iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

IT Cluster Oberfranken: IT-Forum macht Zukunftsthemen sichtbar

Aktuelle Entwicklungen, renommierte Referenten und ein fruchtbarer Austausch: Das IT-Forum organisiert von der Hochschule Coburg zusammen mit dem IT-Cluster Oberfranken war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Im Zentrum standen die für die Branche bestimmenden Themen, wie Design Thinking, digitale Transformation und Künstliche Intelligenz. Für die neu gewählte Vorstandschaft des IT-Clusters war es auch der erste öffentliche Auftritt vor großem Publikum. Vorstandsvorsitzender und Personalberater Hans Ulrich Gruber führte zusammen mit Professor Jens Grubert durch die Veranstaltung. Er moderierte auch das Panel zum Thema \“New Work\“.
Dabei sieht der Personalberater das Thema Digitalisierung auch als wichtiges Kriterium für die Personalgewinnung: \“Dies haben auch die Fragen aus dem Publikum verdeutlicht.\“ Insgesamt fällt sein Fazit sehr positiv aus: \“Wir als IT-Cluster haben viele wichtige Impulse erhalten, die wir auch bei künftigen Veranstaltungen vertiefen wollen.\“ Neben der digitalen Transformation und der damit verbundenen Kundenzentrierung seien dies auch die damit einhergehenden Change-Prozesse im Unternehmen, die es zu beachten gelte. Auch der technologische Fortschritt durch KI und Augmented Reality stünden im Fokus: \“Als IT-Cluster haben wir den Anspruch, Zukunftstechnologien sichtbar zu machen, die unsere oberfränkischen Unternehmen betreffen. Und dies wollen wir bei den künftigen Veranstaltungen verstärkt tun.\“
Zufrieden mit dem Verlauf und dem Ergebnis des IT-Forums ist auch Professor Jens Grubert von der Hochschule Coburg. Er hat das IT-Forum organisiert: \“Wir hatten zwei Ziele: Wir wollten eine Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis schaffen und wir wollten zeigen, dass es sich lohnt und einen Mehrwert gibt, wenn die Informationstechnologie (IT) und das Design interdisziplinär zusammenarbeiten.\“ Beides sei gelungen, wie die Rückmeldungen der rund 200 Gäste gezeigt haben. Als prägende Höhepunkte nannte er neben den einzelnen Panels auch die beiden Keynotes: Deutschlands führender Interaction-Designer, Professor Wolfgang Henseler von der Hochschule Pforzheim, zeigte am Beispiel des US-amerikanischen Unternehmens Amazon auf, wie neue Services entstehen. Professor Dr. Diedrich Wolter von der Universität Bamberg beleuchtete die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz am Beispiel der Sprachsteuerung.
Auch stellvertretender Vorsitzender Thomas Feike zeigte sich mit dem Verlauf des IT-Forums sehr zufrieden: \“Die Veranstaltung am Campus Design der Hochschule in Coburg war ein voller Erfolg und zeigt, dass sich das IT-Forum Oberfranken als jährlich wiederkehrende IT-Veranstaltung sehr gut etabliert hat – für ausstellende IT-Unternehmen der Region, als auch für alle anderen Teilnehmer.\“ Die Hochschule habe sogar schon eine Woche vor Anmeldeschluss wegen maximal möglichen Anmeldungen das Ticketportal schließen müssen. Das zeige: \“Der Informationsbedarf für Unternehmen rund um das Thema der digitalen Transformation ist nach wie vor sehr groß. Die dazu angebotenen Fachthemen haben für die Zuhörer den Zeitgeist voll getroffen. Wir freuen uns sehr, dass wir als Förderer diese Veranstaltung unterstützen konnten und der IT-Cluster ist auch nächstes Jahr, diesmal für die Fachhochschule in Hof, wieder mit dabei.\“ 2019 findet das IT Forum zum 10. Mal statt.
Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und zum IT-Cluster gibt es online: www.it-cluster-oberfranken.de

Posted by on 11. April 2019.

Tags: , , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten