iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Immobilien in München 2019

Seit Anfang des Jahres waren einige Meldungen zu lesen, nach denen sich die Immobilienpreise in München etwas entspannen sollten. Die neuesten offiziellen Zahlen, die das Jahr 2018 jetzt vollständig erfassen, zeigen das allerdings noch nicht. Noch steigen die Preise – und solange das der Fall ist, kann von Entspannung natürlich nicht die Rede sein. Im Gegenteil steigen die Immobilienpreise, wie schon in den letzten Jahren wieder um durchschnittlich etwa 10 % an. Wir haben für Sie eine Momentaufnahme des Immobilienmarkts und der Preissituation in München erstellt und betrachten den Angebots- und den realen Absatzmarkt:

Die Immobilienpreise in München sind weiterhin im Anstieg begriffen, die Verkaufszahlen hielten sich insgesamt in etwa auf Vorjahresniveau.

Die Angebotszahlen aus den ersten beiden Quartalen des Jahres 2019 zeigen folgende Werte: Es wurden etwa 7.700 bestehende und etwa 2.200 neue Eigentumswohnungen zum Verkauf angeboten, ebenso ca. 2.250 Häuser und etwa 400 Grundstücke. Diese statistischen Zahlangaben gelten allerdings nicht absolut, denn sie enthalten auch unvermeidliche Doppelzählungen aufgrund von Mehrfachangeboten. Im groben Schnitt liegt der Quadratmeterpreis bei Häusern (allgemein, nicht nach Häusertyp aufgegliedert) bei rund 8.400 ? pro m² und kann je nach Objekt natürlich entsprechend abweichen. Im Endeffekt lagen etwa 2/3 aller angebotenen Häuser über 1 Mio. ? Kaufpreis, schaut man sich exemplarisch die Hausangebote der Häuser mit 150 bis 200 m² Wohnfläche an, lag der allgemeine Durchschnittspreis für München bei etwa 1,37 Mio. ?.

Betrachtet man die Angebote für die knapp 10.000 Eigentumswohnungen die ebenfalls in den ersten zwei Quartalen 2019 angeboten waren an, so befinden sich darunter auch 161 Wohnungen mit Garten, 296 Maisonettewohnungen, 259 Penthäuser und 485 Dachterrassenwohnungen. Gebrauchte Wohnungen lagen in den Inseraten (nicht unbedingt beim Verkaufspreis) im Schnitt bei etwas über 8.100 ? pro m², Dachterrassenwohnungen und Penthäuser waren im Allgemeinen 10 – 20 % teurer.
Neubauwohnungen lagen im Mittel bei etwa 9.600 ? pro m² Wohnfläche. Insgesamt sind die Angebotspreise um durchschnittlich 10 – 15 % im Vergleich zum Vorjahr angestiegen.

Im Vergleich dazu nun die tatsächlichen Verkäufe 2018:

Im Jahr 2018 wurden in München etwa 9.850 Eigentumswohnungen und 1.625 Wohnhäuser tatsächlich verkauft, etwa so viele wie im Jahr davor. Die Stadtteile mit den meisten Immobilienverkäufen waren Pasing, Trudering und Schwabing. Nun zu den tatsächlich erzielten Immobilienpreisen (Durchschnittswerte München):

a) Wohnungen: Je nach Lage, Baujahr und Zustand bewegte sich das Gros der gebrauchten Eigentumswohnungen im Bereich von ca. 5.500 bis 10.000 ? pro m², Neubauten im Schnitt zwischen 7.800 ? und 15.500 ? pro m² (reine Orientierungswerte). Eine normale Eigentumswohnung im Baujahrbereich 1960 – 1979 in guter Wohnlage wurde im Mittel um die 6.700 ? pro m² verkauft, eine neu gebaute für etwa 8.400 ?/m².
b) Einfamilienhäuser (durchschnittliche/gute Lage): Neue EFH kosteten 8.600 bis 14.300 ? pro m², die Verkaufspreise gingen von 1,2 bis 4 Mio. ?, allerdings beziehen sich diese Werte auf nur 10 ausgewertete Objekte. Bei bestehenden Einfamilienhäusern kann als grobe Orientierung von einem durchschnittlichen Wert von 5.700 bis zu 17.000 ? pro m² ausgegangen werden. Insgesamt wurden 195 gebrauchte Einfamilienhäuser verkauft.
c) Doppelhaushälften (gebraucht) kosteten in München im Durchschnitt 7.200 bis 8.250 ? pro m², die Verkaufspreise bewegten sich weitgehend im Bereich Euro 865.000 bis 1,08 Mio. ?.
d) Reiheneckhäuser in München wurden 2018 für durchschnittlich 860.000 bis 945.000 ? verkauft, die Quadratmeterpreise lagen durchschnittlich zwischen 6.700 und 8.200 ? pro m².
e) Reihenmittelhäuser in München lagen preislich zwischen 745.000 und 870.000 ? (Orientierungswert), die Quadratmeterpreise fanden sich meist im Bereich 5.750 – 7.650 ? pro m².

\“Es hat in den letzten Jahren ein enormer Preisanstieg auf dem Immobilienmarkt München stattgefunden und häufig sagen mir Kaufinteressenten, es gäbe am Münchener Markt nicht genug Objekte. Auch wenn in den letzten Jahren die Angebotszahlen tatsächlich geringer ausfielen, ist immer noch ein entscheidender Faktor, dass Immobilien einfach sehr schnell verkauft werden. Über das Jahr betrachtet sind die Verkaufszahlen immer noch hoch.\“ findet Rainer Fischer, Immobilienmakler München und Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH. Tatsächliche Verkaufszahlen aus dem Jahresbericht 2018 Gutachterausschuss München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Posted by on 24. Juni 2019.

Tags: , , , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten