iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

K2 schließt Phase-1-Bohrprogramm in Mojave ab und beprobt neues großes regionales Goldziel

Vancouver, British Columbia. – 16. November 2020 – Die K2 Gold Corporation (K2 oder das Unternehmen) (TSX-V: KTO; OTCQB: KTGDF; FRANKFURT: 23K) berichtet über den aktuellen Stand der Explorationsarbeiten auf dem Projekt Mojave (Mojave) in Inyo County, Südkalifornien. Das Unternehmen hat sein Phase-1-Bohrprogramm abgeschlossen, das 17 RC-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.540 m umfasste.

Wir freuen uns, dieses erste Bohrprogramm in Mojave abgeschlossen zu haben, das erste derartige Programm seit den erfolgreichen Bohrungen der BHP auf dem Projekt im Jahr 1997. Erste Analyseergebnisse werden im nächsten Monat erwartet, erklärte Stephen Swatton, President und CEO der K2. Die Ergebnisse der ersten Bohrphase werden den Grundstein für ein größeres Explorationsprogramm legen. Ein Antrag für einen modifizierten Betriebsplan unter Benutzung einer vorhandenen sanierten Explorationsstraße für die zweite Phase der Bohrungen wird voraussichtlich bis Dezember beim Bureau of Land Management eingereicht.

Die wichtigsten Punkte:
– RC-Bohrprogramm umfasste 17 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.540 m, das sich auf die Zielgebiete Dragonfly und Newmont konzentrierte.
– 422 Gesteinsproben wurden auf dem kürzlich identifizierten Zielgebiet im Upland Valley gesammelt. Große Alterationszonen, Quarz-Carbonat-Gangbildungen und starke Eisenoxid-Entwicklung im Zusammenhang mit regionalen Strukturen, die in der Region identifiziert wurden.
– Fünf Probensendungen, die alle Bohrungen und Gesteinssplitterproben abdecken, wurden zur Analyse eingereicht.
– Erste Analyseergebnisse werden innerhalb von vier Wochen erwartet.

Bitte klicken Sie hier (http://www.k2gold.com/_resources/images/K2-PR-20201116.pdf), um das gesamte Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung zu sehen.

Bohrprogramm
Die Phase-1-Bohrkampagne, die 17 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.540 m umfasste, wurde auf der Ostseite der 5.830 Hektar großen Liegenschaft Mojave durchgeführt. Das Bohrprogramm konzentrierte sich auf die Zielgebiete Dragonfly und Newmont, zwei goldreiche Zonen innerhalb von 4,5 km Streichlänge der bekannten Vererzung. Die tiefste Bohrung wurde bis zu einer vertikalen Tiefe von 201,2 m niedergebracht. Alle historischen Bohrungen, die von Newmont und BHP innerhalb der Ziele Newmont und Dragonfly niedergebracht wurden, durchteuften Alterationserscheinungen und eine anomale Goldvererzung (siehe Pressemitteilung vom 13. Oktober 2020, hier – http://www.k2gold.com/news/index.php?content_id=199).

Die Bohrungen wurden an vier Standorten niedergebracht: Zwei auf Dragonfly (DF-1 und DF-2) und zwei auf Newmont (NM-1 und NM-2), wobei an jedem Standort mehrere Bohrungen niedergebracht wurden. Insgesamt wurden acht Bohrungen auf Dragonfly und neun Bohrungen auf Newmont fertiggestellt. Die Bohrungen sind konzipiert worden, um das Ausmaß der Vererzung zu bewerten, die in den historischen Bohrprogrammen Newmont und BHP angetroffen wurde.

Eine Zusammenfassung des Phase-1-Bohrprogramms finden Sie in der folgenden Tabelle:
Bohrung BohrstUTM_E UTM_N HöhenlAzimut NeigungswTiefe (
elle age inkel m)
(m)
MPMDF20-001DF – 143301440391532200 70 -50 196,60
MPMDF20-00243301440391532200 70 -80 201,17
MPMDF20-00343301440391532200 25 -65 174,35
MPMDF20-00443301440391532200 115 -65 132,59
MPMDF20-005DF – 243305940389212217 70 -50 22,86
MPMDF20-00643305940389212217 25 -60 89,92
MPMDF20-00743305940389212217 270 -50 74,68
MPMDF20-00843305940389212217 0 -90 36,58
MPMNM20-001NM-1 43287540366392165 115 -60 202,69
MPMNM20-00243287540366392165 0 -90 201,17
MPMNM20-00343287540366392165 70 -60 201,17
MPMNM20-00443287540366392165 160 -50 103,63
MPMNM20-00543287540366392165 160 -65 169,16
MPMNM20-006NM-2 43295240369332129 360 -50 173,74
MPMNM20-00743295240369332129 110 -50 202,69
MPMNM20-00843295240369332129 155 -60 192,02
MPMNM20-00943295240369332129 0 -90 164,59
Total (m) 2.539,6
1

Alle Proben aus dem Programm wurden an MSALABS in Langley, BC, geschickt. Erste Ergebnisse aus dem Programm werden innerhalb von vier Wochen erwartet.

Positive Ergebnisse aus der ersten Bohrphase werden eine erweiterte zweite Bohrphase unterstützen. Das Genehmigungsdokument für das erweiterte Programm ist weit fortgeschritten und wird dem Bureau of Land Management bis Dezember vorgelegt.

Großes regionales Goldziel beprobt
Ein systematisches Programm zur Entnahme von Gesteinssplitterproben wurde auch im gesamten Gebiet des Upland Valley durchgeführt, das sich im Zentrum der Liegenschaft Mojave befindet, 1,7 km westlich des Ziels Newmont und neben dem Ziel Stega am westlichen Rand der liegenschaft. Die Probenahme wurde durchgeführt, um eine zuvor identifizierte Alteration und Eisenoxidanomalien weiterzuverfolgen, die anhand kürzlich erworbener World View-3-Fernerkundungsbilder erkannt wurden (siehe Pressemitteilung vom 1. Juni 2020, hier – http://www.k2gold.com/news/index.php?content_id=166).

Auf dem Ziel wurden über eine Fläche von ca. 2,6 km x 1 km insgesamt 422 Gesteinssplitter- und Stichproben gesammelt. Aus frühen Explorationsarbeiten gibt es Hinweise auf zahlreiche Abbaustätten, wahrscheinlich aus dem frühen 20. Jahrhundert, aber dieses Ziel wurde von neueren Betreibern nicht weiterverfolgt. Das Gebiet ist gekennzeichnet durch ausgedehnte Zonen mit Quarz-Carbonat(+/- Baryt)-Gangbildung, eine Vertonung bis Quarz-Serizit-Alteration und eine starke Eisenoxidentwicklung. Die Alteration kommt innerhalb eines Pakets stark deformierter kalkhaltiger permisch-triassischer Sedimente und porphyrischer Intrusionsgänge und Lagergänge vor, die durch eine Reihe nach Nordnordwest streichender steil einfallender Verwerfungen gekreuzt werden. Diese Verwerfungen stehen mit den am stärksten ausgebildeten Alterationszonen in Zusammenhang.

Zusätzlich zu Upland wurden in den Zielgebieten Gold Valley, Dragonfly, Newmont und Broken Hill weitere Prospektionsproben entnommen und geologische Kartierungen durchgeführt.

Untersuchungsmethoden & QA/QC
Die analytische Arbeit am Mojave-Projekt wird von MSALABS, einem international anerkannten Anbieter analytischer Dienstleistungen, in seinem Labor in Langley, British Columbia, durchgeführt. Alle Gesteins- und Bohrproben werden nach dem PRP-910-Verfahren aufbereitet (Trocknung, Zerkleinerung auf 70% bei einem Durchlass von 2 mm, Riffelteilung von 250 g, Pulverisierung des Geteilten auf besser als 85% bei einem Durchlass von 75 Mikrometern) und nach den Methoden FAS-111 (30 g Brandprobe mit AAS-Abschluss) und IMS-130 (0,5 g, Königswasseraufschluss und ICP-AES/MS-Analyse) analysiert. Alle Proben, die >10g/t Au enthalten, werden nach der Methode FAS-415 (30g Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss) erneut analysiert. Proben, die >100 ppm Ag und/oder >1% Cu, Pb und Zn enthalten, werden mit der Methode ICF-6 (0,2 g, 4-Säuren-Aufschluss und ICP-AES-Analyse mit Erzgehalt) reanalysiert.

Die gemeldeten Arbeiten werden unter Verwendung von Standardverfahren der Industrie durchgeführt, einschließlich eines Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramms (QA/QC), das aus dem Einsatz von zertifizierten Standards, Leer- und Doppelproben in den Probenstrom besteht.

Qualifizierter Sachverständiger
Jodie Gibson, Vice President of Exploration, hat die technischen Informationen in dieser Pressemeldung in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Über K2
K2 ist ein kapitalkräftiges Gold- und Silberexplorationsunternehmen mit einem Kassenstand von etwa 2 Millionen Dollar. Das Unternehmen verfügt über Projekte im Südwesten der USA und dem kanadischen Yukon. Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens in den USA erfolgt über die hundertprozentige Tochtergesellschaft Mojave Precious Metals Inc. Das Unternehmen konzentriert sich auf das Konzessionsgebiet Mojave in Kalifornien, ein 5.830 Hektar großes Oxid-Goldprojekt mit Basismetall-Zielgebieten. Durch den Standort von Mojave ist das Unternehmen in der Lage, ganzjährig Nachrichten über mehrere bereits bekannte oberflächennahe Goldziele zu melden, in welchen in der Vergangenheit von den Konzernen BHP und Newmont erfolgreiche Bohrungen durchgeführt wurden. Neben den unmittelbar verfügbaren Zielgebieten auf der Basis der Bodendaten des Unternehmens, die mit LiDAR- und Worldview-3-Daten abgeglichen wurden, verfügt das Konzessionsgebiet auch über drei noch nicht bebohrte Standorte mit historischen Ergebnissen zu goldhaltigen Schürfgräben, unter anderem einem in der Zone Dragonfly, in dem 4,2 g/t Gold über 42,7 m (BHP-Daten) festgestellt wurden.

Für das Board of Directors,

Stephen Swatton
President und CEO
K2 Gold Corporation.

Für weitere Informationen über K2 Gold Corporation oder diese Pressemitteilung besuchen Sie bitte unsere Website unter k2gold.com oder wenden Sie sich an Investor Relations in Kanada unter der Rufnummer 604-354-2491 oder in den USA bei Lone Pine in Kalifornien unter der Rufnummer +1 (760) 614-5605 oder per E-Mail an info@k2gold.com.

K2 Gold Corporation ist Mitglied der Discovery Group mit Sitz in Vancouver, Kanada. Weitere Informationen finden Sie unter: discoverygroup.ca.

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die keine historischen Fakten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden, wie etwa Aussagen zum Explorationsprogramm bei Mojave, einschließlich Bohrergebnissen und zukünftigen Explorationsplänen bei Mojave. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen aber nicht auf diese beschränkt sind, zählen unter anderem Abweichungen in der Beschaffenheit, Qualität und Quantität der Minerallagerstätten, die möglicherweise aufgefunden werden; die Unfähigkeit des Unternehmens, die für seine geplanten Aktivitäten erforderlichen Genehmigungen, Zustimmungen oder Bewilligungen zu erhalten; und die Unfähigkeit des Unternehmens, das erforderliche Kapital zu beschaffen oder seine Geschäftsstrategien vollständig umsetzen zu können. Der Leser wird auf die Offenlegungsberichte des Unternehmens verwiesen, die auf SEDAR (www.sedar.com) verfügbar sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, vernünftig sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in diese Aussagen gesetzt werden, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten. Es wird keine Gewähr dafür übernommen, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht durch Wertpapiergesetze und die Richtlinien der TSX Venture Exchange vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar, noch soll ein Verkauf der Wertpapiere in einer Rechtsordnung erfolgen, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wäre, einschließlich aller Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Wertpapiere des Unternehmen wurden bzw. werden nicht in absehbarer Zukunft nach dem United States Securities Act von 1933 (das Gesetz von 1933) oder den Wertpapiergesetzen der einzelnen US-Bundesstaaten registriert und dürfen nicht innerhalb der Vereinigten Staaten oder an – bzw. auf Rechnung oder zugunsten von – US-Personen (wie in Regulation S des Gesetzes von 1933 definiert) angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind nach dem Gesetz von 1933 und den anwendbaren Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert oder es liegt eine Ausnahme von dieser Registrierungspflicht vor.

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND IHRR REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER MITTEILUNG.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Posted by on 16. November 2020.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten