iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

KAUM SMART FACTORIES REALISIERT – Bestehende Umsetzungsblockaden durchbrechen

Wurden die meisten Smart Factories bisher auf Basis eigenentwickelter Softwarelösungen erschaffen, verschließt sich dieser Umsetzungsweg den meisten Produktionsunternehmen. Zudem ist ein klassisches IT-Integrationsvorgehen nicht geeignet, die großen Potenziale zu heben. Vor diesem Hintergrund haben viele Produktionsunternehmen gar nicht erst mit einer Transformation begonnen oder erleben den Exitus ihrer Pilotinitiativen.

Derzeit entsteht eine neue Klasse von kommerziell verfügbaren Softwarelösungen. Diese ermöglicht es allen Produktionsunternehmen Smart Factory-Potenziale zu heben. Sie lässt sich unter dem Oberbegriff SMART FACTORY-INTEGRATION zusammenfassen. Sie unterstützen die flexible Entwicklung eines vernetzten digitalen Abbildes der Fertigungsprozesse, basierend auf Echtzeit-Daten. Wir zeigen erstmalig, welche Elemente wesentlich für einen erfolgreichen Einsatz dieser neue Systemklasse sind. Wir haben dabei verfügbare Architekturen, unterstützende Systemeigenschaften, verfügbare kommerzielle Lösungen und potenzielle Auswahlkriterien analysiert.

Im Umfeld dynamischer IoT-Innovation und der Notwendigkeit einer ganzheitlichen Veränderungen gewährleistet eine TRANFSORMATIVE UMSETZUNG die Entwicklung der Smart Factory und das nachhaltige und kontinuierliche Heben großer, strategischer Potenziale. Unsere Studie erläutert die Anwendung erprobter und effektive Smart Factory-Transformationsmethoden, wie die Entwicklung des strategischen IT/OT-Bebauungsplans, die Umsetzung in Smart Factory-Entwicklungsstufen und die Implementierung ganzheitlicher Umsetzungsreleases, in einem stringenten Vorgehen.

Anselm Magel Management Consultants haben in ihrer Studie „KAUM SMART FACTORIES REALISIERT – Bestehende Umsetzungsblockaden durchbrechen“ die Erfolgsfaktoren heutiger Smart Factories analysiert, entstehende Best Practice identifiziert und die neue Klasse von SMART FACTORY-INTEGRATION-Lösungen bezüglich deren Eignung und Einsetzbarkeit erstmalig untersucht. Schließlich erläutert die Studie ein stringentes Umsetzungsvorgehen, welches den transformativen Charakter der Smart Factory-Veränderung Rechnung trägt. Zum Bezug und Veröffentlichung der Studie kontaktieren Sie uns bitte unter kaumSmartFactoriesrealisiert@magel.biz.

Posted by on 12. Februar 2019.

Tags: , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten