iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Kommentar / Neue SPD-Spitze in altem Fahrwasser = Von Eva Quadbeck

Die Drohkulisse der SPD von einem Ausstieg aus der großen
Koalition, die Ende vergangenen Jahres noch groß und realistisch erschien, ist
in sich zusammengefallen. Mit den Ergebnissen des Koalitionsausschusses begibt
sich die neue SPD-Spitze in das Fahrwasser der alten Parteiführung.

Dieser Kurswechsel der SPD-Spitze, die zumindest während ihrer Bewerbungsphase
den Anschein erweckte, mit ihr werde es kein \“Weiter so\“ geben, ist rational.
Denn einen Ausstieg aus der Groko könnte die SPD-Spitze nur nach einem harten
Machtkampf mit den Ministern und insbesondere mit der Fraktion bewerkstelligen.
Die Gefahr, dass die Sozialdemokraten durch einen solchen Prozess in ihren
Umfragewerten ins Bodenlose fallen, ist groß.

Schon heute würde sich die SPD-Fraktion in etwa halbieren, wenn es zu einer
Neuwahl käme. Also heißt es: durchhalten. Wie dieses Durchhalten aussieht,
belegen die fünf Seiten, die in der Nacht zu Donnerstag als Ergebnis des
Koalitionsausschusses verschickt wurden: zwei kleinere Beschlüsse, viel Prosa,
die Knackpunkte vertagt. Das ist ein unterdurchschnittliches Ergebnis für einen
Koalitionsausschuss, aber auch noch lange kein Grund, sich Sorgen zu machen,
diese Koalition bringe nichts zu Wege. Möglicherweise hätte die kampferprobte
und verhandlungsstarke Andrea Nahles mehr rausgeholt, wäre sie noch Partei- und
Fraktionschefin. Man kann nur hoffen, dass die SPD ihre Lektion gelernt hat,
wonach nach einem Parteichef-Wechsel keine Wunder geschehen.

Die zentrale Botschaft dieser ersten inhaltlichen Koalitionsausschusssitzung
jedenfalls ist, dass das Regierungsbündnis halten wird. Aus jeder Zeile des
nächtlichen Beschlusses spricht der gute Wille, Kompromisse zu finden.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4507264
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. Januar 2020.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten