iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Hilfen bei Inkontinenz

Ob Hilfsmittel für die Inkontinenz privat gekauft werden oder ein Arztrezept vorgelegt wird, der medizinische Fachhandel / das Sanitätshaus ist der richtige Ansprechpartner rund um das Thema Inkontinenz. Bei der Harninkontinenz unterscheidet man verschiedene Formen, die Belastungsinkontinenz und die Dranginkontinenz stellen die Hauptformen. Betroffen sind nicht ausschließlich Senioren, sondern sämtliche Altersgruppen, Frauen und Männer. Die Beeinträchtigung in der Lebensqualität betrifft sämtliche Betroffene; sie haben Angst vor der Blamage in der Öffentlichkeit. Daher meiden sie gesellschaftliche Kontakte und ziehen sich in ihr Zuhause zurück. Seelisch verlieren sie häufig die Kontrolle über alle Aktivitäten, sodass auch bei ihren Angehörigen der physische Druck wächst.
Das Sanitätshaus Würger in Bochum informiert Betroffene über den Einsatz sinnvoller Hilfsmittel bei Inkontinenz.

Fachberatung für die Hilfsmittelauswahl

Eine Reihe von Behandlungsmethoden verschafft Betroffenen heute Fortschritte bei der Heilung und/oder eine erkennbare Verbesserung ihrer gesundheitlichen Verfassung. Moderne Einlagen und Windelhosen gehören zu den geeigneten Hilfsmitteln: Mit Saugstärke und Tragekomfort sorgen sie für ein trockenes Gefühl, unterbinden Gerüche und verleihen dem Träger uneingeschränkte Sicherheit. Die Produkte der führenden Anbieter helfen Betroffenen, ihre Rolle im sozialen Leben wiederzufinden. Für Beratungsgespräche nehmen sich die Mitarbeiter im medizinischen Fachhandel / Sanitätshaus genug Zeit: Von Inkontinenz Betroffene können sich diskret und fachkundig beraten lassen, damit im gemeinsamen Gespräch die optimale Lösung gefunden werden kann.

Mitarbeiter im Sanitätshaus Würger in Bochum beraten ausführlich, welche Produkte für den Einzelfall favorisiert werden können.

Posted by on 29. März 2019.

Tags: , , ,

Categories: Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten