iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Krankenkassen zahlen Sicherheitsprodukte – Infokarte des Bundesverbandes Medizintechnologie e.V. schafft Verordnungsklarheit

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen zukünftig die Kosten für Sicherheitsprodukte auch im häuslichen Bereich und der Pflege. Der Bundesverband Medizintechnologie e.V. (BVMed) hat dazu eine hilfreiche Informationskarte veröffentlicht, um die Verordnung zu erleichtern.

Ärzten ist es damit erlaubt, Sicherheitskanülen budgetfrei auf den Namen des Patienten zu verordnen.

Die Karte kann beim BVMed unter https://www.bvmed.de/de/bvmed/publikationen/infokarten kostenlos heruntergeladen und auch als Print per E-Mail unter info@bvmed.de angefordert werden.

Der Einsatz von Sicherheitsprodukten schützt Pflegende und Angehörige zum Beispiel vor Infektionen durch Stichverletzungen.

Weitere Informationen unter www.bvmed.de

Krankenkassen zahlen Sicherheitsprodukte ? Infokarte des Bundesverbandes Medizintechnologie e.V. schafft Verordnungsklarheit

Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de

Die B. Braun Deutschland GmbH & Co. KG ist als Teil des B. Braun-Konzerns Ansprechpartner von Kliniken und Praxen im deutschen Markt. Sie betreut chronisch kranke Patienten zu Hause und begleitet so Menschen am Point of Care über den gesamten Versorgungspfad. Mit maßgeschneiderten Lösungen entsteht ein nachhaltiger Wertbeitrag für Versorgungsqualität und Wirtschaftlichkeit. Im B. Braun-Konzern teilen über 64.000 Mitarbeiter in 64 Ländern täglich ihr Wissen mit Kollegen und Kunden. 2019 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 7,5 Mrd. Euro.

Posted by on 24. September 2020.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten