iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Keine Angst vor Verantwortung: Peggy Plaswig ist Azubi des Monats Februar

Mit 30 Jahren begann für Peggy Plaswig ein neuer Lebensabschnitt: Sie startete in ihre erste Ausbildung – zur Konditorin! Die Zeit bis zu diesem Schritt war angefüllt mit viel Verantwortung und Mut. Denn Peggy lag nach ihrem Fachabitur keineswegs auf der faulen Haut. Sie startete schon früh in die Selbstständigkeit mit Do-it-yourself-Produkten, verkaufte Handarbeiten über einen Onlineshop und sorgte ein Jahrzehnt für ihre Großmutter.

Ihre Oma war es auch, die Peggy die Liebe zum Backen vermittelte. Und so war dies schließlich der Auslöser für eine Bewerbung bei der Bäckerei Exner. ?Ich habe es geliebt, für meine Familie und Freunde zu backen und ihnen mit meinen Kreationen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern,? sagt sie selbst. Nach einer Woche Praktikum in der Backstube war für beide Seiten klar, dass man den Weg der Ausbildung gemeinsam gehen wolle.

Heute lernt die junge Frau im dritten Lehrjahr, ist die erste Azubi-Patin des Unternehmens und wird nun für ihre vorbildlichen Ausbildungsleistungen am 18. Februar 2021 in ihrem Ausbildungsbetrieb von der Handwerkskammer Potsdam als Azubi des Monats Februar geehrt.

Ausbilderin Kathleen Exner lobt ihre Azubine: ?Eigene Ideen, keine Scheu vor verantwortungsvollen Aufgaben, ihre Kooperations- und Teamfähigkeit sind Dinge, die wir sehr an Peggy schätzen. Sie hat die Auszeichnung verdient.? Die 33-jährige Auszubildende ist bereits die zweite Auszubildende im Betrieb, die von der Handwerkskammer als Azubi des Monats ausgezeichnet wird. Und sie ist die erste Azubi-Patin im Unternehmen. Mit dem Konzept ?Azubis für Azubis? verfolgt der Bäckereibetrieb das Ziel, jungen Menschen den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. ?Es spricht sich nun einmal einfacher mit Gleichaltrigen, daran gibt es keinen Zweifel. Mit einem ersten Ansprechpartner aus den eigenen Reihen fällt es den Azubis dann auch leichter, Erfahrungen zu teilen, die Ausbildung und den Leistungsstand zu reflektieren, aber auch Probleme untereinander zu lösen, ohne dass gleich die Geschäftsführung oder die Ausbilder eingebunden werden müssen,? beschreibt Kathleen Exner Konzept und Ziel. ?Und Peggy macht das richtig gut, findet große Anerkennung auch unter ihren Mitazubis!?

Doch nicht nur in der Backstufe glänzt Peggy mit ihren Fähigkeiten. Die Zeugnisnote Eins in allen Fächern in der Berufsschule im Oberstufenzentrum ?Alfred Flakowski? in Brandenburg an der Havel unterstreicht den Ehrgeiz der jungen Frau und ihren gelungenen Neustart.

Im Sommer beendet Peggy ihre Ausbildung. Die Aussichten, dass sie im Betrieb übernommen wird, stehen gut. Und wer weiß, vielleicht ist dann ja auch ein weiterer Karrieresprung drin, und Peggy peilt den Meisterabschluss an?. Das Zeug dazu hat sie in jedem Falle. Dessen ist sich Ausbilderin Exner ganz sicher.

Die Bäckerei Exner wurde 1928 in Beelitz gegründet und befindet sich seither in Familienhand. 36 Fachgeschäfte betreibt der Innungsbetrieb heute in Berlin und Brandenburg. 247 Mitarbeiter beschäftigt der Obermeister der Bäcker- und Konditoreninnung Potsdam Tobias Exner. Gebacken wird nach wie vor in Beelitz. Die Produkte des mittelständischen Handwerksbetriebes wurden für Qualität und Geschmack mehrfach preisgekrönt. Knapp 100 Auszubildende haben als Bäcker/in, Konditor/in oder Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk bis heute in der Bäckerei ihr Rüstzeug für die Zukunft erworben. Motiviert werden die Schützlinge von Bäckermeister und Brotsommelier Tobias Exner durch Leistungsprämien für gute und sehr gute Prüfungsergebnisse, Auslandsaufenthalte, ausbildungsbegleitende Hilfen und unterschiedliche Weiterbildungsmöglichkeiten und Zusatzseminare. Für sein Ausbildungskonzept erhielt der Handwerksbetrieb bereits den ?Baker Maker Award? – ein international verliehener Preis für besondere Ausbildungskonzepte.

Presseeinladung (Foto- /Filmtermin)

Wann: Donnerstag, 18. Februar 2021, 10 Uhr

Wo: Bäckerei Exner, Im Schäwe 9, 14547 Beelitz

Die Auszeichnung findet kontaktlos statt. Möchten Sie dennoch mit dem Azubi und dem Betrieb persönlich sprechen, stellen wir gern für individuelle Berichterstattung den Kontakt her.

Hintergrund:

Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Potsdam sind aktuell rund 830 freie Lehrstellen und über 200 Praktika-Angebote in zirka 60 Ausbildungsberufen zu vergeben. Auf den Ausbildungsberuf Bäcker/in entfallen dabei 10, Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk 21, Fleischer/in fünf, Kauffrau/ Kaufmann im Einzelhandel eine sowie Konditor/in acht freie Lehrstellen im westbrandenburgischen Handwerk.

www.hwk-potsdam.de/ausbildungsboerse

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städten Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.400 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten in über 150 Gewerken.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de

Posted by on 19. Februar 2021.

Categories: Bildung & Beruf

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten