iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

IHK-Businessplanwettbewerb der Großregion: Saarland erneut sehr erfolgreich

Die Wettbewerbsrunde 2017/2018 des Businessplanwettbewerbs der IHKs der Großregion Saar-Lor-Lux wurde am 27. September 2017 mit einer feierlichen Preisverleihung in der Handelskammer Luxemburg abgeschlossen. Auch dieses Jahr waren saarländische Gründerteams sehr erfolgreich: drei der zehn geehrten Preisträger hatten im Saarland am 1,2,3,GO-Wettbewerb teilgenommen und wurden dort gecoacht. Ein weiteres Gewinnerteam wurde zwar in Luxemburg zum Wettbewerb gemeldet, die Gründer stammen jedoch aus dem Saarland, der Geschäftssitz des Unternehmens ist in Saarbrücken.

Der Wettbewerb ?1,2,3,GO? wird von den IHKs der Großregion und nyuko e.V., Luxemburg, durchgeführt. Ziel ist die Förderung der Gründungskultur in der Region und die Unterstützung von innovativen Unternehmensgründungen und -diversifizierungen. Beteiligt sind die Regionen Saarland, Luxemburg, Lothringen, Wallonie und Rheinland-Pfalz (Kaiserslautern und Trier). Die Durchführung des Wettbewerbs im Saarland wird unterstützt vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, der  Saarländischen Wagnisfinanzierungsgesellschaft (SWG) und der Saarländischen Investitionskreditbank (SIKB).Medienpartner sind SR1 und die Saarbrücker Zeitung.

?

An dieser 18. Wettbewerbsrunde hatten sich insgesamt mehr als 52 Gründerteams beteiligt. Die saarländischen Preisträger sind:

Digitalich, Saarbrücken, mit dem Projekt Heimrich

Gründer: Marius Kleber und Philippe Weyand

T-Protex, Saarbrücken, mit dem Projekt ?Ghostbuster?

Gründerteam: Daniel Gillo, Julian Neu und Benjamin Kirsch

Sonderpreis der Sponsoren ? ?Coup de Coeur?

K-Lens, Saarbrücken mit dem Projekt ?Die 3. Dimension der Bildaufnahme?

Gründerteam: Matthias Schmitz, Klaus Illgner und Ivo Ihrke

KRS Solutions, Riegelsberg

Gründer: Kevin Reiter

Seit der Erstauflage des Wettbewerbs im Jahr 2000 wurden damit 56 saarländische Businesspläne bei 1,2,3,GO ausgezeichnet – deutlich mehr als im Durchschnitt der beteiligten Regionen. ?Dieser Erfolg der saarländischen Gründerteams ist auch und nicht zuletzt deshalb möglich, weil unser Business Angels-Netzwerk mit seinem Know How dazu beiträgt, dass am Ende tragfähige Geschäftskonzepte in den Wettbewerb gehen. Diesem Engagement erfahrener Unternehmer und Manager gilt unser herzlicher Dank?, kommentierte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen das hervorragende Abschneiden.

Das Team von K-Lens kann sich einen Tag nach der 1,2,3,GO-Preisverleihung in Luxemburg schon wieder über eine weitere Auszeichnung freuen: Auf der photokina in Köln gewann K-Lens beim ?Startup Day Award? Photoindustrieverbandes PIV den 1. Preis (Preisgeld 2.500 Euro).

Saarländische 1,2,3,GO ? Preisträger 2018

Digitalich, Saarbrücken (2. Platz im Wettbewerb, 6.000 Euro Preisgeld)

Projekt Heimrich

Heimrich ist ein digitaler Assistent für den Alltag. Heimrich lernt den Nutzer kennen, weiß was er gerade im Haushalt hat, einkaufen muss oder nochmal brauchen könnte.

Heimrich: https://www.youtube.com/watch?v=9neRMmA4Zfg

T-Protex, Saarbrücken (Platzierung unter den Top 10, ?Coup de coeur? ? 2.500 Euro Preisgeld)

Projekt: Ghostbuster

Im Projekt Ghostbuster geht es um die Entwicklung eines im Leitpfosten integrierten Sensorsystems an der Autobahnausfahrt, das Geisterfahrer bereits beim Auffahren auf die Autobahn erkennt. Die dadurch gewonnene Zeit und maximale Ortsgenauigkeit der Warnmeldung soll zum einen Einsatzkräfte schneller mobilisieren, als auch Radiodurchsagen und Warnsignale an alle Verkehrsteilnehmer bereits vor dem Entstehen gefährlicher Situationen ermöglichen.

Ghostbuster: https://youtu.be/Rh6m6d4jhS8

K-Lens, Saarbrücken (Platzierung unter den Top 10, 1.000 Euro Preisgeld)

Projekt: ?Die 3. Dimension der Bildaufnahme?

Mithilfe des vom Gründerteam entwickelten Objektivs und seiner Software kann ein Fotograf mit jeder beliebigen Kamera neben Farbinformationen auch Tiefeninformationen aufnehmen. Damit erschließt sich eine Vielfalt neuer Nachbearbeitungsmöglichkeiten, die von der beliebigen Steuerung des Fokus bis hin zu tiefenebenenbezogener Editierung, z.B. zum Freistellen oder Color Grading, reicht.

K|Lens: https://youtu.be/p6CP6XiEDvw

KRS Solutions, Riegelsberg (Platzierung unter den Top 10, 1.000 Euro Preisgeld)

KRS Solutions ist Vorreiter in Sachen virtuelles Training von Maschinenführern für Krane, Bau- und Sondermaschinen. Mit simulationsbasierten Schulungslösungen erfolgt die Ausbildung sicherer, günstiger und erhöht zudem den Lerneffekt.

KRS Solutions: https://youtu.be/XQOs7_3Urxs

Posted by on 28. September 2018.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten