iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

HUMBAUR zeigt sein umfangreiches Bau-Programm auf der TiefbauLIVE 2019

Von 5. bis 7. September 2019 präsentiert HUMBAUR, einer der größten Hersteller von Anhängern und Fahrzeugaufbauten in Europa, sein umfangreiches Programm an Bauanhängern auf der in Karlsruhe stattfindenden Messe TiefbauLIVE 2019. Zu sehen gibt es Baumaschinentransporter unterschiedlicher Größe und Funktionalität, Tieflader, Kipper und auch Spezielles wie den KTA-Kabeltrommelanhänger. Auf einer Musterbaustelle der Messe wird Humbaur das Auf- und Abladen einer Baumaschine demonstrieren.

Im September findet in Karlsruhe zum zweiten Mal die Messe TiefbauLIVE statt ? parallel mit der RecyclingAKTIV. Auf dem über 75.000 Quadratmeter großen Freigelände sowie in den Messehallen bekommen die Besucher neueste Anlagen aller Bereiche der Wiederaufbereitung werthaltiger Stoffe sowie das gesamte Spektrum an Maschinen des Tiefbaus, insbesondere des Straßen- und Kanalbaus zu sehen. HUMBAUR nutzt die Gelegenheit sein leistungsstarkes Programm an Anhängern für die Bau-Branche anhand ausgewählter Modelle zu demonstrieren ? auf dem eigenen Messestand, wie auch auf einer Musterbaustelle der Messe.

Baumaschinentransporter

Für Baumaschinen aller Art findet sich der passende Transportanhänger im Programm von HUMBAUR. Aus dem PKW-Anhängerprogramm sehen Sie auf der TiefbauLIVE den HS 303016. Bei 3 t zulässigem Gesamtgewicht, sind bis zu 2,39 t Nutzlast möglich. Seine geringe Ladehöhe erleichtert das Beladen. Serienmäßig sind die HS Baumaschinentransporter mit einem Holzboden ausgestattet, optional kann dieser durch einen Alu-Boden ersetzt werden. Die geschweißte Bordwand-/Rahmenkonstruktion aus Stahlblech sowie die geschraubte V-Zugdeichsel sind im Tauchbad feuerverzinkt und dadurch optimal gegen Korrosion geschützt. 12 Zurrringe? montiert im Außenrahmen ? stehen zur Ladungssicherung bereit. Die Zugkraft pro Ring beträgt 1000 kg. Dadurch lassen sich Ihre wertvollen Baumaschinen optimal für den Transport sichern. Die begehbaren Stahl-Kotflügel, die mit den Bordwänden abschließen, erlauben dem Baumaschinenführer das sichere Aus- und Absteigen nach dem Verladen der Geräte.

Egal ob kleiner Bagger oder andere kompakte Baumaschinen ? mit dem MTK Allcomfort kommen Ihre Geräte bequem zur Baustelle. Mit einem flachen Auffahrwinkel von 10° Grad lassen sich Fahrzeuge über die integrierten Bohlen leicht aufladen. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 3500 kg, die Ladehöhe beträgt 650 mm. So macht der MTK Allcomfort jeden Einsatz bequem möglich. Als Unterstützung steht ein stabiler, optional erhältlicher Seilwindenbock mit Seilwinde zur Verfügung und natürlich lässt sich der Anhänger auch kippen. Die durchdachte Fahrwerkstechnik des MTK Allcomfort sorgt für ein ausgesprochen ruhiges Fahrverhalten. Auch für den MTK Allcomfort steht ein breites Zubehörangebot wie Planenaufbauten, Zurrgurte, zusätzliche Stützfüße und selbstverständlich verstärkte Radstoßdämpfer mit 100 km/h Zulassung zur Verfügung.

Müssen größere Maschinen transportiert werden, sind die Baumaschinentransporter der Schwerlast-HS-Serie Ihre passenden Begleiter: Sie sind leicht, damit sie mehr schweres Gerät transportieren können. Wir haben sie gegen Rost geschützt, damit sie lange halten. Ihre Baumaschinen fahren in einem besonders flachen Auffahrwinkel über stabile und haltbare Rampen sicher auf die Ladefläche. Außerdem können Sie die HS-Baumaschinentransporter an unterschiedliche Kupplungshöhen anpassen ? je nach eingesetztem Zugfahrzeug. Der Bodenbelag besteht aus 40 mm dicken Weichholzbohlen und ist dadurch besonders stabil und wartungsfreundlich. Fünf Paar Zurrpunkte mit 2 t Zugkraft sind im Außenrahmen angebracht, zwei Paar Zurrpunkte mit 3 t Zugkraft versenkt im Brückenboden.

Die Schwerlast-Versionen der HS-Serie werden auf der Messe repräsentiert durch den kompakten HS 10, den es in Varianten mit 7,5 t und 8,1 t Nutzlast gibt. Besonderes Extra: eine spezielle Vorrichtung zum Sichern von Fräsen.

Ein richtiger Musterknabe unter den Bauanhängern ist der gewichtsoptimierte Tandem-Hochlader HBT 13 62 25 BS. Er ist sowohl für den Transport von Baumaschinen wie auch von Gütern geeignet. Serienmäßig ist der Anhänger mit Single-Bereifung ausgerüstet. Die niedrige Ladehöhe von nur ca. 920 mm ermöglicht einem Auffahrwinkel von ca. 16°. Doch schultern kann dieser Profi allerhand. Bis zu ca. 10 t kann er problemlos drauf gepackt bekommen. Ein Detail sind die höhenverstellbaren, klappbaren Abstützungen hinten unter dem Fahrgestell. Die Auffahrrampen sind verzinkt und können optional mit einem Gitterrostbelag ausgerüstet werden. Zur Ladungssicherung ist das Fahrzeug mit drei Paar 6-t-Zurringen und sieben Paar 2-t-Zurringen ausgestattet.

Die ganz großen Gewichte schultern die HUMBAUR-Tieflader: Auf der TiefbauLIVE werden Sie vertreten durch den 40-t-Drehschemel-Tieflader HTD 40 und den Satteltieflader HTS 30. Das gezeigte vierachsige Modell der HTD-Reihe hat eine gekröpfte Ladefläche und Luftfederung.Durch die Heben- und Senken-Funktion, wirkend auf das Hinterachsaggregat, ist der Auffahrwinkel sehr gering.. Serienmäßig erhalten sie dieses Modell mit einem  besonders haltbaren, feuerverzinkten Fahrgestellrahmen. Das im Tauchbad feuerverzinkte Fahrgestell sorgt für einen optimalen Korrosionsschutz. Aus einem umfangreichen Zubehörpaket kann der HTD jeder speziellen Anforderung angepasst werden.

Die geschweißten HTS-Satteltieflader überzeugen mit gekröpftem oder geradem Tiefbett, sowie geringem Eigengewicht. Damit transportieren Bauunternehmen sicher und bequem Baufahrzeuge wie Bagger, Radlader, Straßenfertiger sowie Baumaschinen und schwere Arbeitsgeräte. Außerdem sind die Sattel-Tieflader auch für den Transport von Containern geeignet. Durch einen versetzbaren Königszapfen passt der Sattelauflieger auf Zugmaschinen mit zwei oder drei Achsen.

Nicht nur für Schüttgut

In ihrer ganzen Bandbreite zeigen sich auf der TiefbauLIVE 2019 die Dreiseitenkipper der HUMBAUR HTK-Serie: Zu sehen sind die PKW-Modelle HTK 3500.41 Tridem, HTK 3000.31 und die Schwerlast-Modelle HTK 10 und HTK 19.

Diese Allrounder unter den Anhängern lassen sich alle Arten von Materialien von Holz bis Kies drauf packen. Massive, geschweißte und feuerverzinkte Rahmen sorgen für optimale Stabilität und Sicherheit. Die Brückenrahmen der Schwerlastmodelle sind mit Längs-, Quer- und Diagonalverstrebungen ausgestattet, die für optimale Stabilität auch bei Punktlasten sorgen. Die Parabelfederung der Achsen sorgt für einen optimalen Lastausgleich. Serienmäßig sind die Anhänger ausgestattet mit einer Druckluftbremse mit Löseventil, einer automatischen, lastabhängigen Bremse (ALB), einem automatischen Blockierverhinderer (ABV) und einem Bremssystem mit Federspeicherzylinder. Daneben ist viel praktisches Zubehör verfügbar, mit dem sich die Dreiseitenkipper optimal auf Ihre Anwendungen zurichten lassen.

Auch bei den Schwerlast-Dreiseitenkippern wurde das Fahrgestell gewichtsoptimiert, um mehr Zuladung zu ermöglichen. Gleichzeitig wurde eine leichtere Brücke als Basis verwendet, sodass auch die Ladebrücke zur Gewichtseinsparung beiträgt.

Kabeltrommelanhänger KTA

Aufatmen auf der Baustelle, denn der HUMBAUR Kabeltrommelanhänger KTA macht das Ausrollen oder Aufnehmen von Kabeln zum Kinderspiel. Das Aufnahmegestell kann durch eine einzelne Person bedient werden. Die Möglichkeit zum barrierefreien Einführen der Kabeltrommel sorgt für eine zusätzliche Erleichterung. Eine optional eingebaute Bremse sorgt dafür, dass die Kabel nicht zu schnell von der Trommel abgewickelt werden. Neben der Heckabstützung sorgen stabile Teleskopkurbelstützen vorne für sicheren Stand.

Die Anhänger der HUMBAUR-Modellreihe KTA sind für Kabeltrommeln bis zu einem Durchmesser von 2800 mm und einer Breite von 1450 mm ausgelegt, die Nutzlast variiert je nach Modell von 2240 kg bis 2700 kg. Sowohl der Fahrgestellrahmen als auch das Aufnahmegestell sind verwindungssteif konstruiert und im Tauchbad feuerverzinkt, damit Sie den täglichen Belastungen im Einsatz lange standhalten. Auch der eingesetzte Guss-Zugkugelkopf der Auflaufeinrichtung verspricht ebenso lange Haltbarkeit wie die sehr stabile Stützradaufnahme. Durch Passbolzen ist das Aufnahmegestell der Kabeltrommel spielfrei gelagert, um das Fahrverhalten des Anhängers zu optimieren.

Muster-Baustelle

Im Rahmen der TiefbauLIVE gibt es Muster-Baustellen zu besichtigen, auf denen typische Tiefbau- und Straßenarbeiten gezeigt werden. Auch HUMBAUR ist mit dabei und demonstriert das fachgerechte Be- und Entladen eines Baumaschinentransporters. Die Zeitpläne werden auf der Website der Messe und in anderen Veröffentlichungen der Messe bekannt gegeben.

Der Besuch des HUMBAUR-Standes auf der TiefbauLIVE lohnt sich auf jeden Fall. Für alle Experten aus der Baubranche und ihre Mitarbeiter ist ein Abstecher zu HUMBAUR quasi ein Muss.

Wer sich vorab schon informieren möchte, findet alle wichtigen technischen Angaben und Fotos unter www.humbaur.com 

HUMBAUR zählt zu den Größten in der Welt der Anhänger und Fahrzeugaufbauten. Das inhabergeführte Familienunternehmen bietet rund 420 verschiedene Anhänger-Serienmodelle für Gewerbe- und Privatkunden und 230 Modelle seiner FlexBox-Fahrzeugaufbauten. Mit 500 Beschäftigten werden rund 52.000 Anhänger p.a. am Standort Gersthofen produziert. Der Experte für Anhänger und Transportlösungen von 750 kg bis 50 t Gesamtgewicht ist national und international tätig und fertigt auch Sonder- und Speziallösungen. Über 500 Händler in Deutschland und 26 europäischen Ländern bieten kompetente Ansprechpartner direkt vor der Haustüre.

Besuchen Sie uns unter www.humbaur.com.

Posted by on 25. Juni 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten