeboten, Aktionen und Rundgängen
in der kostenlosen App zum HAFENGEBURSTAG HAMBURG übersichtlich
aufgeführt. Die App ist über iTunes und Google Play verfügbar. Auch
ohne Internetverbindung können viele Funktionen der Gratis-App
genutzt werden.

Der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG dankt dem langjährigen Hauptsponsor
AIDA Cruises. Dank seiner Unterstützung begeistert das größte
Hafenfest der Welt jedes Jahr aufs Neue mehr als eine Million
Besucher aus aller Welt.

Veranstalter: Freie und Hansestadt Hamburg – Behörde für
Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Veranstaltungsbeauftragte: Hamburg Messe und Congress GmbH

Pressetexte und -fotos zum Download unter
www.hamburg.de/hafengeburtstag

Pressekontakt:
Hamburg Messe und Congress GmbH, Presse und PR
Andrea Heyden, Tel.: 040-3569-2446,
E-Mail: andrea.heyden@hamburg-messe.de

Original-Content von: Hamburg Messe und Congress GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 24. April 2019.

Tags: , , ,

Categories: Bilder, Freizeit & Hobby, Sport

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten