iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Informatik studieren, aber wo? Studieninformationstag am Hasso-Plattner-Institut am 31. Mai

Der Bedarf an gut ausgebildeten Informatikern in
der Arbeitswelt ist in Zeiten des Internet of Things (IoT), von
Industrie 4.0 und wachsenden digitalen Infrastrukturen enorm. Ein
besonders praxisnahes Informatikstudium bietet die gemeinsame
Digital-Engineering-Fakultät des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und
der Universität Potsdam (UP) an. Die ingenieurwissenschaftlichen
Bachelor- und Masterstudiengänge eröffnen dem IT-Nachwuchs
vielfältige Karrieremöglichkeiten und bereiten ihn optimal auf die
Herausforderungen des digitalen Wandels vor.

Neben dem deutschlandweit einzigartigen Studiengang \“IT-Systems
Engineering\“ (Bachelor und Master) können sich Studierende im Master
in den Bereichen Big Data, Digital Health und ab Wintersemester
2019/20 erstmals auch auf dem Gebiet der IT-Sicherheit
spezialisieren.

Wer sich für ein Informatikstudium interessiert und mehr über die
exzellenten Studienmöglichkeiten und unterschiedlichen Fachgebiete am
HPI erfahren möchte, kann sich im Rahmen des Studieninformationstages
am 31. Mai 2019 vor Ort informieren. Die Veranstaltung richtet sich
an Bachelor- und Masterinteressierte, ihre Eltern sowie an
Mathematik- und Informatiklehrkräfte.

WAS: Studieninformationstag am Hasso-Plattner-Institut

WANN: 31. Mai 2019, Beginn 13.00 Uhr

WO: Hasso-Plattner-Institut, Hörsaalgebäude
Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3, 14482 Potsdam

Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr mit einer Campus-Führung und
der Vorstellung einzelner Fachgebiete (Treffpunkt Hörsaalgebäude,
Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3, 14482 Potsdam). Von 14.30 bis 16.30 Uhr
informieren die Professoren über die Studiengänge des
Hasso-Plattner-Instituts sowie die Bewerbungsvoraussetzungen und
-modalitäten. Im Anschluss stehen HPI-Studierende für alle Fragen
rund um den praktischen Studienalltag und das Campusleben zur
Verfügung. Weitere Informationen und Anmeldung unter
http://bit.ly/studieninfotag2019

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist Deutschlands
universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering
(https://hpi.de). Mit dem Bachelorstudiengang \“IT-Systems
Engineering\“ bietet die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät des
HPI und der Universität Potsdam ein deutschlandweit einmaliges und
besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatikstudium
an, das von derzeit rund 500 Studierenden genutzt wird. In den vier
Masterstudiengängen \“IT-Systems Engineering\“, \“Digital Health\“, \“Data
Engineering\“ und \“Cybersecurity\“ können darauf aufbauend eigene
Forschungsschwerpunkte gesetzt werden. Bei den CHE-Hochschulrankings
belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die HPI School of Design
Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem
Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 240 Plätze für ein
Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI 14 Professoren und über 50
weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es
betreibt exzellente universitäre Forschung – in seinen
IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden
mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing.
Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und
Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu
kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen
für alle Lebensbereiche.

Pressekontakt:
presse@hpi.de
Christiane Rosenbach, Tel. 0331 5509-119, christiane.rosenbach@hpi.de
und Betina-Ulrike Thamm, Tel. 0331 5509-175, betina.thamm@hpi.de

Original-Content von: HPI Hasso-Plattner-Institut, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 24. April 2019.

Tags: , ,

Categories: Computer, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten