iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

ITZBund hostet Antragsverfahren \“Soforthilfe Reisebusbranche\“

Am 24. Juli 2020 startete das Förderprogramm zum Ausgleich für Einnahmeausfälle in der Reisebusbranche. Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) konnte gemeinsam mit der Firma Fabasoft und dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) die technische Lösung für das Programm innerhalb kürzester Zeit bereitstellen.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat ein Förderprogramm aufgelegt, um das wirtschaftliche Fortbestehen der durch die Corona-Pandemie angeschlagenen Reisebusbranche zu sichern. Durch das Programm sollen die laufenden Fixkosten von Reisebusunternehmen, sogenannte Vorhalte- und Vorleistungskosten, finanziert werden.

Das BAG gewährt die Ausgleichszahlungen im Auftrag des BMVI. Im Zeitraum vom 24. Juli bis 30. September 2020 können die betroffenen Unternehmen ihre Anträge in digitaler Form über eine E-Serviceplattform einreichen. Das Antragsverfahren wird vollständig elektronisch und medienbruchfrei abgewickelt. Als technische Plattform dienen die E-Services, die das ITZBund für seine Kunden betreibt. Die technische Lösung konnte durch das BAG gemeinsam mit der Firma Fabasoft und dem ITZBund innerhalb weniger Wochen entwickelt und bereitgestellt werden.

Während der Antragsfrist findet ein permanentes Monitoring der Infrastruktur durch das ITZBund statt. Bei Bedarf können technische Anpassungen an der IT-Lösung schnell und unkompliziert vorgenommen werden.

Aus technischer Sicht verlief der Antragsstart erfolgreich. In den ersten drei Tagen wurden bereits zahlreiche Anträge auf Soforthilfe gestellt.

Antragsportal (E-Services) des BMVI: https://antrag-gbbmvi.bund.de/startseite

Weiterführende Links:

Information des BMVI:

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2020/030-scheuer-busbranchekannhilfsgelder-abrufen.html

Förderprogramm des BAG:

https://www.bag.bund.de/DE/Navigation/Foerderprogramme/Soforthilfe_Reisebusbranche/R eisebusbranche_node.html

 

Das ITZBund ist der zentrale IT-Dienstleister der Bundesverwaltung. Beim ITZBund sind ca. 3.250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an deutschlandweit zwölf Standorten beschäftigt. Hauptsitz ist Bonn. Das ITZBund bietet seinen Kundenbehörden ein breites Spektrum an ITDienstleistungen. Diese reichen von der Konzeption, Beratung und Anforderungsanalyse über die Entwicklung bis hin zum Betrieb von IT-Lösungen. Themenfelder sind u. a. Verkehr, Zoll, Haushalt, Steuer, Personal, Statistik, Innere Sicherheit, Asyl und Integration. Von den Leistungen des ITZBund profitieren sowohl die Wirtschaft und Verwaltung als auch Bürgerinnen und Bürger. Gegründet wurde das ITZBund 2016. Es war das erste Ergebnis der IT-Konsolidierung Bund und setzt in diesem Rahmen als alleiniger Generalunternehmer aktiv Maßnahmen der Betriebs- und Dienstekonsolidierung um. Weitere Informationen unter www.itzbund.de

Posted by on 30. Juli 2020.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten