iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Kathrin Wagner-Bockey: Unser Mitgefühl gilt den Opfern

Zur Messerattacke am Flensburger Bahnhof erklärt die
polizeipolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Kathrin
Wagner-Bockey:

Ein derartiger Vorfall ist für alle Betroffenen ein
einschneidendes Erlebnis und es ist dringend Aufklärung geboten. Mein
Mitgefühl gilt den Opfern des Täters. Zusätzlich empfinde ich
Hochachtung für die junge Polizeibeamtin, die beherzt zum Schutz des
angegriffenen Fahrgastes eingeschritten ist. Polizisten müssen in
Sekundenbruchteilen über ihr Vorgehen entscheiden und ein
Schusswaffengebrauch ist mit Sicherheit das, was sich kein Polizist
wünscht.

Als gelernte Polizeibeamtin weiß ich, dass ein
Schusswaffengebrauch immer Spuren hinterlässt und jenseits von
rechtlichen Prüfungen immer auch bei den betroffenen Polizisten
Fragen aufwirft. Ich wünsche der Kollegin deshalb eine gute
persönliche Begleitung in dem Maße, wie es nötig ist. Es ist gut,
dass die Polizei Schleswig-Holstein hier seit Jahren ein
bedarfsgerechtes Angebot der Unterstützung vorhält und weiter
entwickelt.

Pressekontakt:
Pressesprecher: Heimo Zwischenberger (h.zwischenberger@spd.ltsh.de)

Original-Content von: SPD-Landtagsfraktion SH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Mai 2018.

Tags: , ,

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten