iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Interims Tagesklinik in Sigmaringen errichtet

 

Was von oben fast wie ein Lego-Spiel für Riesen aussieht, ist in der Praxis eine anspruchsvolle Millimeterarbeit, in der die vormontierten Module zusammengesetzt werden. Der aufwendige Innenausbau und die hohen Ansprüche an die Technik der Tagesklinik sind von dem Unternehmen ERWE Containersysteme GmbH (www.erwe.com) als schlüsselfertige Leistung fertiggestellt und am vergangenen Montag an die SRH Klinik Landkreis Sigmaringen übergeben worden.
Hintergrund der Auslagerung der Tagesklinik sind die anstehenden Bauarbeiten für die Sanierung und Erweiterung der SRH Klinik in Sigmaringen. Für den Neubau und die Generalsanierung des Krankenhausstandortes in Sigmaringen hat die SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen im Januar diesen Jahres bereits einen Zuschuss über 33,3 Millionen Euro erhalten.
Durch die Erstellung des Interimsgebäudes in Container-Modul-Bauweise wurde im Vergleich zum Massivbau eine schnelle, flexible und unbürokratische Lösung geschaffen. Besondere Herausforderungen bei diesem Projekt waren die Realisierung der hohen Anforderungen aus dem Medizinbereich. Anders als bei herkömmlichen Interims-Containeranlagen wie beispielsweise Schulen oder Bürogebäuden müssen im Medizinischen Bereich spezielle antibakterielle Farben, Bodenbeläge und Verkleidungen verbaut werden. Auch die Anforderungen an die Elektrische Ausstattung, Klimatisierung und den Sanitärbereich sind bei dieser Anlage wesentlich anspruchsvoller als bei anderen Projekten. Die ERWE Containersysteme GmbH hat sich diesen Herausforderungen gestellt und in kurzer Zeit das Interimsgebäude schlüsselfertig übergeben. Die Errichtung des Klinikgebäudes in Containerbauweise stellt schlussendlich eine nachhaltige und umweltschonende Lösung dar, da das Gebäude bei Nichtmehrbedarf nahezu rückstandsfrei abgebaut und die einzelnen Module einer weiteren Nutzung zugeführt werden können.
Die geplanten Baumaßnahmen am Standort Sigmaringen stellen eine wichtige Investition in die Zukunft dar. „Das SRH Krankenhaus Sigmaringen rüstet sich damit gut für die kommenden Herausforderungen, davon bin ich überzeugt\“, lobte Minister Manfred Lucha die Professionalität der Konzeption und Planung. \“Zukunftsfähige Häuser werden wir finanzieren\“, erklärte der gelernte Krankenpfleger. „Das Land überlege sehr genau, welche Vorhaben gefördert werden, denn man müsse für die nächsten 20 Jahre denken. Wir wollen die Krankenhauslandschaft in Baden-Württemberg zielgerichtet und an den Bedürfnissen der Menschen ausrichten. Dabei ist uns wichtig, die spezifischen regionalen Besonderheiten in die Krankenhausplanung und -förderung einfließen zu lassen“.

Posted by on 15. April 2019.

Tags: , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten