iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Jederzeit vollständige Live-Informationen aus der Supply Chain

(Serrig, 23.10.2018) Die technisch heterogenen Produktionsverhältnisse machten es bislang schwer, Rohdaten der Herstellungsprozesse den übergeordneten Systemen für die Analyse- und Planungsaufgaben bereitzustellen. Der PILOT IIoT-Connector von FELTEN beseitigt dieses Problem, zudem lässt sich diese Lösung aufgrund ihres Plug-in-Ansatzes sehr einfach und mit einer geringen Investitionshürde einführen.

Eine effiziente Steuerung der Fertigung verlangt, dass den übergeordneten ERP- oder MES-Systemen Daten zur Verfügung gestellt werden, die in Echtzeit an den Produktionsstraßen oder Linien bzw. Assets erhoben werden. Ein Kernproblem dieser Datenerfassung besteht jedoch darin, dass in der Produktionsinfrastruktur meist technisch sehr heterogene Verhältnisse bestehen. Dabei kommen Steuerungen verschiedener Hersteller zum Einsatz und es fehlt an standardisierten Schnittstellen.

„Eine Produktion ist nur wirklich transparent und effektiv steuerbar, wenn die Daten digital erfasst und genutzt werden. Bislang konnten die Unternehmen bei ihrer Datenerfassung nicht unmittelbar an den Prozessen andocken, weil technisch kein ausreichender Zugang zu den Rohdaten besteht“, beschreibt Martin Seer, Software Consultant bei der FELTEN Group, die typische Schwierigkeit. Stattdessen mussten die steuerungsrelevanten Informationen über komplizierte und häufig manuelle Verfahren für die übergeordneten Produktionssysteme aufbereitet werden. „Dabei sind jedoch immer wichtige Daten verloren gegangen, was nicht zuletzt auch die Transparenz der Produktionsverhältnisse deutlich einschränkt. Außerdem entstehen Übertragungsfehler und gestaltet sich diese Prozedur relativ zeitaufwändig“, betont er.

Mit Blick auf die weiteren Perspektiven betont Seer noch einen weiteren Nachteil der bisherigen Verfahren: „Man schneidet sich von der weiteren Entwicklung der Produktion ab und verschließt sich einem riesigen Optimierungspotenzial. Denn eine Digitalisierung und Ausrichtung auf IIoT ist kaum möglich, wenn die Produktionsdaten nicht am Ort ihrer Entstehung, also an den Anlagen, digital erfasst und in Echtzeit den übergeordneten Systemen für die Analyse- und Planungsprozesse zugeleitet werden können.“

Der IIoT-Connector stellt eine wirksame und schnell implementierbare Antwort auf diese Herausforderung dar. Er versteht sich als flexibel konfigurierbare Innovation zur treiberbasierten Datenerfassung. Das IO-Konzept bietet für multiple Datenlieferanten eine maximale Datenkonsistenz. Die FELTEN-Lösung ist mit einer Vielzahl an Treibern wie beispielsweise OPC-UA und Classic, TCP, DB, Rockwell und Siemens ausgestattet, gleichzeitig verfügt sie über bidirektionale Schnittstellen zu Maschinen, SPS, SCADA-Systemen, um nur einige zu nennen.

Mit Hilfe der PILOT:Historian, einer hocheffizienten Datenbank, wird die Datenerfassung, -konsolidierung und -qualifizierung in realtime möglich. Zudem besteht eine strukturierte Datenspeicherung mit Weitergabe der Informationen an MES- oder andere übergeordnete ERP- oder BI-Systeme. Einfach über einen Web-Browser bedienbar, lassen sich in Echtzeit auch Kennzahlen sowie weitere Logiken zur Abfrage der Daten generieren. Das Ergebnis sind konsistente Nutzdaten die die entscheidende Transparenz der Produktion liefern. Zudem lässt sich der IIoT-Connector sukzessiv durch MES-Funktionalitäten erweitern.

Ein besonderes Merkmal der Lösung ist ihre schnelle und kostengünstige Einführung auf der Shop-Floor-Ebene. Denn durch den aufwandsreduzierten Plug-In-Ansatz mit Implementierung auf Industrie-PCs oder Steuerungen lässt sie sich mit wenigen Einstellungen innerhalb von wenigen Stunden in Betrieb nehmen. Weil der IIoT-Connector damit schon unmittelbar einen wirtschaftlichen Mehrwert erzeugt, lässt sich der ROI in kürzester Zeit erreichen. „Er ist zudem herstellerneutral und kann deshalb unabhängig von der weiteren technischen Infrastruktur in der Produktion eingesetzt werden“, beschreibt Seer einen weiteren Vorteil der FELTEN-Lösung für die digitale Datenerfassung.

Posted by on 23. Oktober 2018.

Categories: Internet

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten