iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Immer sicher unterwegs

MEKRA Lang, Ihr globaler Experte und Partner für indirekte Sicht, präsentiert auf der Agritechnica 2019 ab 10. November in Hannover innovative Sichtlösungen für alle Arten von Agrarmaschinen.

Der Partner für Sicherheit

Von der ersten Idee bis zur vollen Systemintegration steht MEKRA Lang an der Seite der Hersteller, um die Sicherheit auf und neben der Straße für Fahrer und Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Von innovativen Spiegeln über modernste Assistenzsysteme bis zu komplett digitalen Rundumsicht- und Spiegelersatzsystemen sind dem Portfolio von MERKA Lang dabei keine Grenzen gesetzt.

Innovative Spiegellösungen

Konstante Verbesserung und unübertroffene Qualität zeichnet Spiegelsysteme von MEKRA Lang aus: Individuell anpassbar sind sie in allen Fahrsituationen eine zuverlässige Unterstützung für den Fahrer. Die Kombination von Spiegeln mit verschiedenen Haltesystemen eröffnet dabei Herstellern die Möglichkeit einer spezialisierten Anwendung an jedem Fahrzeugtyp.

Innovative Verbesserungen erweitern hierbei die Sicht des klassischen Spiegels. Durch Integration von konfigurierbaren Kameramodulen kann beispielsweise beim Modulspiegel 1009 eine ergonomische Vergrößerung des Sichtbereichs für den Fahrer erreicht werden.

Dank der äußerst widerstandfähigen Konstruktion der Spiegel- und Haltesysteme ist der Einsatz der Endprodukte auch unter den widrigsten Umweltbedingungen möglich.

Ergonomische Assistenz

Fahrzeuge wachsen stets mit ihren Aufgaben, doch die Übersicht wird für Fahrer so deutlich kleiner als früher. An dieser Stelle setzt MEKRA Lang mit einem Portfolio von modernen Umfelderkennungssystemen an, die Fahrer unterstützen können.

Beim Querkamera-Monitorsystem (Q-KMS) wird mit flexibel am Fahrzeug einsetzbaren Kameras eine bequeme und gesetzeskonforme Überwachung des Querverkehrs ermöglicht. In widerstandfähigen Gehäusen installiert ermöglichen Sie auf Knopfdruck einen Einblick in schwer einsehbare Kreuzungen und ersetzen so den Einweiser.

Der neue Abbiegeassistent AAS 1312 erkennt dank fortschrittlicher Radartechnik sich fortbewegende Verkehrsteilnehmer in einem schlecht einsehbaren 12m x 6m großen Bereich beim Rechtsabbiegen auf der Beifahrerseite. Der seit April 2019 zur Nachrüstung erhältliche AAS überzeugt mit unkomplizierten Einbau durch erteilte ABE und dem Testsieg im ADAC-Vergleichstest.

Digitale Rundumsicht

In Bereichen, die mit Spiegelsystemen kaum oder gar nicht einsehbar sind, erweitert das neue, digitale Surround View-System von MEKRA Lang die Sicht um das Fahrzeug und ergänzt die Spiegelsysteme optimal. Durch Kombination von fortschrittlichen Touch-Monitoren und verschiedenen digitalen Kameras an die Anforderungen des Fahrzeugs entsteht so ein Rundumsichtsystem, das durch Trigger von verschiedenen Fahrzeugsignalen variabel auf die Fahrsituation reagieren kann: z. B. Umschalten auf die Seitenkamera bei Alarm des AAS oder automatisches Wechseln auf Vollbildansicht der rückwärtigen Kamera bei Rückwärtsfahrt.

Der Spiegel der Zukunft

Mit dem Digital VisionSystem (DVS), aktuell bereits erfolgreich an Trucks auf der Straße unterwegs, hat MEKRA Lang 2018 die Zukunft der indirekten Sicht eingeleitet: innovative Kameramodule mit ergonomisch positionierten Bildschirmen ersetzen die klassischen Außenspiegel. Beim DVS hat MEKRA Lang die langjährige Expertise in der Realisierung von einzigartigen Spiegelsystemen eingebracht und auf die Gestaltung des digitalen Spiegels der Zukunft angewandt. Durch die angepasste Bildverarbeitungssoftware der HDR-Kameras ist eine optimale Bilddarstellung in allen Fahrsituationen und Umgebungsbedingungen möglich. Die funktionale Absicherung des DVS bietet dem Fahrer eine verlässliche Funktionalität durch Selbstüberwachung bei Hard- und Software.

MEKRA Lang GmbH & Co. KG ist weltweit führender Hersteller von Spiegelsystemen für Nutzfahrzeuge sowie Entwickler von Kamera-Monitor-Systemen speziell für Automotiv-Anwendungen. Als innovativer und anerkannter Experte für indirekte Sicht arbeiten wir mit allen namhaften Nutzfahrzeugherstellern zusammen und sorgen so für mehr Sicherheit auf den Straßen. An unseren 14 Standorten in 9 Ländern beschäftigen wir ca. 2930 MitarbeiterInnen, davon 1480 am Standort Ergersheim/ Mittelfranken

Posted by on 31. Oktober 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten