iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Knorr-Bremse feiert Produktionsstart von Kugelumlauflenkungen (RCB) in seinem neuen Werk in Thailand

.

? Knorr-Bremse verkündet offiziellen Start der RCB-Produktion in Thailand

? Neues Werk von Knorr-Bremse Commercial Vehicle Systems (Thailand) ?KBT? kürzlich eröffnet

? Wichtiger Schritt, um der schnellen Markterholung in Südostasien zu begegnen

? KBT liefert RCB an führende OEMs in der Region

Knorr-Bremse, Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter weiterer Systeme für Schienen- und Nutzfahrzeuge, hat kürzlich den offiziellen Produktionsstart seines RCB-Produkts IPS (Integral Power Steering) im neuen Werk von Knorr-Bremse Commercial Vehicle Systems (Thailand) ?KBT? in der Chachoengsao-Region, östlich von Bangkok, gefeiert. An der Eröffnungsfeier nahmen neben dem Knorr-Bremse Management und Mitarbeitern auch Geschäftspartner in Person oder per Video teil.

?Mit dem Start der RCB-Produktion in Thailand sind wir gut positioniert, um den Bedarfen unserer Kunden in Südostasien gerecht zu werden. Unser Ziel ist es, das Lenkungsgeschäft in Thailand weiter auszubauen, unsere Position weiter zu festigen und unsere Zusammenarbeit mit den OEMs in der Region zu verstärken?, sagte Dr. Peter Laier, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für die Division Systeme für Nutzfahrzeuge. ?Dieser Schritt stärkt unsere Position als eines der drei führenden Unternehmen auf dem globalen Lenkungsmarkt für Nutzfahrzeuge und stellt einen bedeutenden Meilenstein in unserem Bestreben dar, der hochdynamischen Marktentwicklung in Südostasien zu begegnen.?

Das neue Werk, für das Investitionen im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich getätigt wurden, beschäftigt mehr als 60 Mitarbeiter und sieht eine Bebauung von 5.520 Quadratmetern des insgesamt 11.200 Quadratmeter großen Geländes vor. Der Fokus des Produktportfolios von KBT liegt auf IPS in den Zylindervarianten 80 mm und 100 mm für leichte, mittlere und schwere Nutzfahrzeuge. Diese IPS-Einheiten verfügen über variable Bremszylinderdrücke und einen für ihre Klasse kleinen Zylinderdurchmesser, was Vorteile hinsichtlich hoher Abtriebsmomente bietet und für ein insgesamt geringes Gewicht sorgt. Zudem zeichnet sich das RCB-Lenksystem von Knorr-Bremse durch seine hervorragende Lenkleistung, eine hohe Flexibilität, robustes Design und bewährte Technologie aus.

Bei Nutzfahrzeugen ist die Lenkung, neben den Bremsen, der zweite zentrale Aktuator für die Beherrschung der Fahrdynamik. In den vergangenen Jahren hat Knorr-Bremse seine Expertise im Bereich Lenkung, einschließlich Kugelumlauflenkungen sowie Überlagerungslenksystemen (TOS), stetig ausgebaut. Als Systemanbieter für die Fahrdynamik im Nutzfahrzeug spielt Knorr-Bremse bei dem sich verstärkenden Trend hin zu Fahrerassistenzsystemen, automatisiertem Fahren und E-Mobilität eine wesentliche Rolle.

Start der RCB-Produktion stärkt Knorr-Bremses Position in Südostasien

?Unser neues Werk in Thailand eröffnet für unser Lenkungsgeschäft in Südostasien weitere Wachstumsmöglichkeiten, nicht zuletzt angesichts hoher Truck Production Rates, insbesondere in Thailand und Indonesien. Die Aufnahme der RCB-Produktion in Thailand mit seiner logistisch optimalen, zentralen Lage, seiner guten Transportinfrastruktur und seiner starken Lieferantenbasis in der Nutzfahrzeugindustrie stärkt unsere Position in Südostasien weiter. Unser Ziel ist dabei, das Produktportfolio von KBT in den kommenden Jahren weiter auszubauen und eine breitere Kundenbasis in der Region zu bedienen?, erläutert Baoping Xu, Chairman bei Knorr-Bremse Asia Pacific (Holding) Ltd.

Nach seiner Gründung 2019 nahm das Geschäft von KBT durch Knorr-Bremses Übernahme des Geschäftsbereichs Lenksysteme für Nutzfahrzeuge von Hitachi Automotive Systems, Ltd. in Japan und Thailand, an Fahrt auf. KBT liefert RCB-Systeme an führende OEMs in der Region. Die virtuelle Eröffnungszeremonie für diesen jüngsten Meilenstein fand in Chachoengsao, Shanghai/Hongkong, Tokio und München statt. Zu den per Video zugeschalteten Anwesenden zählten Dr. Peter Laier, Baoping Xu, Thomas Lippert, Member of the Board of Directors bei Knorr-Bremse Asia Pacific (Holding) Ltd., Kunito Nakatsuru, Managing Director bei Knorr-Bremse Steering Systems Japan Ltd. und Head of Global CoC Steering sowie Stephen Wright, Managing Director bei Knorr-Bremse Commercial Vehicle Systems (Thailand) Ltd, der die Eröffnungsfeier als Gastgeber vor Ort moderierte.

Knorr-Bremse (ISIN: DE000KBX1006, Tickersymbol: KBX) ist Weltmarktführer für Bremssysteme und führender Anbieter weiterer Systeme für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Die Produkte von Knorr-Bremse leisten weltweit einen maßgeblichen Beitrag zu mehr Sicherheit und Energieeffizienz auf Schienen und Straßen. Rund 29.500 Mitarbeiter an über 100 Standorten in mehr als 30 Ländern setzen sich mit Kompetenz und Motivation ein, um Kunden weltweit mit Produkten und Dienstleistungen zufriedenzustellen. Im Jahr 2020 erwirtschaftete Knorr-Bremse in seinen beiden Geschäftsdivisionen weltweit einen Umsatz von 6,2 Mrd. EUR (IFRS). Seit mehr als 115 Jahren treibt das Unternehmen als Innovator in seinen Branchen Entwicklungen in den Mobilitäts- und Transporttechnologien voran und hat einen Vorsprung im Bereich der vernetzten Systemlösungen. Knorr-Bremse ist einer der erfolgreichsten deutschen Industriekonzerne und profitiert von den wichtigen globalen Megatrends: Urbanisierung, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Mobilität.

Posted by on 10. Juni 2021.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten