iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Kölner Stadt-Anzeiger: Laschet erleichtert über Einstellung des Ermittlungsverfahrens in der Hacker-Affäre – Sorge wegen Übergriffen im Internet

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) ist
erleichtert darüber, dass sich der Anfangsverdacht eines
\“Hacker-Angriffs\“ auf die frühere NRW-Umweltministerin Christina
Schulze Föcking (CDU) nicht bestätigt hat. \“Angesichts der
zahlreichen persönlichen Bedrohungen gegen Christina Schulze Föcking
ist das eine gute Nachricht\“, sagte Laschet dem \“Kölner
Stadt-Anzeiger\“ (Samstag-Ausgabe). Ihn besorge die Heftigkeit der
Übergriffe im Netz auf Politiker sehr. \“Auch wir als Politiker haben
dabei eine Verantwortung, durch sorgsame Sprache und
verantwortungsvollen Umgang miteinander für ein gutes
gesellschaftliches Klima zu sorgen\“, erklärte Laschet. Der
CDU-Politiker fügte hinzu: \“Jenseits allen parteipolitischen Streits
sollten wir froh sein, dass sich die Befürchtungen in diesem Fall
nicht bestätigt haben.\“

www.ksta.de/30667814

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 23. Juni 2018.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten