iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Indoor-Löschwassertanks für Fabriken und Hochhäuser − Langzeitschutz mit Chesterton-Beschichtung PROGUARD CN 200

 

Beton-Löschwasser- und Sprinklertanks für große Gebäude benötigen einen zuverlässigen Schutz gegen Undichtigkeiten. Unbeschichteter Beton wird durch die massive Wassereinwirkung porös. Um entstehenden Wasserschäden entgegenzuwirken und einen uneingeschränkten Brandschutz zu gewähren, sollten Indoor-Betontanks mit einem Schutzsystem ausgestattet werden.

Die „Strohbeck GmbH“ führt kontinuierlich Applikationen für Indoor-Betontanks − ob Neubau oder Erneuerung – mit den Chesterton Beschichtungssystemen durch. Das Unternehmen verfügt über weitreichende Erfahrungen im Oberflächenschutz. Seit Jahren verwendet die „Strohbeck GmbH“ vorrangig die Produkte der Chesterton-Beschichtungslinie Ceramic-Polymer; die Leistungsfähigkeit und die einfache Applikation haben das Fachunternehmen überzeugt!

Technische Details
Laufende Projekte: Beschichtung von Beton- oder auch Stahltanks zur Aufnahme von Lösch- und Sprinklerwasser
Projekt im Bild: Indoor-Löschwassertank Textilfabrik
Tankvolumen: 585.000 Liter
Produktanforderungen: Dauerhafter Schutz des Betons gegen Porösität und Auswaschungen

Die Applikation der Schutzsysteme – Schritt für Schritt zum resistenten Betonuntergrund

Die Betonflächen werden zunächst auf die Beschichtung vorbereitet und dazu staubfrei gereinigt. Lunker und Befestigungslöcher werden mit einer hochwertigen Spachtelung versehen.

Auf den sauberen Betonuntergrund wird nun eine spezielle Grundierung aufgetragen – CP-SYNTHOFLOOR 8010. In die nasse Schicht wird Quarzsand gestreut, welcher nach der Aushärtung ein Verankerungsprofil für die folgende Schicht bildet. Bodenunebenheiten werden durch eine zusätzliche Kratzspachtelung (Grundierung mit Quarzsand angereichert) ausgeglichen.

Anschließend erfolgt die Applikation der Beschichtung PROGUARD CN 200. Dieses vielseitige Schutzsystem wird unkompliziert im Airless-Spritzverfahren aufgebracht. Aufgrund der hohen Absackgrenze kann PROGUARD CN 200 auch auf vertikalen Flächen in einer Schichtstärke bis zu 1000 μm aufgebracht werden − das ermöglicht selbst für komplexe Parameter eine Applikation in nur einer Schicht und einem Arbeitsdurchgang. In wenigen Tagen härtet die Beschichtung vollständig aus; der Tank kann befüllt und in Betrieb genommen werden.

Posted by on 1. Juli 2021.

Tags: , , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten