iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Kinder-Medien-Preis 2021: Insgesamt wurden sieben Kategorien ausgezeichnet/ Neun WEISSE ELEFANTEN haben neue Besitzer:innen

 

er:innen, neun WEISSE ELEFANTEN: Nachdem der Kinder-Medien-Preis im vergangenen Jahr Pandemie bedingt ausfallen musste, freute sich der Medien-Club München e.V. umso mehr, am heutigen Sonntag zumindest den Jurypreis des WEISSEN ELEFANTEN in sieben Kategorien vergeben zu können. Der Publikumspreis für Produktionen von Schüler:innen und Schulgruppen aus ganz Bayern konnte mangels Produktionsmöglichkeiten leider auch in diesem Jahr nicht vergeben werden.
DER WEISSE ELEFANT wurde heute zum 19. Mal im Rahmen des Kinderfilmfests auf dem Filmfest München vergeben ? wenn auch nicht live im Carl-Orff-Saal, sondern als Übertragung im Kino am Olympiasee. Moderatorin Tina Kaiser und Jury-Präsidentin Barbra Schardt führten durch die Verleihung im Studio und überraschten die Preisträger:innen via Zoom-Call mit dem WEISSEN ELEFANTEN. Ausgezeichnet mit dem Kinder-Medien-Preis werden herausragende Produktionen für Kinder und Jugendliche aus den Bereichen, Kino, Fernsehen, Games, Apps, Internet und Audio. Das Preisgeld von insgesamt 14.000 EUR wird durch die VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten zur Verfügung gestellt. Schirmherrin ist Judith Gerlach, Staatsministerin für Digitales.
?Es freut mich riesig, dass der Kinder-Medien-Preis DER WEISSE ELEFANT dieses Jahr wieder im Rahmen des Kinderfests auf dem Filmfest München verliehen wird. Gerne übernehme ich erneut die Schirmherrschaft für diesen großartigen Preis! Die Corona-Pandemie hat uns allen noch einmal mehr vor Augen geführt, wie wichtig es ist, die Medienkompetenz von jungen Menschen zu stärken. Sie hat uns offengelegt, wo wir Kinder ? wie auch Eltern ? noch besser bei der Digitalisierung unterstützen müssen. Der versierte und gesunde Umgang mit Medien ist hierbei eine Kernkompetenz. Dabei hilft uns die neue Offenheit gegenüber dem digitalen Wandel und der frische Mut zu Innovation ? das müssen wir jetzt nutzen und gemeinsam darauf aufbauen. Als Digitalministerin, aber auch ganz persönlich, ist es mir ein großes Anliegen, Heranwachsende für die Digitalisierung fit zu machen. Dafür setzen wir uns im Staatsministerium für Digitales ein und sind gerne bereit, den Kinder-Medien-Preis auch dieses Jahr wieder zu unterstützen.  Ich danke dem ganzen Team des Medien-Club München e.V. für ihren kontinuierlichen Einsatz bei der Medienbildung von Kindern und Jugendlichen. Den Preisträgern gratuliere ich für ihre herausragenden Beiträge im Bereich der Film- und Fernsehproduktion sowie bei Games und Webseiten?, so die Ministerin in ihrem Grußwort.
Prof. Dr. Johannes Kreile, Geschäftsführer der VFF: ?Die VFF als urheberrechtlicher Verwertungsgesellschaft und Sponsor des WEISSEN ELEFANTEN freut sich, dass in diesem Jahr trotz Pandemie der Kinder-Medien-Preis vergeben werden kann. Film- und TV-Produktionen für Kinder haben gerade in der Coronakrise einen besonderen Wert, weil sie im Lockdown ein Fenster in die schöne alte Welt ebenso waren wie auch Leitfaden für die Bewältigung der Krise sein konnten. Insofern vermissen wir ganz besonders die von den Schülern hergestellten Beiträge und hoffen, dass wir im nächsten Jahr dieses beeindruckende Schaufenster kreativer Leistungen von Schülern aller Altersklassen wiedersehen können. Den Preisträgern gratulieren wir ganz herzlich und hoffen, dass sie die Mittel nutzen werden, um auch weiterhin tolle Produktionen für Kinder herzustellen.?
Weitere Förderer des Kinder-Medien-Preises sind der FFF Bayern, Regiepapst Medienproduktion, die BLM, Bayerische Landeszentrale für neue Medien, SUPER RTL, ScanlineVFX, Sat.1 Bayern, Caligari Film, RatPack Filmproduktion, SamFilm, Megaherz, Schaefer Rechtsberatung, das Kinderfilmfest und das Filmfest München. Ihnen ein herzliches Dankeschön!
Die Preisträger:innen des WEISSEN ELEFANT 2021:
Preis für die beste Kinoproduktion
Madison ? ungebremste Girlpower (DOR Film-West)
Dotiert mit 1.500 Euro
Preisträgerin: Regisseurin Kim Strobl
Preis für die beste TV-Produktion: Serie
Die Erben der Nacht, Serie (Das Erste/ KiKA)
Produktion: Koproduktion des NDR mit Lemming Film (NL), Hamster Film (D), Maipo (NO), Maze Pictures (D), AVROTROS/NPO (NL), NRK (NO) und ZDF Enterprises
Dotiert mit insgesamt 1.500 Euro
Preisträger: Autoren Maria von Heland und Diederik Van Rooijen
Preis für die beste TV-Produktion: Spielfilm
@Kalinka ? Melde dich bitte, Kurzspielfilm (KiKA)
Produktion: Studio Zentral, im Auftrag des ZDF
Dotiert mit insgesamt 1.500 Euro
Preisträger:
Produktion: Studio Zentral, Darina Seng, Lasse Scharpen, Lucas Schmidt
Redaktion: ZDF, Carmen Daut, Jens Ripke, Michael Stumpf
Preis für das beste Audioangebot
Zusammen sind wir bunt ? Anti-Rassismus-Woche bei TOGGO Radio, Radiosendung (TOGGO Radio, SUPER RTL)
Produktion: TOGGO Radio, SUPER RTL
Leitung & Ansprechpartner: Florian Federiconi
Dotiert mit 1.500 Euro
Preisträger: Florian Federiconi, Redaktionsleiter
Preis für das beste Internetangebot
?Triff?Berühmte Wissenschaftlerinnen?; ?Triff?Berühmte Künstlerinnen?, Miniserie (KiKA.de/ KiKA-Player)
Produktion: Crossmedia, Ifage
Dotiert mit 1.500 Euro
Preisträgerin: Produzentin Melanie Weiß, Ifage
Besondere Erwähnung
Meine Wunderkammern, Kinofilm (Neufilm)
Produktion: NEUFILM GmbH
Dotiert mit insgesamt 1.500 Euro
Preisträgerin: Regisseurin Susanne Kim zusammen mit den Kindern Elia, Wisdom, Joline, Dorothea und vielen weiteren mitwirkenden Kindern
Preis für die beste Nachwuchsdarstellerin
Mission Ulja Funk (In Good Company GmbH)
Dotiert mit 1.500 Euro
Preisträgerin: Nachwuchsdarstellerin Romy Lou Janinhoff
Die Jury 2021 bestand neben der Vorsitzenden Barbara Schardt aus Petra Fink-Wuest, Fink-Wuest Kommunikation GmbH, Dr. Maya Götz, Leiterin des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) beim BR, Christine Hartmann, Regisseurin und Drehbuchautorin, Kristin Heitmann, apppmedia ,Sabine Kreft, SUPER RTL, Astrid Küffner, Förderin, Hendrik Lesser, remote control productions, Gabriele Pfennigsdorf, ehem. FFF Bayern, Dr. Astrid Plenk, Programmgeschäftsführerin KiKA und Inga Pudenz, Agentur Scenario.
Verpasst? Die Verleihung des Kinder-Medien-Preises 2021 können Sie ab 5.7.2021 unter www.medien-club-muenchen.comansehen!

Posted by on 4. Juli 2021.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten