iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

In-App-Werbung wird sicherer denn je: DoubleVerify erweitert Brand-Safety-Anwendung um mehr als 75 Content-Kategorien Neue Funktionen stärken Schutz der Markenreputation und steigern Reichweite in Mobile-App-Umgebungen

 

DV hat 2017 eine völlig neue Art der Brand Safety für mobile Apps eingeführt. Seitdem haben wir unsere Angebote in diesem wichtigen Kanal kontinuierlich weiter ausgebaut“, so Matt McLaughlin, COO von DoubleVerify. „Mit der jetzt erhältlichen, erweiterten Anwendung von DV können Advertiser einheitliche Brand-Safety-Parameter in allen digitalen Werbeumgebungen anwenden, inklusive mobiler Apps. Auf diese Weise profitieren sie von erhöhtem Markenschutz und verbesserter Kampagneneffizienz.“

Nahtloser Schutz für Marken
Die erweiterte Brand-Safety-Lösung für Mobile-App-Umgebungen bietet Advertisern den umfassendsten Schutz, der derzeit am Markt erhältlich ist. Sie deckt mehr als 75 riskante Content-Kategorien ab und berücksichtigt dabei sowohl die Brand Safety als auch die Markenrelevanz. Dank umfangreicher Sprachfunktionen und Anpassungsmöglichkeiten, lässt sich die Anwendung individuell auf die spezifischen Anforderungen jeder Marke abstimmen. Unter anderem können Nutzer Apps ausgehend von der App-Store-Kategorie oder anderen App-spezifischen Kriterien wie Alterszielgruppe oder Sternebewertung gezielt ins Visier nehmen, überwachen und blockieren.

Für mobile Apps mit vielen Inhalten hat DV verbesserte Klassifizierungsmethoden implementiert, die Brand-Safety-Kriterien sowohl auf der Content-Ebene als auch auf der übergreifenden App-Ebene anwenden. Die detaillierte Klassifizierung bietet Marken höhere Sicherheit und erhöht zugleich die potenzielle Reichweite, indem sie die Möglichkeit schafft, Werbeanzeigen innerhalb von Apps dynamisch auszuspielen. Außerdem können sich Kunden von DV die Keyword-Blockierung zunutze machen, um zu verhindern, dass ihre Anzeigen neben Eilmeldungen dargestellt werden.

„Ein umfassender Kriterienkatalog ist für die Gewährleistung der Brand Safety in diesem Kanal von entscheidender Bedeutung“, fügt McLaughlin hinzu. „Laut unseren eigenen Daten haben beispielsweise fast zwei Drittel der mobilen Apps, die als potenzielle Gefahr für die Brand Safety
eingestuft wurden, von Nutzern eine Sternebewertung von 4,0 oder höher erhalten. Es ist unerlässlich, für einen möglichst wirksamen Schutz verschiedene Parameter zu berücksichtigen, da In-App-Inhalte zunehmend raffinierter werden.“

Qualitätssteigerung für digitale Werbung
Die Brand-Safety-Kontrollen von DoubleVerify für Mobile-App-Inventar können mittels „Authentic Brand Safety Targeting“ implementiert werden. Das eigens entwickelte Verfahren maximiert die Effektivität von Programmatic Buying, indem es vor dem Kauf von Inventar auf einen einheitlichen Katalog von Brand-Safety-Kriterien zurückgreift. In Folge können Advertiser ihre Anzeigen effizienter aussteuern, Post-Bid Abgleiche reduzieren und auf DV Authentic Impressions® optimieren. Um von DV als „Authentic“ (authentisch) eingestuft zu werden, muss eine Impression vollständig von einem echten Nutzer in einer markensicheren Umgebung betrachtet werden. Mit der Metrik zertifizierte Impressions sind somit brand-safe, fraud-frei und tatsächlich sichtbar.

Posted by on 11. April 2019.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten